Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschule Harz und MATERNA GmbH starten Studie zur elektronischen Bürgerbeteiligung

27.06.2011
Die Hochschule Harz und die MATERNA GmbH setzen ihre gute Zusammenarbeit fort und starten in diesem Sommer eine bundesweite Befragung zum Thema „elektronische Partizipation“.

In der Zeit von Juli bis August 2011 werden hierzu alle Verwaltungen auf Bundes- und Länderebene sowie die Verwaltungen der 300 größten Kommunalverwaltungen in Deutschland befragt.

Die Studie ist eingebettet in das Kompetenznetzwerk für angewandte und transferorientierte Forschung (KAT) in Sachsen-Anhalt und soll den derzeitigen Ausbaustand von elektronischen Angeboten zur Bürgerbeteiligung untersuchen. Mit Hilfe moderner Technologien beteiligen bereits heute einige öffentliche Institutionen ihre Bürger und Unternehmen an Entscheidungsprozessen in Politik und Verwaltung. Viele Menschen akzeptieren diesen Trend bereits, denn für den Großteil der Bürger ist der Umgang mit dem Web eine Selbstverständlichkeit. Das Web dient als Informationsquelle, zum Austausch in sozialen Netzwerken und zur Verbreitung der eigenen Meinung.

Auch die öffentliche Verwaltung erkennt das Potenzial einer Bürgerbeteiligung und die Vorteile, Bürger über das Internet in den Entscheidungsprozess auf Bundes-, Landes- und der Kommunalebene einzubinden. Politische Entscheidungen werden verständlicher und damit besser akzeptiert. Darüber hinaus können Politik und Verwaltung durch E-Partizipation neue Ideen der Bevölkerung generieren und neues Wissen über die Auswirkungen von Entscheidungen erhalten.

Die Forscher der Hochschule Harz, insbesondere Dekan Prof. Dr. Jürgen Stember als Projektleiter und der Doktorand André Göbel (Koordinator der Studie), erhoffen sich durch die Studienergebnisse einen deutlichen Erkenntnisgewinn für Entscheidungsträger in der öffentlichen Verwaltung zur Unterstützung ihrer Bestrebungen beim Aufbau von modernen Beteiligungsinstrumenten. Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung streben die Initiatoren der Studie eine Weiterentwicklung der elektronischen Beteiligung für Bürger und Unternehmen an.

Andreas Schneider | idw
Weitere Informationen:
http://www.e-partizipation-studie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics