Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitstudie zur Produktionsarbeit der Zukunft

13.06.2013
Befragung von Produktionsverantwortlichen und Experten skizziert Vision der Industrie 4.0
Mit der Studie »Produktionsarbeit der Zukunft – Industrie 4.0« schafft das Fraunhofer IAO eine Grundlage zur Gestaltung der »vierten industriellen Revolution«. Mehr als 600 Produktionsverantwortliche und über 20 hochkarätige Experten zeichnen darin eine Vision der zukünftigen Fabrikarbeit. Die Studie steht ab Juni 2013 kostenlos zum Download zur Verfügung. Ein Innovationsnetzwerk zum Thema Industrie 4.0 startet am 2. Juli.

Internet, Mobilgeräte und intelligente Objekte halten Einzug in die Produktion. Die Experten sind sich einig, dass diese »vierte industrielle Revolution« die Produktionsarbeit durch den flächendeckenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik sowie Sensorik drastisch verändern wird und sprechen von der »Industrie 4.0«. Echtzeitfähigkeit durch autonome Objekte, mobile Kommunikation und Echtzeitsensorik erlauben eine dezentrale Steuerung und ad-hoc-Gestaltung von Prozessen. Dadurch können Unternehmen in einer neuen Qualität schnell und flexibel auf Kundenanforderungen reagieren.

Was Industrie 4.0 konkret für produzierende Unternehmen in Deutschland und für deren Produktionsmitarbeiter bedeutet, ist bisher nur vage skizziert. Mit der aktuellen Studie »Produktionsarbeit der Zukunft – Industrie 4.0« hat das Fraunhofer IAO nun eine Arbeitsgrundlage geschaffen, mit der Wirtschaft und Wissenschaft die vierte industrielle Revolution aktiv gestalten können. Die Studie skizziert mögliche Entwicklungen der Produktionsarbeit und unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg in die Industrie 4.0.

Dabei zeigt sie auf, welche Rollen Mensch und Maschine in der Produktion zukünftig spielen und wie vernetzte mobile Kommunikation und flexible Produktionsarbeit neue Wettbewerbsvorteile für innovative Produktionsunternehmen schaffen. Nicht zuletzt wird deutlich, wie eine Produktionssteuerung nach dem 4.0-Prinzip aussieht und wo zukünftig Produktions- und Wissensarbeit zusammenwachsen. Die Studie wendet sich an Leser aus dem produzierenden Gewerbe, die die Produktionsarbeit in Deutschland aktiv mitgestalten wollen.

Um nicht nur auf dem Papier, sondern auch praktisch Antworten und Lösungen für die Zukunft der Produktionsarbeit in Deutschland zu erarbeiten, ruft das Fraunhofer IAO das »Innovationsnetzwerk Produktionsarbeit 4.0« ins Leben. Am 2. Juli 2013 startet das Netzwerk aus Industrieunternehmen und Forschungspartnern mit einer Auftaktveranstaltung in Stuttgart. Mit dem »Zukunftslabor Industrie 4.0« gibt das Fraunhofer IAO produzierenden Unternehmen die Möglichkeit, wirtschaftliche Anwendungsfälle für die Produktion nach dem Industrie-4.0-Prinzip im Netzwerk zu erforschen, praxistauglich umzusetzen und neue rentable Geschäftsmodelle zu entwickeln. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den angegebenen Kontakt.

Weitere Informationen:

http://www.iao.fraunhofer.de/images/iao-news/produktionsarbeit-der-zukunft.pdf
http://www.produktionsarbeit.de

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics