Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nationale Technologieprognosen sehen Energieversorgung als die Herausforderung der Zukunft

29.09.2010
VDI TZ-Studie analysiert Zukunftsstudien im internationalen Vergleich

Fossile Energieressourcen werden knapper und die bisherige Form der Energieversorgung gefährdet das Klima. Vor diesem Hintergrund sind die künftige Energieversorgung sowie ihre Umweltverträglichkeit die führenden Themen in Technologieprognosen rund um den Globus.

Dies ist ein Ergebnis der Meta-Analyse „Technologieprognosen. Internationaler Vergleich 2010“.

Die neueste Studie der Zukünftige Technologien Consulting der VDI Technologiezentrum GmbH bietet eine Übersicht über aktuelle Technologieprognosen aus sechs Ländern und wurde mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt.

Die Meta-Analyse untersucht aktuelle Technologieprognosen aus den Ländern Frankreich, Indien, Japan, Spanien, Großbritannien und den USA. Dieser Vergleich international relevanter Technologiestudien stellt Entscheidungsträgern aus Industrie, Politik und Wissenschaft einen kompakten Überblick über Technologietrends zur Verfügung. Die Analyse enthält für eine Vielzahl der untersuchten Studien erstmalig eine Auswertung in deutscher Sprache sowie aktualisierte Darstellungen nationaler Innovationssysteme nach teilweise tiefgreifenden Reformen.

Für insgesamt 16 Technologiefelder wurden die wesentlichen Aussagen nationaler Technologieprognosen herausgearbeitet. Die Meta-Analyse baut auf zwei Vorgängerstudien (ZTC-Band 52 und 58) auf. Mit dieser Weiterführung der Reihe kann die Entwicklung der inhaltlichen Schwerpunktsetzungen erstmals über einen längeren Zeitraum verfolgt werden. In der aktuellen Studie wurden aus über 200 identifizierten Einzelstudien 35 im Detail miteinander verglichen.

Fragen der Energieversorgung und ihrer Umweltverträglichkeit sind in den untersuchten Technologieprognosen zentrale Leitthemen. In der Vorläuferstudie 2006 dagegen wurde Energie noch als Teilaspekt des führenden Themas Nachhaltigkeit und Umwelt registriert.

Abgerundet wird die Studie durch einen umfangreichen Anhang mit Hinweisen auf alle identifizierten Einzelstudien. Die Analyse „Technologieprognosen. Internationaler Vergleich 2010“ erscheint als Band 88 in der ZTC-Reihe „Zukünftige Technologien“ und ist kostenfrei zu beziehen bei:

Ansprechpartner

Dr. Dirk Holtmannspötter
Zukünftige Technologien Consulting
der VDI Technologiezentrum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Fon: + 49 (0) 211 62 14 - 486
Fax: + 49 (0) 211 62 14 - 139
E-Mail: holtmannspoetter@vdi.de
ZTC-Website: www.zt-consulting.de

Dr. Anja Mikler | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de
http://www.zukuenftigetechnologien.de/detail.php?p=1700

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung