Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DKV Cochrane Preis für Studie zu Akupunktur bei chronischem Rückenschmerz

19.11.2001


Projektgruppe des Bereichs Humanmedizin erhält Auszeichnung

 Eine Projektgruppe aus mehreren Abteilungen des Bereichs Humanmedizin der Universität Göttingen hat den DKV Cochrane Preis für eine Studie zum Thema: "Akupunktur bei chronischem Rückenschmerz" erhalten. Der Preis ist mit 50.000 Mark dotiert und wird einmal jährlich von der Deutschen Krankenversicherungs AG (DKV) und dem Deutschen Cochrane Zentrum für herausragende Arbeiten aus dem Bereich der Evidenz-basierten Medizin vergeben. In diesem Jahr wird er unter zwei verschiedenen Preisträgern aufgeteilt. Die diesjährige Preisverleihung fand im Rahmen der 5. Petersberger Gespräche am 17. November 2001 in Bonn statt, wo Dipl.-Psych. Dr. Eric Leibing, Abt. Psychosomatik und Psychotherapie, den Preis stellvertretend für die Projektgruppe entgegen nahm. An der Projektgruppe unter Leitung von Professor Dr. Giuliano Ramadori (Leiter Abt. Gastroenterologie und Endokrinologie) sind folgende Abteilungen beteiligt: Gastroenterologie und Endokrinologie, Psychosomatik und Psychotherapie, Orthopädie, Medizinische Statistik. Die Studie wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über vier Jahre gefördert.

Die Wissenschaftler untersuchten die Wirksamkeit einer traditionellen Akupunkturbehandlung bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. Insgesamt wurden 131 Patienten in die Studie eingeschlossen, die in drei Gruppen aufgeteilt wurden. Alle Patienten erhielten über drei Monate eine physiotherapeutische Behandlung. Eine Gruppe erhielt außerdem eine traditionelle Akupunktur-Behandlung, eine andere eine "Scheinakupunktur"-Behandlung und die dritte Gruppe war die Kontrollgruppe, welche ohne weitere Behandlung blieb. Das Ergebnis der Studie war: die Patienten mit einer Akupunkturbehandlung hatten deutlich weniger Rückenschmerzen als die Patienten, die keine Akupunktur bekommen hatten. Dabei war es egal, ob die Behandlung mit Akupunkturnadeln traditionell ausgeführt wurde oder nur eine "Schein"-Behandlung darstellte. Bei der "Schein"-Behandlung wurden die Nadeln nicht stimuliert (gedreht) beziehungsweise nicht so tief wie bei einer traditionellen Akupunkturbehandlung gesetzt und die Auswahl der Punkte entsprach nicht der klassischen Akupunktur.

Die aufwendige Studie hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, in einer Folgestudie niedergelassene Ärzte mit Akupunkturerfahrung einzubeziehen und eine Kosten-Nutzen-Analyse zu erstellen. Zur Zeit ist noch nicht klar, ob Förderungsmittel für dieses Forschungsprojekt zu Verfügung stehen werden.


Weitere Informationen:

Universität Göttingen - Bereich Humanmedizin
Zentrum Innere MedizinProf. Dr. Urs Leonhardt
Robert Koch Str. 40


37075 Göttingen
Tel. 0551/39 - 6326
E-Mail: uleodt@med.uni-goettingen.de
Fax: 0551/39 - 8901

Abt. Psychosomatik und Psychotherapie
Dipl.-Psych. Dr. Eric Leibing
von-Siebold-Str. 5
37075 Göttingen
Tel. 0551/39 - 67 35 
eleibin@gwdg.de

Rita Wilp | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten