Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tourismus als größter Umsatztreiber im Internet

21.08.2006
Privater Online-Tourismus macht 24,5 Prozent aller Online-Umsätze aus

Die Tourismus-Branche ist der größte Umsatztreiber im Internet. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Web-Tourismus 2006", die nun vom Forschungsinstitut Web-Tourismus veröffentlicht wurde. Mit 6,4 Mrd. Euro macht der touristische B2C-Onlineumsatz 24,5 Prozent aller in Deutschland privat erwirtschafteten Online-Umsätze aus. Insgesamt gaben in Deutschland private Käufer rund 26,3 Mrd. Euro bei Online-Käufen aus.

"Der E-Commerce-Bereich ist im Vergleich zu 2004 um insgesamt knapp 18 Prozent gewachsen", so Dominik Rossmann, CEO von Web-Tourismus, im pressetext-Gespräch. Aufgrund der großen Bandbreite der beteiligten Branchen sei eine Erfassung der Umsätze allerdings sehr schwierig, erklärt Rossmann. "Einig sind sich die Experten allerdings darüber, dass E-Commerce weiterhin zweistellig wachsen wird." Insgesamt beträgt der durch touristische Leistungen im Internet erzielte Umsatz insgesamt 9,45 Mrd. Euro - das ist fast ein Viertel aller touristischen Umsätze in Deutschland. "Rechnet man den 30-prozentigen Anteil der seit Jahren stabilen Geschäftsreisen (B2B) heraus, wird die Bedeutung des Online-Tourismus im Privat-Bereich erst richtig deutlich", so Rossmann, der betont, dass dieser Markt noch vor den Branchen Bekleidung, Bücher, CDs und PC-Zubehör rangiert. "Zwar werden Bücher und CDs in größeren Stückzahlen über das Netz vertrieben, doch sind die Erlöse durch den Online Tourismus deutlich größer."

Rossmann ist davon überzeugt, dass die Position des Online-Tourismus in den kommenden Jahren weiter ausgebaut wird. "Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des E-Commerce wächst stetig an, und während der deutsche Versandhandel in den letzten Jahren stagnierte, verfünffachte sich im gleichen Zeitraum der E-Commerce-Umsatzanteil", interpretiert Rossmann die Studie. Eine Erfolgskomponente des Internets sei vor allem die objektive Informations- und Vergleichsmöglichkeit. "In vorangegangenen Studien war die Rede davon, dass sich Kunden im Internet informieren, um das beste Angebot einzuholen. Tätsächlich erhöht E-Commerce die Preistransparenz, weil den Konsumenten hier schnell und einfach verschiedene Angebote zu ein und dem selben Objekt vorgelegt werden können", erklärt der Experte. Notwendig sei in erster Linie seitens der Online-Anbieter den Webkauf sicher, zuverlässig und verständlich zu machen. "Je besser dies gelingt, desto größer wird der Erfolg sein." Gestützt werde diese Entwicklung auch durch den Trend zum "multi-channel shopping", bei dem sich die Konsumenten online über den günstigsten Preis informieren und das gesuchte Objekt dann dort kaufen, wo es am günstigsten zu haben ist.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.web-tourismus.de

Weitere Berichte zu: E-Commerce Online-Tourismus Online-Umsatz Umsatztreiber

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik