Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alkohol soll bei Gehirnverletzungen helfen

22.09.2009
Patienten mit kleiner Menge Ethanol im Blut überleben eher

Alkohol könnte in Zukunft Patienten mit Gehirnverletzungen verabreicht werden.

Die Idee ist durch eine Studie des Cedars-Sinai Medical Center entstanden, für die die Daten von 38.000 Menschen mit Kopfverletzungen analysiert wurden. Es zeigte sich, dass jene, die Alkohol im Blut hatten, eher überlebten.

Auf 100 Patienten, die bei ihrem Tod absolut nüchtern waren, entfielen nur 88, die Ethanol im Blut hatten. Diese Ergebnisse eröffnen laut dem leitenden Wissenschaftler Ali Salim die verblüffende Möglichkeit, dass Ethanol den Behandlungserfolg verbessern könnte. Details der Studie wurden in den Archives of Surgery veröffentlicht.

Salim hofft, dass bald klinische Tests durchgeführt werden können. Zuvor, erklärte er gegenüber NewScientist, gelte es jedoch, mehr Informationen zu sammeln. "Wir müssen besser verstehen, wie dieser Mechanismus genau funktioniert, wie groß die richtige Dosis sein muss und auch den genauen Zeitpunkt der Behandlung herausfinden." Mehrere frühere Studien hätten ähnlich positive Auswirkungen nachgewiesen - andere wiederum nicht. Experimente mit Tieren legen nahe, dass geringe Mengen Alkohol das Gehirn vor Verletzungen schützen könnten. Große Mengen sollen das Sterberisiko jedoch erhöhen.

Genauer erforscht werden muss auch, wie der Alkohol das Gehirn schützt. Salim meint, dass die Dämpfung der Adrenalinmenge, die das Gehirn erreicht, entscheidend sein könnte. Dadurch könnte das Ausmaß der Entzündung verringert werden. Der Wissenschaftler betont jedoch auch, dass Alkohol für die Hälfte der Verletzungen verantwortlich ist. Alkohol sei und bleibe schlecht, da er bei mehr als 40 Prozent der Verkehrstoten eine Rolle gespielt habe. Die Studie ergab auch, dass Trinker größere Komplikationen und schwerere Verletzungen erlitten.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cedars-sinai.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung