Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsbedingte Gesundheitsstörungen beheben

15.11.2004


Die Europäische Kommission befragt Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter zum zunehmenden Problem der Erkrankungen des Bewegungsapparats (MSD). Diese Erkrankungen, zu denen z.B. Rückenschmerzen oder Sehnenentzündung gehören, stellen heute das größte Gesundheitsproblem für die Arbeitnehmer in Europa dar. Studien zeigen, dass über 40 Millionen Arbeitnehmer in allen Sektoren in der EU betroffen sind und 40 bis 50 % aller arbeitsbedingten Gesundheitsstörungen darauf zurückzuführen sind. Für die Arbeitgeber in der EU bedeutet dies Kosten in Milliardenhöhe. Das Problem schwächt die Wettbewerbsfähigkeit Europas und kostet jedes Jahr 0,5 bis 2 % BIP.



In einem heute veröffentlichten Konsultationsdokument erklärt die Kommission, dass die meisten Vorschriften zur Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz bereits über zehn Jahre alt sind und keinen ausdrücklichen Bezug zu arbeitsbedingten Erkrankungen des Bewegungsapparats enthalten. Entsprechende Rechtsvorschriften existieren nicht in allen Mitgliedstaaten. Die Kommission fragt Arbeitnehmer und Arbeitgeber, wie sich ihrer Meinung nach die Lücken in den Rechtsvorschriften auf nationaler und Gemeinschaftsebene schließen lassen, um künftig solche Erkrankungen zu verhindern.



Die Kommission unterstreicht die Probleme, die diese Erkrankungen für die Wirtschaft mit sich bringen: Produktionsverluste, Krankheitsurlaub, medizinische Kosten, Entschädigungen und Versicherungen, Verlust erfahrener Mitarbeiter und Kosten für Anwerbung und Ausbildung neuer Mitarbeiter sowie die Auswirkungen auf die Qualität der Arbeit. Hauptursache für diese Probleme sind unzureichende ergonomische Bedingungen. Die drei wichtigsten Risikofaktoren sind Heben und Bewegen schwerer Lasten, gleichförmige Bewegungsabläufe und beschwerliche Körperhaltung bei der Arbeit.

Das Problem betrifft Männer und Frauen gleichermaßen, in allen Wirtschaftszweigen und in der gesamten EU. Die Zahlen zeigen, dass das Problem zunimmt: 2000 klagte über ein Drittel der Arbeitnehmer in Europa über Rückenschmerzen - eine Zunahme gegenüber 1995 um drei Prozentpunkte. Am stärksten betroffen sind Arbeitnehmer in der Landwirtschaft, hier leiden 57 % unter MSD. Die höchsten Zuwachsraten sind bei Angestellten (von 18 % auf 24 %) und Technikern (von 23 auf 31 %) zu verzeichnen.

Arbeitnehmer- und Arbeitgebergruppen haben sechs Wochen Zeit, auf das Papier der Kommission zu antworten. Nähere Informationen finden Sie [hier].

| Europäische Kommission
Weitere Informationen:
http://www.eu-kommission.de

Weitere Berichte zu: Bewegungsapparat Gesundheitsstörung MSD Rückenschmerz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antarktis – Weltraum – Düsseldorf: der lange Weg der Flechten

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Keramik ohne Brennofen

28.02.2017 | Materialwissenschaften

Lichtpakete im Kreisverkehr

28.02.2017 | Physik Astronomie