Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIBB präsentiert gute Beispiele regionaler Kooperationen für Ausbildungsplätze in den neuen Ländern

06.02.2002


Die neuen Länder sind nicht nur findig und kreativ, wenn es um neue Ideen zur Erhöhung des Lehrstellenangebots geht - sie setzen sie auch mit Erfolg in die Praxis um: Ein vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im vergangenen Jahr ausgeschriebener Wettbewerb um erprobte Konzepte und innovative Ideen für lokale und regionale Kooperationen zur Sicherung und Ausweitung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots liefert dafür eine Vielzahl von guten Beispielen. Die Konzepte und Ideen zeigen zum einen, dass es neben den betrieblichen Initiativen vor allem Netzwerke von z.T. sehr unterschiedlichen Partnern sind, in denen regionale Ausbildungsmöglichkeiten und -erfordernisse erkannt und kreativ in Ausbildungskonzepte umgesetzt werden. Zum anderen machen sie deutlich, dass bei der Suche nach praktikablen neuen Ausbildungswegen auch der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung von Jugendlichen ein wichtiger Stellenwert zuerkannt wird: Die so gegebenen Impulse für die Wahl des "passenden" und in der Region benötigten Berufs können dazu beitragen, das vorhandene Lehrstellenangebot auszuschöpfen und der Region den Nachwuchs zu sichern, den sie für ihre wirtschaftliche Entwicklung benötigt.

Damit diese Beispiele Schule machen und auch für die Lösung von Ausbildungsproblemen in weiteren Regionen genutzt werden können, hat das BIBB die zum Wettbewerb eingereichten Beiträge in einem Sammelband dokumentiert und veröffentlicht. Unter dem Titel "Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze: Good-Practice in den neuen Ländern 2001" werden insgesamt 71 Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen vorgestellt - "Good-Practice-Beispiele" u.a. für

  • standort- und berufsbezogene Kooperationen
  • Kooperationen in Wirtschaftsbereichen (Handwerk; Öffentlicher Dienst)
  • die Ausbildung in Berufen der Freizeitwirtschaft (Sport und Fitness; Freizeit und Wellness)
  • die Ausbildung in IT- und IT-verwandten Berufen
  • die Ausbildung zum Mechatroniker
  • externes Ausbildungsmanagement
  • Angebote vor und nach der Ausbildung (Berufsinformationen; Wege in die Ausbildung)
  • die Förderung von benachteiligten Jugendlichen.

Der vom BIBB ausgeschriebene Wettbewerb war wesentlicher Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten zur Umsetzung ausbildungspolitischer Zielsetzungen im Rahmen des Bündnisses für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere des Vorhabens "Regionalberatung zur Sicherung und Weiterentwicklung des Ausbildungsplatzangebots in den neuen Ländern", das vom BIBB im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wird.

Von den eingereichten Beiträgen wurden Ende letzten Jahres 25 Initiativen prämiert. Die mit Preisen bedachten Wettbewerbsbeiträge sind im Internet unter www.regiokom.de abrufbar, dem Informations- und Servicenetz des Projekts "Regionalberatung Ost".

Die vom BIBB herausgegebene Veröffentlichung " Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze: Good-Practice in den neuen Ländern 2001" ist zum Preis von Euro 14,80 zu beziehen beim W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Postfach 10 06 33, 33506 Bielefeld, Tel. 0521/911 01-11, Fax: 0521/911 01-19, E-Mail: service@wbv.de

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.regiokom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise