Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Klimawandel erleben und sich ihm anpassen

22.11.2012
Eine neue Studie unter der Leitung der Schwedischen Agraruniversität SLU, an der auch Marc Hanewinkel von der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL mitgearbeitet hat, stellt erstmals die Bedeutung persönlicher Faktoren von Waldeigentümern ins Rampenlicht
Wenn diese vom Klimawandel überzeugt sind und dessen Auswirkungen selber erfahren, passen sie ihre Waldbewirtschaftung dem veränderten Klima eher an als wenn einer dieser Faktoren fehlt. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift PLOS ONE am 21. November 2012 publiziert.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der Schwedischen Agraruniversität in Lund, der Technischen Universität Lissabon (Portugal), der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL in Birmensdorf (Schweiz) und der Universität Freiburg i.Br. (Deutschland) hat in Schweden, Deutschland und Portugal 845 private Waldeigentümer befragt, um deren Wissensstand und Aktivitäten bezüglich Klimawandel zu erfassen.
Diese neue Studie liefert erstmals einen Beleg dafür, dass ein substanzieller Anteil der Waldeigentümer davon überzeugt ist, den Klimawandel schon unmittelbar erlebt zu haben. Und wer über den Klimawandel informiert ist und erfahren hat, wie sich dieser auf seine Wälder auswirkt, der ist eher bereit, seine Waldwirtschaft in Zukunft stärker an ein verändertes Klima anzupassen als jemand, dem der Klimawandel fremd ist oder der diesem Thema skeptisch gegenübersteht.

Schweden, Deutschland und Portugal repräsentieren einen Nord-Süd-Gradienten über Europa hinweg und decken eine grosse Bandbreite sowohl von bioklimatischen als auch ökonomisch-sozio-politischen Rahmenbedingungen ab. Die Forschenden erfassten neben sozio-demografischen Daten auch die Grösse des Waldbesitzes und konzentrierten ihre Befragung auf folgende drei Fragenkomplexe:

- Wie stark glauben Waldbesitzer daran, dass der Klimawandel ihren Wald beeinträchtigt?
- Wie stark glauben sie daran, dass sich der Klimawandels bei ihnen bereits lokal auswirkt?
- Haben sie ihre Waldbewirtschaftung bereits an den Klimawandel angepasst?

Bisher wurde die Fähigkeit, sich an den Klimawandel anzupassen, daran festgemacht, wie Bäume und Ökosysteme auf das veränderte Klima reagieren und welche sozio-ökonomischen Faktoren die forstliche Bewirtschaftung beeinflussen. Es ist jedoch entscheidend zu wissen, was Waldeigentümer dazu veranlasst, auf den Klimawandel zu reagieren, wenn neue Strategien für die Waldwirtschaft entwickelt und kommuniziert werden sollen.

Kann Information die Waldwirtschaft europaweit beeinflussen?

Die Autoren dieser Studie leiten aus ihren Ergebnissen auch ab, dass es eine effiziente Strategie sein kann, verlässliche Informationen über den Klimawandel und dessen Auswirkungen zu kommunizieren, um damit Waldeigentümer zu sensibilisieren. Denn vom Klimawandel überzeugte Waldeigentümer könnten ihre Waldbewirtschaftung schneller und gezielter auf klimatische Veränderungen ausrichten als weniger überzeugte. Dies kann sich in kurzer Frist grossflächig auf den Wald auswirken und den Forstsektor europaweit verändern. Denn 50 Prozent der Waldfläche in Europa befinden sich in Privatbesitz.

Originalartikel

Blennow K, Persson J, Tomé M, & Hanewinkel M (2012) Climate Change: Believing and seeing implies adapting, PLOS ONE. Der Originalartikel wurde in der Fachzeitschrift PLOS ONE publiziert und kann frei heruntergeladen werden unter

http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0050182

Reinhard Lässig | idw
Weitere Informationen:
http://www.wsl.ch/medien/news/waldbesitzer_2012/index_DE
http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0050182

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung