Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzmanagement: Wissen, wer was weiß...

13.12.2006
....und wer was kann! Die Studie "Kompetenzmanagement in Unternehmen", die das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der Managementberatung Mühlenhoff + Partner erstellt hat, informiert über die empirischen Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zum Thema Kompetenzmanagement.

Für Unternehmen wird es immer wichtiger, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu erschließen und weiterzuentwickeln. Nur so kann das vorhandene Wissen dort zur Verfügung gestellt werden, wo es gebraucht wird und Weiterbildungsmaßnahmen sowohl für Mitarbeiter als auch für Führungskräfte gezielt eingesetzt werden. Ein leistungsfähiges Kompetenzmanagement sollte diesen Ansprüchen gerecht werden und als wirksames Steuerungsinstrument dienen.

Vor diesem Hintergrund hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der Managementberatung Mühlenhoff + Partner eine Umfrage zum Stellenwert und zur aktuellen Praxis des Kompetenzmanagements durchgeführt und in der Studie "Kompetenzmanagement in Unternehmen" zusammengefasst. In persönlichen Interviews wurden 149 Personalverantwortliche befragt. Die antwortenden Unternehmen kommen zu gleichen Teilen aus dem produzierenden Sektor und dem Dienstleistungsbereich.

Die Ergebnisse sind ernüchternd: Die Hälfte der Unternehmen erheben die Kompetenzen der Mitarbeiter unregelmäßig oder gar nicht. Gleichzeitig räumen die befragten Teilnehmer der Weiterentwicklung des Personals aber einen sehr hohen Stellenwert ein, wenn es darum geht, die Unternehmensziele zu erreichen. Die Weiterentwicklung und Bindung qualifizierter Mitarbeiter ist gerade dort entscheidend, wo sich neue Wachstumsmärkte und Geschäftsfelder eröffnen. Trotzdem stellen sich mehr als 40 % der teilnehmenden Unternehmen nicht der Aufgabe, zukünftige Entwicklungen, die kompetenzrelevant sind, zu analysieren und zu bewerten. Bei fast der Hälfte derjenigen, die sich der Aufgabe stellen, liegt der zeitliche Vorlauf der Früherkennung für neue Qualifikationen und Kompetenzen bei einem Jahr.

Die Studie belegt auch, dass Unternehmen sich bei der Umsetzung systematischen Kompetenzmanagements häufig auf altbewährte Instrumente der Personalarbeit stützen, die nur begrenzt geeignet sind, Kompetenzen zu erfassen und weiterzuentwickeln.

"Wer die Kompetenzen seiner Mitarbeiter nicht kennt und dauerhaft fördert, verschenkt Potenzial und vergeudet Ressourcen" kommentiert Hartmut Buck, Leiter Kompetenzmanagement vom Fraunhofer IAO die Ergebnisse der Umfrage. Die Studie kann per E-Mail über untenstehenden Kontakt angefordert werden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Hartmut Buck
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-20 53, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: hartmut.buck@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Kompetenzmanagement Managementberatung Unternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik