Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NEG-Umfrage 2007: Kleine Unternehmen benötigen ein spezifisches Informationsangebot zum E-Business

17.08.2007
Kleine Unternehmen nutzen zunehmend das Internet für ihre Geschäfte. Ihr Informationsbedürfnis zum E-Business ist daher in den vergangenen beiden Jahren erheblich gestiegen. Es unterscheidet sich teilweise stark von dem der größeren Unternehmen.

Dies ist ein zentrales Ergebnis der diesjährigen Umfrage des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG). Sie zeigt, wie das Internet verstärkt auch in kleineren Unternehmen in die Geschäftsprozesse integriert wird und welcher Informations- und Beratungsbedarf daraus resultiert. Der ausführliche Berichtsband mit den Ergebnissen der Studie ist soeben erschienen und im Internet erhältlich.

"Inzwischen sind auch viele kleine Unternehmen für das Thema E-Business sensibilisiert. Ihr Informationsbedarf unterscheidet sich teilweise jedoch deutlich von dem der größeren Unternehmen, auch was die Themen angeht. Bei Online-Recht und Online-Kundenservice besteht ein weit überdurchschnittlicher Informationsbedarf, das Thema 'Standardisierung im E-Business' ist hingegen noch nicht bei den kleinen Unternehmen angekommen", erläutert Projektleiter Dr. Kai Hudetz vom ECC Handel, Köln.

Bundesweit beteiligten sich 2.537 Unternehmen an der Online-Untersuchung "Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk - Ihre Erfahrungen und Wünsche". In der Stichprobe sind kleinere Unternehmen besonders gut vertreten: Mehr als die Hälfte der Befragten beschäftigen weniger als 10 Mitarbeiter. Alle Wirtschaftszweige sind angemessen repräsentiert, rund 40 Prozent der teilnehmenden Unternehmen erbringen Dienstleistungen.

Kostenfreie, neutrale Beratung für kleine Unternehmen besonders wichtig

Anfragen per E-Mail und per Telefon sowie Informationswebsites sind für Unternehmen aller Größenklassen die wichtigsten Informationskanäle zum E-Business. Die kostenfreie, neutrale Beratung, wie sie insbesondere von den Kompetenzzentren des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr angeboten wird, ist jedoch für kleine Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern erheblich wichtiger als für größere Unternehmen (10 bis 500 Mitarbeiter): Für 52,1 Prozent der kleineren Unternehmen ist dieses Angebot wichtig oder sehr wichtig, bei den größeren Unternehmen sind es rund zehn Prozent weniger. Für die größeren Unternehmen sind dagegen Fachtagungen, Messen und Kongresse, aber auch Seminare und Schulungen sowie Workshops und Anwenderforen von höherem Interesse.

Online-Recht und Online-Kundenservice sind E-Business-Themen, die von kleinen Unternehmen besonders intensiv nachgefragt werden. Auch zur elektronischen Rechnung besteht ein vergleichsweise höherer Informations- und Beratungsbedarf. An den Themen 'Standardisierung', 'Elektronischer Datenaustausch' und 'neue Technologien' haben die kleineren Unternehmen hingegen ein vergleichsweise unterdurchschnittliches Interesse.

Die Umfrage wurde unter Federführung des E-Commerce-Center Handel vom Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr durchgeführt und vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag sowie vom Zentralverband des Deutschen Handwerks unterstützt. Die Unternehmen wurden im ersten Quartal 2007 befragt. Die Studie dient dazu, das Leistungsangebot der Kompetenzzentren des NEG noch stärker an den Bedürfnissen der Zielgruppe auszurichten. Eine erste Umfrage zum Thema fand 2005 statt.

Der ausführliche Berichtsband zur Studie ist nun verfügbar. Er enthält neben den Gesamtergebnissen auch detaillierte Ergebnisse nach Größenklassen, Branchen und Regionen. Weitere Informationen sowie den kompletten Band zum kostenlosen Download erhalten Sie unter http://www.ec-net.de und beim Projektleiter Dr. Kai Hudetz, ECC Handel.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr

Das NEG (http://www.ec-net.de) ist ein Verbund von 25 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und einem Branchenzentrum für den Handel. Diese unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

E-Commerce-Center Handel (ECC Handel)

Das ECC Handel (http://www.ecc-handel.de) wurde 1999 als Forschungs- und Beratungsinitiative unter der Leitung des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, insbesondere kleine und mittelständische Handelsunternehmen zum Thema E-Commerce zu informieren. Zahlreiche Aspekte des E-Commerce im Handel hat das ECC Handel in eigenen Studien untersucht. Es wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert und ist in das NEG eingebunden.

Dr. Kai Hudetz
Tel: 02 21 / 94 36 07 70
E-Mail: k.hudetz@ecc-handel.de

Birgit Bott | idw
Weitere Informationen:
http://www.ec-net.de
http://www.ecc-handel.de

Weitere Berichte zu: E-Business ECC Elektronisch Geschäftsverkehr NEG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt
21.11.2017 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie