Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Besser als sein Ruf: Bezahlen im Internet

18.07.2003


Wirtschaftswissenschaftler präsentieren Resultat einer neuen Online-Umfrage

... mehr zu:
»Güter

Surfen im Internet wird immer mehr zum Einkaufserlebnis. Mehr als 90 Prozent der Nutzer haben bereits physische Güter wie Bücher oder Kleidung im Netz gekauft. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage, die am Lehrstuhl von Professor Dr. Karl-Heinz Ketterer realisiert wurde. Der Lehrstuhl gehört zum Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung der Universität Karlsruhe. Bei der Umfrage gaben fast 12 000 Befragte über ihre Einkaufs- und Bezahlgewohnheiten im Netz Auskunft.

Dabei kam heraus, dass auch die digitalen Güter und Dienstleistungen zunehmend Interesse finden: Mehr als die Hälfte der Konsumenten haben damit Erfahrungen gesammelt. Auffallend hoch ist die Bereitschaft der Nutzer für Digitales zu bezahlen - dieses Angebot kommt offenbar besser an als es sein Ruf vermuten lassen würde. Zwar versuchen sechs von zehn Surfern zunächst die Inhalte kostenlos zu erhalten, sie sind jedoch bereit zu bezahlen, falls sie keinen Erfolg damit haben. Nur 15 Prozent der Internetnutzer lehnen das Bezahlen im Internet rundheraus ab.


Bemerkenswert sind die insgesamt guten Erfahrungen der Einkäufer im Netz. Lediglich 1,9 Prozent haben so schlechte Erfahrungen gemacht, dass sie nicht mehr im Internet einkaufen. Noch besser erging es den Kreditkartennutzern, die in der öffentlichen Wahrnehmung als stark gefährdet gelten. Nur 0,6 Prozent von ihnen haben keine Lust mehr, über das Internet Waren und Dienstleistungen zu erwerben. Gleichwohl muss beim Thema Sicherheit noch viel getan werden. Ein Viertel der Surfer gibt an, ein ungutes Gefühl beim Einkaufen im Netz zu haben, knapp 60 Prozent jedoch sind bereits mit dem erreichten Sicherheitsniveau zufrieden.

| Universität Karlsruhe (TH)
Weitere Informationen:
http://www.iww.uni-karlsruhe.de/izv6

Weitere Berichte zu: Güter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen