Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markt für PCR-Agenzien europaweit im Aufwärtstrend

09.04.2008
Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist mittlerweile fester Bestandteil der Proteom- und Genomforschung. Während die konventionelle PCR als Methode bereits über eine breite Nutzerbasis verfügt, stößt auch die Echtzeit-PCR zunehmend auf Interesse.
Der positive Trend spiegelt sich in den Branchenprognosen wider: Nach einer neuen Analyse von Frost & Sullivan (www.drugdiscovery.frost.com) soll der Umsatz im Europamarkt für PCR-Agenzien für Forschungsanwendungen von insgesamt 302 Millionen US-Dollar (2007) bis zum Jahr 2014 auf 520 Millionen US-Dollar ansteigen. Als Wachstumstreiber nennt die Unternehmensberatung die Bestrebungen zum Abschluss des Humangenomprojekts und die erhöhte Nachfrage nach Molekulardiagnostik.

„PCR ist aus der Wirkstoffforschung- und entwicklung nicht mehr wegzudenken. Durch die kontinuierliche Vervielfältigung der Erbsubstanz DNA leistet sie einen entscheidenden Beitrag zur Entschlüsselung des menschlichen Genoms und dadurch zur Erkennung von Infektions- und Erbkrankheiten”, erläutert Bela Sheth, Research Analyst bei Frost & Sullivan. „Die jüngsten bahnbrechenden Erfolge in der Wirkstoffentwicklung beruhen auf dem Einsatz der Real-Time-quantitativen PCR, die neben der Vervielfältigung die Echtzeit-Quantifizierung der gewonnenen DNA/RNA erlaubt.“

Dank technischer Fortschritte in Form einer starken Verkürzung der Amplifikationsdauer hat sich das Spektrum an Einsatzmöglichkeiten für die PCR erheblich erweitert. Aktuell findet mehr als die Hälfte aller PCR-Anwendungen in der akademischen Forschung statt, der Rest in Pharma- und Biotech-Unternehmen. Der Entwicklung zur Standardapplikation stehen allerdings immer noch die hohen Kosten für Instrumentarium, Serviceverträge und Reagenzien entgegen -- vor allem im preisbewussten akademischen Umfeld häufig ein Ausschlusskriterium.

Der Preis dürfte auch weiterhin entscheidenden Einfluss auf die Branchenentwicklung haben. Denn während im Markt für konventionelle PCR-Reagenzien angesichts der zahlreichen Wachstumschancen mit einem zunehmenden Wettbewerb zu rechnen ist, warnt Frost & Sullivan vor einer Vernachlässigung dieses Faktors. „Die Hauptfrage, die sich jeder Marktteilnehmer stellen sollte, lautet, ob die angebotenen Technologien auch tatsächlich kosteneffizient sind. Denn im Moment ist der Preis für die PCR trotz aller Vorteile noch zu hoch, um die Technologie zum fixen Bestandteil von Routineprozessen zu machen“, meint Sheth. „Als Strategie zur Kundengewinnung eignet sich beispielsweise die kostenfreie oder kostengünstige Installation des Instrumentariums mit Bindung an Serviceverträge und/oder den Bezug von Reagenzien.“

Bei Interesse an einer virtuellen Broschüre zu Frost & Sullivans neuster Studie European PCR Reagents Market for Research Applications wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten an Anna Anlauft - Corporate Communications (anna.anlauft@frost.com). Die Broschüre bietet Herstellern, Endnutzern und anderen Marktteilnehmern einen Überblick über die Branche und wird Ihnen nach Eingang der Kontaktdaten per E-Mail zugesendet.

Die Studie European PCR Reagents Market for Research Applications ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Drug Discovery and Diagnostic Technologies, in dessen Rahmen auch die folgenden Märkte untersucht wurden: Contract Research Organisations (CROs) Markets in Europe, Nucleic Acid Isolation Markets in Europe und Advances in Laboratory Automation Markets in Europe. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Über Frost & Sullivan

... mehr zu:
»PCR
Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die in Partnerschaft mit ihren Kunden innovative Wachstumsstrategien entwickelt. Mit einem Serviceportfolio bestehend aus den Bereichen Growth Partnership Services, Growth Consulting und Corporate Training & Development unterstützt Frost & Sullivan seine Kunden dabei, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen.

Seit über 45 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 30 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche.

Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Titel der Studie:
European PCR Reagents Market for Research Applications M1F9
Kontakt:
Anna Anlauft
Corporate Communications Germany
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel: 0049 (0)69 770 33 12
E-Mail: anna.anlauft@frost.com

Anna Anlauft | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.drugdiscovery.frost.com

Weitere Berichte zu: PCR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Dialysepatienten besser vor Lungenentzündung schützen
17.01.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten

18.01.2018 | Energie und Elektrotechnik