Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäft mit Marken und TV-Lizenzen boomt

18.10.2002


ELMA-Studie übertrifft Erwartungen - "Kein Anlass zu Euphorie"



Rund 24,4 Mrd. Euro Umsatz hat der Handel mit Lizenzen im deutschsprachigen Raum im Jahr 2001 eingebracht. Das geht aus einer auf der Befragung von 1.752 Unternehmen basierenden Studie hervor, die der Hamburger Universitätsprofessor Henrik Sattler im Auftrag des europäischen Lizenzverbandes ELMA (European License Marketing & Merchandising Association) durchführte. Befragt wurden Lizenzgeber und Lizenznehmer aus den unterschiedlichsten Branchen. Am 29. Oktober wird die Studie in der Universität Hamburg präsentiert. Erstmals liegt damit umfassendes Zahlenmaterial zur Strukturierung und zum Ausmaß von Lizenzgeschäften im deutschsprachigen Markt vor.



Wesentliche Punkte der Umfrage betreffen die erzielten Handelsumsätze, die Lizenzgebühren für 2001, die Branchentätigkeit der Lizenznehmer sowie die Bereiche, aus denen Lizenzrechte verwendet bzw. vergeben werden. Besonders einträgliche Lizenzthemen sind Marken (inkl. Designer/Mode-Labels) mit einem Umsatzvolumen von rund 8,5 Mrd. Euro, gefolgt von Film- und TV-Figuren (6,5 Mrd. Euro). Beide Bereiche erwirtschaften gut 60 Prozent des gesamten Lizenzmarktvolumes. Es folgen die Sparten Kunst/Kultur (ca. elf Prozent) und Persönlichkeiten (ca. 9,4 Prozent) und – abgeschlagen – der Sport. Zu den umsatzstärksten Branchen gehören Lebensmittel und Getränke mit 29 Prozent, Verlagsprodukte mit 16 Prozent und Bekleidung mit 13 Prozent.

Die Ergebnisse der Studie – 215 Fragebögen wurden ausgewertet – übertreffen die Erwartungen um ein Vielfaches. Bisher rechnete man mit rund sechs Mrd. Euro Umsatz. Dementsprechend positiv gestimmt sind auch die Unternehmer: Fast 78 Prozent der Lizenznehmer gehen für 2002 von zumindest stabilem Umsatz aus, nachdem das Jahr 2001 noch vielen Verluste beschert hat. Skeptisch zeigt sich jedoch ELMA-Präsident Sir Michael Lou: "Es gibt keinen Anlass zur Euphorie. Die jetzige Studie zeigt nur den Status Quo auf und erst im Vergleich mit der nächsten Studie kann eine Entwicklung aufgezeigt werden." Die Hauptaufgabe des in Hamburg ansässigen Lizenzverbandes sei es, die Entwicklung der Lizenzbranche vor allem angesichts der allgemein schlechten Wirtschaftslage abzusichern bzw. voranzutreiben.

Barbara Morawetz | pressetext.austria

Weitere Berichte zu: Lizenznehmer Lizenzverband TV-Lizenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz