Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Versicherer: Provisionssysteme auf dem Prüfstand

03.06.2004


Die Vergütung im Produktvertrieb steht bei deutschen Versicherungsunternehmen auf dem Prüfstand. Knapp 25 Prozent der Fach- und Führungskräfte deutscher Assekuranzen kritisieren die mangelnde Transparenz der Vergütung. 29 Prozent halten das Provisionssystem grundsätzlich für zu kompliziert. Ein besonderes Problem ist die Honorierung der Kundenbetreuung, die bislang mit der Vertragsprovision nicht ausreichend vergütet wird. Dies zeigt die aktuelle „Insurance-Trend“-Studie von Mummert Consulting und der Fachzeitschrift Versicherungsmagazin, die mit Unterstützung des Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemanagement-Software Inworks durchgeführt wurde.



Versicherungsvertreter verdienen heute meist nur dann Geld, wenn sie mit dem Kunden tatsächlich einen Vertrag abschließen. Steht am Ende einer Beratung kein Vertragsabschluss, geht der Vertreter leer aus. Manch ein Vertreter neigt daher zu einer ausschließlich verkaufsorientierten Beratung. Kunden werden so abgeschreckt und gehen dem Versicherungsunternehmen verloren. Nahezu 47 Prozent der Befragungsteilnehmer sind der Meinung, dass die Kundenpflege daher stärker bei der Provision berücksichtigt werden müsse. Zumindest aufwändige Maßnahmen in der Kundenbetreuung sollten besser vergütet werden, meinen knapp 29 Prozent der befragten Versicherungsexperten.



Eine Reform des etablierten Provisionssystems könnte für die Versicherer in Zukunft unvermeidlich sein: Die Bundesregierung will die Rechte der Versicherungskunden stärken und sich dabei an den Vorschlägen der Kommission zur Reform des Versicherungsvertragsrechtes orientieren. Zukünftig sollen die Versicherer zu einer ausführlichen Beratung vor dem Vertragsabschluss verpflichtet werden. Die „Insurance-Trend“-Studie zeigt, dass deutsche Versicherer auch ohne den neuen Gesetzentwurf die Kundenbetreuung stärker in die Provision einbeziehen wollen. Für 34,2 Prozent der Befragten kommt die Betreuungsleistung im bestandsorientierten Provisionssystem insgesamt zu kurz. Zwölf Prozent der befragten Fach- und Führungskräfte sind der Meinung, dass die Planzahlen der Vertriebsabteilungen daher nicht erreicht werden könnten.

Für die aktuelle „Insurance-Trend“-Studie wurden im Januar und Februar dieses Jahres 188 Fach- und Führungskräfte aus der Versicherungsbranche in Kooperation mit dem Versicherungsmagazin und mit Unterstützung des Umfrage-Spezialisten Inworks über das Internet befragt. Die Teilnehmer erhielten einen Fragebogen zu den Themen Vertrieb, Produkte, Vergütung und Kundenservice. Die „Insurance-Trend“-Studie wird regelmäßig viermal im Jahr durchgeführt, um Branchentrends kontinuierlich erfassen zu können.

| Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie