Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie fit sind Deutschlands Institutionen? Deutschlands größte Internet-Umfrage startet zweite Runde

18.10.2002


Unter www.Perspektive-Deutschland.de haben die Bürger das Wort



Am 17. Oktober 2002 startet Altbundespräsident Richard von Weizsäcker als Schirmherr die zweite Runde der größten Internet-Befragung in Deutschland, "Perspektive-Deutschland". Die nicht-kommerzielle Initiative, die bis zum 31. Dezember unter www.Perspektive-Deutschland.de online gestellt ist, erfragt das Meinungsbild der Bürger zu Behörden, Institutionen und Organisationen in Deutschland. "Perspektive-Deutschland" versteht sich als öffentliches Diskussionsforum für die Gestaltung der Zukunft Deutschlands.



An der ersten von McKinsey, stern, T-Online und ZDF initiierten Umfrage "Perspektive-Deutschland" 2001 zur Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft in Deutschland beteiligten sich über 170.000 Menschen. Die Ergebnisse fanden nicht nur ein breites Medienecho, sie lieferten auch wichtige Hintergründe für die politische Diskussion im Wahljahr 2002. Auch in diesem Jahr ist die breite Bevölkerung aufgerufen, ihr Online-Votum zum Standort Deutschland abzugeben.

"Ich appelliere an alle, die ein Interesse an der Mitgestaltung unseres Gemeinwesens haben, an ,Perspektive-Deutschland’ teilzunehmen. Und ich wünsche mir von denen, die Gegenstand der Befragung sind, einen ebenso offenen wie selbstkritischen Umgang mit den Ergebnissen", so Richard von Weizsäcker.

Bundeswehr, Kirchen und Greenpeace - Institutionen auf dem Prüfstand

Mit der diesjährigen Umfrage werden Meinungen zu Behörden und Institutionen ermittelt, die wichtige Funktionen im öffentlichen Leben wahrnehmen. Auf dem Prüfstand steht eine breite Palette an Institutionen, von Bundeswehr, Arbeitsämtern und Schulen über Krankenkassen, Kirchen und Gewerkschaften bis hin zu Organisationen wie Greenpeace und ADAC. Gefragt wird u. a., für wie wichtig, vertrauenswürdig und effektiv die Bürger die einzelnen Institutionen halten. Die Bürger sollen aber auch Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Reformfähigkeit der Institutionen einschätzen.

Repräsentative Ergebnisse werden im Frühjahr 2003 präsentiert

Die Studie wurde in Kooperation mit unabhängigen wissenschaftlichen Partnern entwickelt. Beteiligt sind Professoren der Universitäten München, Heidelberg und Mannheim. Für die Auswertung wird die bei "Perspektive-Deutschland" entwickelte READ-Methode angewandt, die repräsentative Aussagen für die Gesamtbevölkerung auf der Basis der Online-Ergebnisse zulässt.

Der Fragebogen der Studie ist vom 17. Oktober bis 31. Dezember 2002 unter www.Perspektive-Deutschland.de im Internet freigeschaltet. Die Ergebnisse der repräsentativen Studie werden im Frühjahr 2003 der Öffentlichkeit vorgestellt und mit den Verantwortlichen in den Institutionen als Bewertung und Handlungsansatz aus Sicht der Bürger diskutiert.

Detaillierte Informationen zu den Initiatoren, dem Hintergrund und der Methode der Studie finden Sie auf der Homepage www.Perspektive-Deutschland.de . Oder nehmen Sie - am besten per E-Mail - Kontakt zu uns auf.

Kontakt: Ulrich Thara
McKinsey & Company
Kurfürstendamm 185
10707 Berlin
Telefon: 030 8845-2558
Telefax: 030 8845-2700
E-Mail: Ulrich_Thara@McKinsey.com

Ulrich Thara | Presseportal
Weitere Informationen:
http://presseportal.de/story.htx?firmaid=14454

Weitere Berichte zu: Internet-Umfrag Perspektive-Deutschland

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung