Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieversorger wollen sich stärker vernetzen

02.06.2005


Die Energiebranche in Deutschland steht offensichtlich vor einer Welle von strategischen Kooperationen, Fusionen und Übernahmen. Der überwiegende Teil der Energieversorger beabsichtigt, in den kommenden drei Jahren strategische Kooperationen mit anderen Versorgern sowie mit branchenfremden Unternehmen einzugehen. Nahezu ein Drittel der Versorger plant, ein anderes Unternehmen komplett oder zumindest Unternehmensteile aufzukaufen. Das zeigt der aktuelle "Branchenkompass 2005 Energieversorger" der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting und des F.A.Z.-Instituts.


Basis der Studie ist eine Forsa-Umfrage unter 100 Topmanagern der Energiebranche in Deutschland. Die Entscheider geben an, dass das Thema Mergers & Acquisitions schon in den kommenden drei Jahren wieder erheblich an Bedeutung gewinnen wird. Im Vergleich zu den Ergebnissen des letzten Branchenkompasses aus dem Jahr 2002 bedeutet das einen Anstieg um 10 Prozentpunkte. 13 Prozent der Unternehmen wiederum erwarten, dass sie bis zum Jahr 2006 zwar nicht gekauft werden oder selbst andere Firmen aufkaufen, wohl aber eine Fusion mit einem Partner auf Augenhöhe eingehen müssen, um am Markt zu bestehen. Besonders expansionslustig sind nach den Ergebnissen der Untersuchung die deutschen Regionalversorger, die Verbundunternehmen sowie die unabhängigen Versorger. Unter ihnen planen sogar mehr als zwei von drei Unternehmen, durch Zukäufe zu wachsen.

Schon jetzt haben die vier großen deutschen Verbundkonzerne RWE, E.ON, Vattenfall Europe und EnBW eine Reihe von Regionalversorgern sowie einige Stadtwerke zumindest teilweise übernommen. Das Quartett vereinigt derzeit vier Fünftel der deutschen Stromproduktion auf sich und betreibt einen großen Teil der Verteilernetze. RWE und E.ON bilden durch den Besitz von mehr als zwei Dritteln der Stromerzeugungskapazität und mehr als der Hälfte des Leitungsnetzes in Deutschland fast ein Duopol. Seit zwei Jahren bremst das Bundeskartellamt weitere Übernahmen durch die vier Konzerne. Stattdessen sollen verstärkt kleinere deutsche oder ausländische Käufer zum Zuge kommen, um den Wettbewerb in Deutschland zu fördern.


Geplante Investitionen in Kooperationen und Beteiligungen (in Prozent der Befragten):

  • Strategische Kooperationen: 71 Prozent
  • Einkaufsgemeinschaften: 68 Prozent
  • Kauf von Unternehmen (komplett/teilweise): 30 Prozent
  • Fusionen: 13 Prozent
  • Verkauf von Unternehmen (komplett/teilweise): 10 Prozent
  • Keine davon: 9 Prozent

Ob das jeweilige Konzept aufgeht, muss sich aber erst noch zeigen. Das Thema Mergers & Acquisitions, das vor allem von Regionalversorgern, Verbundunternehmen und unabhängigen Versorgern forciert wird, ist innerhalb der Branche eine tradierte Vorgehensweise. Demgegenüber kommen das Errichten innovativer Kooperationsformen und das Knüpfen strategischer Allianzen auf Basis neuer Denkansätze in besonderem Umfang auf das Segment der Stadtwerke zu. Der Trennung von Prozessen und Verantwortlichkeiten in der Aufbauorganisation müssen adäquate und integrative Regelungen in der Ablauforganisation entgegenwirken, um die erhofften Synergievorteile auch zu realisieren. Für kleine Stadtwerke ist der Handlungsrahmen dabei oft sehr eng, sofern die Betriebe noch in kommunaler Hand sind. Vor dem Hintergrund leerer Kassen kann nur ein langfristiges und sicheres Ertragspotenzial den drohenden Verkauf abwenden.

Der "Branchenkompass 2005 Energieversorger" der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting und des F.A.Z.-Instituts zeigt, wie sich die Energieversorger in Deutschland in den kommenden Jahren aufstellen wollen. Mit welchen Maßnahmen begegnen sie den derzeitigen Herausforderungen? Wo werden sie verstärkt investieren? Was tun sie für die Kundenbindung? Für die Studie hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Januar 2005 100 Topentscheider aus 100 der größten Energieversorger Deutschlands nach ihren Strategien bis 2007 befragt.

Jörg Forthmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Berichte zu: Energieversorger RWE Regionalversorger Unternehmensgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie