Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Noten von den Personalchefs

07.04.2003


Universität Karlsruhe belegt Spitzenplätze im aktuellen Capital Ranking

Welche Universitäten sind die besten? Das Wirtschaftsmagazin Capital fragte die Personalchefs der 250 größten Unternehmen in Deutschland. Ergebnis: Die Universität Karlsruhe liegt bei den Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen und Informationswirtschaft auf Platz eins. "Die Technische Hochschule ist Deutschlands Pionier in Sachen Wirtschaftsingenieurwesen", heißt es im Capital Universitäts-Ranking 2003.

Die Untersuchung umfasst insgesamt sieben wirtschaftsrelevante Studiengänge von Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre über Jura, Maschinenbau, Elektrotechnik bis hin zu Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik (in Karlsruhe Informationswirtschaft). Zusätzlich zur Meinung der Arbeitgeber liefert das Ranking objektive Daten: durchschnittliche Studiendauer und Abschlussnote sowie Zahl der von einem Professor betreuten Studierenden.

Von den Personalverantwortlichen wollte das Wirtschaftsmagazin wissen, welche Universitäten aus ihrer Sicht derzeit den besten Ruf genießen und wo das Studium den stärksten Praxisbezug aufweist. Außerdem sollten die Personalchefs verraten, von welchen Universitäten sie in den vergangenen zwei Jahren die meisten Absolventen eingestellt hatten.

Beim Wirtschaftsingenieurwesen erhält die Universität Karlsruhe nach allen drei Kriterien die beste Bewertung der Arbeitsgeber. Die Fridericiana bietet den Studiengang bereits seit Ende der sechziger Jahre an, und der Erfolg der Absolventen im Beruf und im Wirtschaftsleben beweist die Richtigkeit dieses Konzepts einer zweigleisigen Ausbildung mit technischen und betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten.

Die Informationswirtschaft, an der Universität Karlsruhe seit dem Wintersemester 97/98 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit der Fakultät für Informatik angeboten, ist mit der zunehmenden Bedeutung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien entstanden. Hier profitiert die Fridericiana auch von ihrem herausragenden Ruf in der Informatik und schneidet bei den Arbeitgebern nach den Kriterien "bester Ruf" und "die meisten Absolventen eingestellt" am besten ab. Beim Praxisbezug wird sie lediglich von der Technischen Universität Darmstadt noch übertroffen.

Gute Noten bekommt die Universität Karlsruhe auch beim Maschinenbau: Sie belegt Rang zwei nach dem Praxisbezug, Rang vier nach dem guten Ruf und Rang sieben nach der Zahl der eingestellten Absolventen. Beim Studiengang Elektrotechnik erreicht die Fridericiana Platz vier für den guten Ruf, Platz fünf für die Zahl der eingestellten Absolventen und Platz sieben für die Praxisorientierung. Spitzenreiter in beiden Fächern ist die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Die Ranglisten umfassen insgesamt 70 Universitäten in Deutschland, wobei bei der Untersuchung eines Studiengangs nur die von den Personalchefs beachteten Universitäten auftauchen. - Nachzulesen ist das Capital Universitäts-Ranking in der Ausgabe Spezial 6/2003 des Wirtschaftsmagazins.



Nähere Informationen:


Dr. Elisabeth Zuber-Knost
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe

Telefon 0721/608-2089
E-Mail: zuber-knost@verwaltung.uni-karlsruhe.de

| Universität Karlsruhe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie