Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltigkeit: Was Investoren wissen wollen

26.01.2007
Deloitte-Studie: Nichtfinanzielle Leistungsindikatoren müssen Vergleichbarkeit innerhalb der Branche ermöglichen / Beginn eines künftigen Standardisierungsprozesses

Sustainable Development Key Performance Indicators (SD-KPIs) zeigen konkrete Entwicklungschancen und Risikopotenziale von Unternehmen auf - und genau das wollen Investoren zukünftig aus Konzernlageberichten erfahren. Diese Nachhaltigkeitskennzahlen sollen quantitativ messbar sein und schaffen innerhalb einer Branche Vergleichbarkeit.

Das ergab die Studie "Nachhaltig mehr Wert" von Deloitte und dem Bundesumweltministerium, im Rahmen derer europaweit Analysten und Investoren sowie 23 der DAX-30-Unternehmen befragt wurden. Die Ergebnisse der Studie bieten überdies Ansätze für einen ersten internationalen Standardisierungsprozess zur Darstellung von SD-KPIs in Konzernlageberichten, die nach EU-Recht bereits seit 2005 verbindlich ist.

"Die für Geschäftsverlauf, Lage und voraussichtliche Entwicklung bedeutsamen SD-KPIs müssen seit 2005 im Lagebericht erläutert werden und sind somit prüfungsrelevant", erläutert Dr. Axel Hesse von SD-M und Autor der Studie. "Verweise auf einen separaten Umwelt-, CSR- oder Nachhaltigkeitsbericht sind nicht mehr ausreichend, da diese Faktoren aufgrund weltweiter Ressourcenverknappung sowie globaler und sozialer Ungleichgewichte immer wichtiger für die Einschätzung des jeweiligen Geschäftserfolgs eines Unternehmens sind."

Welche wichtigsten SD-KPIs sind konkret für Analysten und Investoren, als klassische Zielgruppe der Lageberichte, erheblich? Die Deloitte-Studie identifiziert die wichtigsten Leistungsindikatoren für die Bereiche Automobilindustrie, chemische Produktion und Industriegüter, Pharmaproduktion, Information und Kommunikation, Konsumgüter und Einzelhandel, Commercial und Investment Banking, Logistik, Versicherungen sowie Energieversorger.

SD-KPIs in der produzierenden Industrie

In der Automobilindustrie hat der Flottenverbrauch, also der Durchschnittsverbrauch aller Modelle eines Herstellers, absolute Priorität. In der chemischen Produktion wie auch bei den Industriegütern allgemein steht die Energie- und Treibhausgasintensität der Produktion im Mittelpunkt. Gleiches gilt für die Informations- und Kommunikationsanbieter. Etwas anders liegt der Schwerpunkt bei der Pharmaindustrie: Hier stellten die befragten Analysten vor allem Strategien in den Mittelpunkt, die dem ärmeren Teil der Weltbevölkerung den Zugang zu Arzneimitteln ermöglichen.

SD-KPIs in den Dienstleistungsbranchen

Dass die Intensität von Energieverbrauch und Treibhausgas-Ausstoß gleichfalls die Prioritätenliste für die Logistikbranche anführt, ist ebenso nahe liegend wie die Tatsache, dass bei den Energieversorgern die Treibhausgasintensität der Energieerzeugung zu den entscheidenden Nachhaltigkeitsfaktoren zählt. Im Gegensatz dazu kommt es bei den Konsumgütern und im Einzelhandel in erster Linie auf die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards entlang der Lieferantenkette an. Naturgemäß stellt sich die Lage beim Commercial und Investment Banking grundsätzlich anders dar: Hier geht es um Kreditrisiken, die im Bereich Nachhaltigkeit existieren, sowie um deren wirksame Überprüfung. Bei den Versicherungen gaben die befragten Analysten und Investoren an, insbesondere auf den Integrationsanteil von Nachhaltigkeitsaspekten im Asset Management zu achten. Darüber hinaus spielen ökologische Prämienanreize sowie die Risikoprüfung eine herausragende Rolle.

Übereinstimmend wurden die Bedeutung von SD-KPIs für den Geschäftsverlauf wie auch für die Entwicklung und deren quantitative Messbarkeit sowie die Bereitstellung branchenspezifisch vergleichbarer Werte als grundsätzlich wichtig definiert. Entscheidend ist des Weiteren das ins Verhältnis setzen der SD-KPIs mit ökonomischen Kennzahlen wie Kosten, Ertrag, Wertschöpfung usw. "Im Unterschied zur gegenwärtigen Situation, bei der die qualitative Komponente von SD-KPIs überwiegt, muss künftig eine Verschiebung hin zu quantitativen Indikatoren stattfinden, um den Marktanforderungen zu entsprechen", erklärt Dr. Axel Hesse. "Die Ergebnisse dieser Studie können den Aufbau eines nationalen und internationalen Standardisierungsprozesses zur Darstellung und Gewichtung von SD-KPIs in Lageberichten forcieren", so Hesse weiter. "Ein solcher Prozess ist dringend erforderlich, denn in den bisherigen DAX-30-Lageberichten fielen sie noch sehr allgemein aus."

Die vollständige Studie finden Sie zum Download unter: http://www.deloitte.com/dtt/research/0,1015,cid%253D143110,00.html.

Deloitte Deutschland

Deloitte ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance-Beratung. Mit 3.400 Mitarbeitern in 18 Niederlassungen betreut Deloitte seit 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. Über den Verbund Deloitte Touche Tohmatsu ist Deloitte mit 135.000 Mitarbeitern in nahezu 140 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen einschließlich der mit diesen verbundenen Gesellschaften. Als Verein schweizerischen Rechts haften weder Deloitte Touche Tohmatsu als Verein noch dessen Mitgliedsunternehmen für das Handeln oder Unterlassen des/der jeweils anderen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig, auch wenn es unter dem Namen "Deloitte", "Deloitte & Touche", "Deloitte Touche Tohmatsu" oder einem damit verbundenen Namen auftritt. Leistungen werden jeweils durch die einzelnen Mitgliedsunternehmen, nicht jedoch durch den Verein Deloitte Touche Tohmatsu erbracht. Copyright © 2007 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften