Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zunehmendes Outsourcing interner Logistikleistungen stützt das Wachstum der Europamärkte für Lagerhaltung

14.07.2005


Neben der verstärkten Auslagerung von wichtigen internen Logistikfunktionen und dem Wachstum von regionalen Einzelhandelsmärkten in Frankreich, Italien und den Benelux-Ländern sorgen auch die Erhöhung der Lagerkapazitäten in Frankreich und Italien für eine Steigerung der Umsätze auf dem europäischen Markt für Lagerhaltung.



Zusätzlich wirken sich auch das Wachstum des Einzelhandels und des Endnutzersektors für FMCG (Fast Moving Consumer Goods) in Westeuropa positiv auf den Markt aus. Entsprechend prognostiziert Frost & Sullivan Analystin Cecilia Cabodi eine Steigerung der Umsätze von 18,5 Milliarden Euro im Jahr 2003 auf ungefähr 25,4 Milliarden Euro im Jahr 2012.

... mehr zu:
»3PLs »Lagerhaltung »Logistic


3PLs stehen vor Herausforderungen

Trotz dieser positiven Perspektiven sehen sich 3PLs (Third Party Logistic Provider) - firmenexterne Serviceanbieter, welche verschiedene Dienstleistungen im Logistikbereich anbieten - derzeit mit großen Herausforderungen konfrontiert. Während der Mangel an Fachkräften auf den wichtigen Lagerhaltungsmärkten in Europa ausgeglichen werden muss, sind sie durch immer kürzere Vertragslaufzeiten zudem gezwungen, Lagerkosten niedrig zu halten.

„Durch den steigenden Kostendruck sowohl für Kunden als auch für 3PLs besteht eine zunehmende Nachfrage nach Multi-User Lagereinrichtungen, deren Betriebskosten geringer als die der Speziallager sind“, bemerkt Cecilia Cabodi. „Deshalb werden voraussichtlich bis zum Jahr 2010 vermehrt zentralisierte Vorratslager in Form von Regionallägern entstehen.“

Läger werden zunehmend automatisiert

Der Mangel an Fachkräften zusammen mit der Notwendigkeit, Markteinführungen immer schneller zu realisieren, verstärken die Nachfrage nach automatisierten Lägern. Dabei wird laut Frost & Sullivan insbesondere auch der zunehmende Einsatz der Radio Frequency Identification (RFID)-Etikettierung eine gravierende Rolle spielen. So suchen die 3PLs, bis 2007 die erste Stufe des Radio Frequency Identifizierung von Gütern umzusetzen. Bis 2010 soll der Automatisierungsstand in Lägern um etwa 28 Prozent steigen.

Darüber hinaus werden sich Trends wie die Produktionsverlagerung in die Niedriglohnländer Osteuropas, das Aufkommen eines Internet-basierten Einzelhandels und andere Stufen der Reverse Logistics auf die weitere Marktentwicklung auswirken. Infolge der Verlagerung von Produktionsanlagen nach Osteuropa beispielsweise sieht Analystin Cabodi eine merkbare Verschiebung der Logistikfunktionen in eben diese Region und demzufolge einen signifikanten Marktrückgang in Westeuropa. Allerdings werden steigende Importe aus China diesem Trend entgegenwirken und eine neue Lagernachfrage in Südeuropa auslösen.

Marktkonsolidierung zu erwarten

Gegenwärtig ist der Markt für Lagerhaltung stark fragmentiert, wobei kleine und mittlere 3PLs über regionale Schlüsselmärkte hinweg tätig sind. Künftig ist mit einer steigenden Anzahl der Fusionen und Akquisitionen zu rechnen, zumal Firmen in zunehmendem Maße wichtige Teile ihrer internen Logistikaktivitäten auslagern, um Lagerhaltungskosten zu senken und den Effizienzlevel zu erhöhen. Dies wird mit einer erhöhten Nachfrage nach zuverlässigen Lagerhaltungsdienstleistungen in ganz Europa einhergehen.

Weiterhin werden sinkende Gewinnspannen aufgrund des Fachkräftemangels und steigenden Technologiekosten dafür sorgen, dass die Konsolidierungsprozesse unter den 3PLs fortschreiten. Während größere 3PLs ihre kleinen und mittelgroßen Mitbewerber aufkaufen werden, verfolgen die Tier 1-Lieferanten eher Fusions- und Akquisitions-Strategien, um ihren Marktanteil auszubauen und ihr Produktserviceportfolio zu erweitern.

Pan-europäische 3PLs dominieren Markt

Derzeit wird mehr als die Hälfte der Gesamtlagerfläche in Europa - fast 1,2 Millionen Quadratmeter - von größeren pan-europäischen 3PLs angeboten. Daran hält Exel plc den größten Marktanteil, gefolgt von TNT Logistics and Geodis. „Künftig werden 3PLs Lagerhaltung nicht mehr isoliert anbieten. Vielmehr werden sie umfassende Servicepakete innerhalb eines integrierten logistischen Gesamtkonzeptes offerieren“, prognostiziert Cecilia Cabodi.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die strategische Analyse der europäischen Märkte für Lagerhaltung in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Janina Hillgrub, Corporate Communications (Janina.Hillgrub@frost.com).

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: 3PLs Lagerhaltung Logistic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau