Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Europamarkt für Linearmotoren

02.12.2002


Linearmotoren bilden ein noch junges und außerordentlich dynamisches Segment im Markt für Antriebstechnik. Die zunehmende Bekanntheit der Technologie bei einer wachsenden Kundenbasis, neue Anwendungsgebiete und fortschreitende Marktdurchdringung sorgen für robustes und nachhaltiges Wachstum. So erwartet eine neue Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan (http://www.motors.frost.com), dass der europäische Gesamtmarkt von 57 Millionen US-Dollar oder 33.300 Einheiten (2001) auf 125 Millionen US-Dollar oder 125.500 Einheiten (2008) zulegen wird.



In zahlreichen Anwendungsbereichen sind Linearmotoren mechanischen Systemen überlegen. Das betrifft sowohl den Wartungsaufwand als auch Parameter wie Zuverlässigkeit, Präzision, Steuerung, Beschleunigung und Geschwindigkeit. Deshalb werden Linearmotoren zunehmend in Anwendungen verschiedenster Art integriert. Weitere technologische Verbesserungen dürften die Verdrängung herkömmlicher Komponenten bei Anwendungen mit hohen Anforderungen beschleunigen und das Wachstum verstetigen. So sollen nach Sean French, Industry Analyst bei Frost & Sullivan, viel versprechende Entwicklungen wie Röhrenlinearmotoren die Anwendungsbasis zusätzlich verbreitern und die Nachfrage steigen lassen.



Halbleiterproduktion ist derzeit größter Abnehmer

Die größten Umsatzanteile erreichten im Jahr 2001 die relativ gut etablierten Anwendungssektoren Halbleiterproduktion (25,6 Prozent) und Elektronikfertigung (24,2 Prozent). Sie bleiben auch weiter bedeutend, werden aber laut Analyse Marktanteile an stärker wachsende neue Anwendungsgebiete verlieren. Langfristig dürfte der größte Umsatzanteil auf den Werkzeugmaschinenbau entfallen, der das Halbleitersegment bis 2008 überholen soll. Zulegen sollen auch die übrigen Anwendungen wie etwa der medizinische und der militärische Bereich. Hier sorgen neue Einsatzgebiete für überdurchschnittliches Wachstum. Kleinstes Anwendungssegment ist der allgemeine Materialtransport.

Preissenkungen erwartet

Gebremst wurde die Aufnahme der Linearmotoren auf dem sehr preisempfindlichen Markt bisher durch ihre hohen Kosten. Mit steigenden Stückzahlen werden die Preise jedoch voraussichtlich sinken und so die Nachfrage stimulieren. Bereits jetzt haben hohe Investitionen, vor allem in der Folge der Übernahme kleinerer Hersteller durch Großkonzerne, dazu beigetragen, durch Fortschritte an Produkten und Herstellungsprozessen Preissenkungen zu ermöglichen.

Mangelnde Produktbekanntheit hemmt Marktwachstum

Größtes Hindernis für die Marktexpansion und die Entwicklung der Linearmotoren von einer Nischen- zu einer Mainstream-Technologie ist ihre noch unzureichende Bekanntheit. Allerdings hat ihr zunehmender Einsatz in einem breiten Spektrum von Anwendungen ihr Profil in letzter Zeit geschärft. Positive Reaktionen der neuen Anwender haben das Ansehen von Linearmotoren gesteigert und ihre Absatzperspektiven verbessert.

Deutschland mit Abstand größter Markt

Deutschland bleibt größter Ländermarkt, auch wenn sein Umsatzanteil (2001: 42,5 Prozent) zurückgehen dürfte, weil andere Regionen schneller zulegen. Italien, die Benelux-Länder und die Schweiz sind bereits nennenswerte Anwender von Linearmotoren und verfügen über großes Wachstumspotenzial. An Platz zwei lag im Jahr 2001 Italien mit einem Umsatzanteil von 13,8 Prozent, gefolgt von Großbritannien (10,9 Prozent) und Frankreich (8,9 Prozent).

Sobald eine breitere Kundenbasis Linearmotorentechnologien einsetzt und das Wachstum zulegt, wird laut Frost & Sullivan auch der Wettbewerbsdruck auf diesem lukrativen Markt zunehmen. Engagiert sind sowohl große Unternehmen mit einem breiten Produktspektrum als auch kleine Spezialhersteller. Die wichtigsten Anbieter sind Siemens, Anorad (Rockwell Automation), Baldor, Aerotech, Etel und Bosch Rexroth.

| Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com/prod/corpnews.nsf/0/0DBA37D7DE80999080256C8300333A0C

Weitere Berichte zu: Europamarkt Kundenbasis Linearmotor Umsatzanteil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen