Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Noten von den Personalchefs

07.04.2003


Universität Karlsruhe belegt Spitzenplätze im aktuellen Capital Ranking

Welche Universitäten sind die besten? Das Wirtschaftsmagazin Capital fragte die Personalchefs der 250 größten Unternehmen in Deutschland. Ergebnis: Die Universität Karlsruhe liegt bei den Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen und Informationswirtschaft auf Platz eins. "Die Technische Hochschule ist Deutschlands Pionier in Sachen Wirtschaftsingenieurwesen", heißt es im Capital Universitäts-Ranking 2003.

Die Untersuchung umfasst insgesamt sieben wirtschaftsrelevante Studiengänge von Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre über Jura, Maschinenbau, Elektrotechnik bis hin zu Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik (in Karlsruhe Informationswirtschaft). Zusätzlich zur Meinung der Arbeitgeber liefert das Ranking objektive Daten: durchschnittliche Studiendauer und Abschlussnote sowie Zahl der von einem Professor betreuten Studierenden.

Von den Personalverantwortlichen wollte das Wirtschaftsmagazin wissen, welche Universitäten aus ihrer Sicht derzeit den besten Ruf genießen und wo das Studium den stärksten Praxisbezug aufweist. Außerdem sollten die Personalchefs verraten, von welchen Universitäten sie in den vergangenen zwei Jahren die meisten Absolventen eingestellt hatten.

Beim Wirtschaftsingenieurwesen erhält die Universität Karlsruhe nach allen drei Kriterien die beste Bewertung der Arbeitsgeber. Die Fridericiana bietet den Studiengang bereits seit Ende der sechziger Jahre an, und der Erfolg der Absolventen im Beruf und im Wirtschaftsleben beweist die Richtigkeit dieses Konzepts einer zweigleisigen Ausbildung mit technischen und betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten.

Die Informationswirtschaft, an der Universität Karlsruhe seit dem Wintersemester 97/98 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit der Fakultät für Informatik angeboten, ist mit der zunehmenden Bedeutung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien entstanden. Hier profitiert die Fridericiana auch von ihrem herausragenden Ruf in der Informatik und schneidet bei den Arbeitgebern nach den Kriterien "bester Ruf" und "die meisten Absolventen eingestellt" am besten ab. Beim Praxisbezug wird sie lediglich von der Technischen Universität Darmstadt noch übertroffen.

Gute Noten bekommt die Universität Karlsruhe auch beim Maschinenbau: Sie belegt Rang zwei nach dem Praxisbezug, Rang vier nach dem guten Ruf und Rang sieben nach der Zahl der eingestellten Absolventen. Beim Studiengang Elektrotechnik erreicht die Fridericiana Platz vier für den guten Ruf, Platz fünf für die Zahl der eingestellten Absolventen und Platz sieben für die Praxisorientierung. Spitzenreiter in beiden Fächern ist die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Die Ranglisten umfassen insgesamt 70 Universitäten in Deutschland, wobei bei der Untersuchung eines Studiengangs nur die von den Personalchefs beachteten Universitäten auftauchen. - Nachzulesen ist das Capital Universitäts-Ranking in der Ausgabe Spezial 6/2003 des Wirtschaftsmagazins.



Nähere Informationen:


Dr. Elisabeth Zuber-Knost
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe

Telefon 0721/608-2089
E-Mail: zuber-knost@verwaltung.uni-karlsruhe.de

| Universität Karlsruhe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics