Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebensereignisse verändern die Persönlichkeit

26.08.2011
Bislang umfangreichste Studie zum Einfluss von Ereignissen auf den Charakter / Universität Münster beteiligt

Was macht die Einzigartigkeit eines Menschen aus? Wie verändert er sich im Laufe der Zeit? Was ist festgelegt durch die Gene, welchen Einfluss hat die Umwelt? Zahlreiche Forschungsansätze befassen sich mit diesen zentralen Fragen der Psychologie. Einen wichtigen Beitrag hat jetzt ein Team der Universitäten Münster, Mainz und Leipzig geliefert. Die Studie ist im aktuellen "Journal of Personality and Social Psychology", einer der wichtigsten wissenschaftlichen Zeitschriften im Bereich der Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, erschienen.

Während früher häufig angenommen wurde, Eigenschaften seien starre Charakterzüge, konnten die Autoren nachweisen, dass sich die Persönlichkeit im Laufe eines Lebens ändert. "Im Allgemeinen ist die Persönlichkeit eines Menschen zwar relativ stabil. So hat beispielsweise die im Kindesalter entwickelte Persönlichkeit noch Auswirkungen auf das Verhalten im Erwachsenenalter", erklärt Diplompsychologin Jule Specht, die die Studie an der Universität Münster mitverfasste.

"Unsere Ergebnisse zeigen jedoch, dass die Persönlichkeit insbesondere bis zu einem Alter von 30 Jahren und ab einem Alter von 70 Jahren dennoch auch bedeutenden Veränderungen unterliegt."

Die Studie der Psychologen nutzt die Datenbasis des "Sozio-oekonomischen Panels" (SOEP) des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (Berlin), eine der ältesten und größten Längsschnittstudien privater Haushalte. In den Jahren 2005 und 2009 wurden bei fast 15.000 Personen die fünf zentralen Persönlichkeitsmerkmale erfasst: Emotionale Stabilität, Extraversion (etwa Geselligkeit), Offenheit für Erfahrungen, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit.

Erstmals ist es nun gelungen, zeitgleich zahlreiche einschneidende Lebensereignisse wie Heirat, Geburt eines Kindes und Renteneintritt an einer großen, repräsentativen Stichprobe auf ihren Einfluss auf die Persönlichkeit hin zu untersuchen. "Ändert sich unser Leben maßgeblich, dann hat das auch Auswirkungen auf unsere eigentlich stabile Persönlichkeit", resümiert Jule Specht, die kürzlich an die Universität Leipzig wechselte.

Junge Erwachsene werden beispielsweise deutlich gewissenhafter, wenn sie ihren ersten Beruf ergreifen. Verlassen Personen den Arbeitsmarkt mit Eintritt in die Rente, dann sinkt auch die Gewissenhaftigkeit dieser Personen wieder. Zudem zeigte sich, dass durch eine Heirat die Offenheit für Erfahrungen sinkt, während diese nach einer Trennung, zumindest bei den Männern, wieder ansteigt.

Umgekehrt hat aber auch die Persönlichkeit eines Menschen Einfluss darauf, ob bestimmte Lebensereignisse auftreten oder nicht. "Unsere Persönlichkeit äußert sich in unserem Denken und Handeln, deshalb erleben Menschen mit unterschiedlicher Persönlichkeit auch verschiedene Ereignisse", sagt Jule Specht. Extravertierte Personen ziehen beispielsweise eher mit ihrem Partner zusammen als introvertierte Personen.

Studie: Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. (in press). Stability and change of personality across the life course: The impact of age and major life events on mean-level and rank-order stability of the Big Five. Journal of Personality and Social Psychology (Fachartikelnummer: doi: 10.1037/a0024950)

Pressestelle der Universität Münster
Brigitte Nussbaum
Schlossplatz 2, 48149 Münster
brigitte.nussbaum@uni-muenster.de
+49 251 83-24727
Links:
• Studie
http://psycnet.apa.org/psycinfo/2011-18537-001/
• Homepage Diplompsychologin Jule Specht
http://www.uni-leipzig.de/~diffdiag/specht

Brigitte Nussbaum | Universität Münster
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise