Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deloitte-"Value Map für die Wohnungswirtschaft" sichert Unternehmenszukunft

08.05.2008
Innovatives Tool für individuelle Unternehmenswertanalyse für Wohnungsunternehmen schlägt Brücke von Strategie zu Prozessen
Die von Deloitte entwickelte "Value Map der Wohnungswirtschaft"
zeigt auf wie in Wohnungsunternehmen Werte entstehen. Als wertvolles Werkzeug unterstützt es Unternehmen, ihre Geschäftsmodelle zu überprüfen, um weiterhin Gewinne zu erzielen und in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.

Ergänzend wurden bundesweit die dafür maßgeblichen Branchen-Benchmarks ermittelt. Die Integration von strategischen, taktischen und prozessorientierten Aspekten in den relevanten Bereichen des Unternehmenswerts garantiert den systematischen Übergang von Strategie zum Operativen.

"Die Wohnungswirtschaft wandelt sich: Die Bevölkerung Deutschlands schrumpft, wird älter, aber die Wohnungsfläche pro Kopf steigt, die Zuwanderung und Integration von Mitbürgern mit anderen kulturellen Wurzeln erfordert neue Antworten. Die Wohnungsunternehmen müssen ihre Geschäftsmodelle entsprechend anpassen, um sich als Sieger im Qualitätskampf zu behaupten und weiterhin auskömmliche Renditen im gereiften Wohnungsmarkt erzielen zu können.

... mehr zu:
»Wohnungswirtschaft

Nach der Restrukturierungsphase um die Jahrtausendwende rücken nunmehr die letzten betriebswirtschaftlichen Potenziale und die Wohnungsqualität in den Fokus", erklärt Herbert Reiß, Geschäftsführender Partner und Industry Leader Real Estate bei Deloitte. "Wettbewerb fördert Effizienz - die Deloitte-Value Map ist hierbei ein wertvolles Werkzeug, denn sie zeigt nachvollziehbar Optimierungspotenzial für alle relevanten Unternehmenswertbereiche auf, gibt praktische Handlungsempfehlungen und fördert den innovativen Umgang mit den Geschäftsprozessen."

Unterschiedliche Analyseebenen

Die Value Map definiert vier Kernbereiche des ökonomischen Unternehmenswerts für Wohnungsunternehmen: Mieterlös, Betriebsergebnis, Verwaltungsvermögen sowie Strategie - hier geht es um die Konzepte zur Wertsteigerung. Auf der Detailebene analysiert die Value Map die Geschäftsprozesse und identifiziert 49

Handlungsfelder: Das Spektrum reicht von Objektverbesserung über Account Management, Mieterbetreuung, Marketing und Werbung sowie Personalmanagement bis hin zu Partnern und Netzwerken, lokaler Lobbyarbeit und Governance. Hierin werden alle relevanten Maßnahmen aufgezeigt, die zur Steigerung des Unternehmenswerts beitragen. Diese können den sechs Geschäftsprozessgruppen Geschäftsstrategie und Management, Mieterportfolio und Geschäftsbeziehungen, Objektstrategie, Personal, IT sowie prozessübergreifende interne Dienstleistungen zu geordnet werden.

Für nahezu alle Handlungsfelder wurden dazu quantitative Messgrößen entwickelt, die aus dem Controlling abgeleitet, betriebswirtschaftlich begründet und einfach zu berechnen sind - diese Kennzahlen belegen die Notwendigkeit eines Werttreibermodells.

Bundesweite Benchmarkanalyse

Neben wertorientierten Projekt- und Investitionsanalysen lassen sich auch Benchmarkuntersuchungen durchführen - dazu hat Deloitte in einer bundesweiten Untersuchung die relevanten Benchmarks ermittelt.

Hiermit können Unternehmen eine detaillierte Kennzahlenanalyse mit Branchenbenchmarks vornehmen und so gezielt Handlungsfelder zur Verbesserungen betrieblicher Abläufe ermitteln. Überdies lassen sich damit auch gängige Thesen zur betriebswirtschaftlichen Grundlage der Wohnungswirtschaft überprüfen. So zeigte sich, dass die Annahme, große Gesellschaften können vom Skaleneffekt profitieren, zutrifft - allerdings nutzen nicht alle diesen Vorteil. Dagegen erweist sich die Annahme, öffentliche Wohnungsgesellschaften seien weniger effizient als private Wohnungsunternehmen falsch. Wiederum zutreffend ist die These, Unternehmen mit weit verstreutem und dezentralen Objekten seien verwaltungstechnisch weniger effektiv als Unternehmen mit kompakten, zentral gelegenen Objekten. Nicht zuletzt zeigte die Datenbankanalyse, dass Wohnungsunternehmen in den neuen Bundesländern deutlich homogenere Organisationsstrukturen aufweisen als ihre westlichen Pendants, was unter anderem dem hohen Konsolidierungsdruck zuzuschreiben ist.

"Entscheidend ist, dass die "Value Map für die Wohnungswirtschaft"
durch individuell ausgerichtete Analysen auf Grundlage eines Werttreibermodells konkrete Handlungsanweisungen liefert. Damit überwindet sie den methodischen Bruch zwischen Kennzahlen- und Prozessbenchmarking", resümiert Herbert Reiß.
Die vollständige Studie finden Sie unter http://www.deloitte.com/dtt/research/0,1015,cid%253D204946,00.html

zum Download.

Deloitte Deutschland

Deloitte ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance-Beratung. Mit 4.000 Mitarbeitern in 18 Niederlassungen betreut Deloitte seit mehr als 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. Über den Verbund Deloitte Touche Tohmatsu ist Deloitte mit rund 150.000 Mitarbeitern in über 140 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen einschließlich der mit diesen verbundenen Gesellschaften. Als Verein schweizerischen Rechts haften weder Deloitte Touche Tohmatsu als Verein noch dessen Mitgliedsunternehmen für das Handeln oder Unterlassen des/der jeweils anderen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig, auch wenn es unter dem Namen "Deloitte", "Deloitte & Touche", "Deloitte Touche Tohmatsu" oder einem damit verbundenen Namen auftritt. Leistungen werden jeweils durch die einzelnen Mitgliedsunternehmen, nicht jedoch durch den Verein Deloitte Touche Tohmatsu erbracht. Copyright © 2008 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Berichte zu: Wohnungswirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht VDE analysiert Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt von Elektroingenieuren
29.06.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Studie zu sicherem Autofahren bis ins hohe Alter
19.06.2017 | Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften