Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hirntumore beeinflussen den Stoffwechsel in gesunden Hirnregionen

08.03.2011
Studie von Wissenschaftlern belegt: Nicht die Chemo- bzw. Strahlentherapie löst die Veränderung aus, sondern das Gehirn verändert sich durch den Tumor

Hirntumore verändern den Stoffwechsel in benachbarten gesunden Hirnregionen: Das hat ein Forscherteam um Dr. Martin Busch am Lehrstuhl für Radiologie und Mikrotherapie von Professor Dr. Dietrich Grönemeyer an der Universität Witten/Herdecke in einer jetzt veröffentlichten Studie (s.u.) nachgewiesen. Mit Hilfe der Magnetresonanz-Spektroskopie konnten die Wissenschaftler zeigen, dass die Biochemie in „nicht tumorösen“ Bereichen des Gehirns bei Hirntumorpatienten von der Norm abweicht. Für die Studie wurden 135 „single voxel“ Spektren an 43 Hirntumor-Patienten und in 129 Spektren an 52 gesunden Probanden erstellt.

„Mit den so genannten Single-Voxel-Aufnahmen können wir die biochemische Zusammensetzung eines vorher festgelegten Teils des Gehirns untersuchen. So haben wir ’gesunde’ Gehirnareale von Tumorpatienten mit denen gesunder Probanden verglichen und deutliche Unterschiede festgestellt. Die Interpretation der Beobachtung ist aber nicht so einfach“, beschreibt Dr. Martin Busch seine Forschung. Bereits jetzt können die Forscher ausschließen, dass die sichtbaren Veränderungen durch Chemo- und/oder Strahlentherapie ausgelöst werden. „Das war unsere erste Hypothese, dass die ja sehr gewebeschädigenden Therapien die Ursache für die Veränderungen sein könnten. Doch wir konnten das mit statistischen Methoden ausschließen.“ In Zukunft sollen die Daten der Spektroskopie mit biochemischen Parametern (z. B. Tumormarkern im Blut) korreliert werden, um so die Ursachen der Veränderungen einzugrenzen.

Für Spezialisten: Die Spektren beider Gruppen konnten alleine durch die relative Konzentration von N-Acetalaspartat hervorragend unterschieden werden und ebenso war eine Unterscheidung durch Myoinositol statistisch signifikant möglich. Die Fläche unter der Kurve der „receiver operating characteristic“ war für beide Metabolite 0.86 und 0.62. Mit der linearen Diskriminanzanalyse war eine Vorhersage, ob ein Spektrum zur Patienten- oder Probandengruppe gehörte, mit einer Genauigkeit von deutlich über 80 % möglich. Dass deutet auf einen generell veränderten Stoffwechsel im Gehirn von Tumorpatienten hin, der eventuell durch eine Wanderung von Tumorzellen in gesunde Bereiche des Gehirns ausgelöst sein könnte.

Literatur
Busch M, Liebenrodt K, Gottfried S, Weiland E, Vollmann W, Mateiescu S, Winter S, Lange S, Sahinbas H, Baier J, van Leeuwen P, Grönemeyer D. Influence of Brain Tumors on the MR-Spectra of Healthy Brain Tissue. Magn Reson Med. 2011 Jan;65(1):18-27

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/mrm.22612/abstract

Weitere Informationen bei Gisela Hessler-Edelstein, hessler@groenemeyer.com

Dr. Martin Busch, Tel. 0234 9780-139, busch@microtherapy.de

Kay Gropp | idw
Weitere Informationen:
http://www.gimt-online.de/
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/mrm.22612/abstract

Weitere Berichte zu: Chemo Grönemeyer Hirntumore Spektren Stoffwechsel Strahlentherapie Tumorpatient

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik