Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Unternehmen vom mobilen Kanal profitieren können und was sie beachten müssen

28.04.2014

Am Workshop Day 14. Konferenz MCTA geht es am 12. Mai 2014 in Frankfurt um Mobile Wallets, Venture Capital for Mobile Startups und den Mobilfunkmarkt der Zukunft.

Der Workshop Day der 14. Konferenz Mobile Commerce - Technologien, Märkte, Anwendungen, die die Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg in diesem Jahr erstmals in Frankfurt am Main veranstaltet, bietet ein abgerundetes Programm rund um Beacons, NFC, die Zukunft der Mobilfunkmärkte, die integrierte Entwicklung von mobile Services und die Gewinnung von Venture Capital für Startup-Unternehmen. Hochkarätige und einschlägige Vertreter präsentieren die aktuellen Entwicklungen und diskutieren in Kleingruppen intensiv mit den Workshop-Teilnehmern.

Workshop-Programm im Vorfeld der Konferenz

Die MCTA ist eine Plattform für aktuelle Trends, werthaltige Information und offene Diskussion. Im Vorfeld der Konferenz findet am 12. Mai 2014 ein intensives Workshop-Programm nach dem Kleingruppenkonzept (5-15 Teilnehmer) statt. Anhand von Leitfragen und unter der Leitung international renommierter Experten wird den Teilnehmern komprimiertes Wissen rund um Beacons, NFC, die Zukunft der Mobilfunkmärkte, die integrierte Entwicklung von mobile Services und die Gewinnung von Venture Capital für Startup-Unternehmen vermittelt. Die praktischen Erfahrungen vieler Teilnehmer sorgen dabei regelmäßig für eine rege Diskussion und einen fachlichen Meinungsaustausch über Branchengrenzen hinweg. Dieses Konzept bietet damit einen echten Mehrwert für die tägliche Arbeit der Teilnehmer und ermöglicht ihnen zukünftige Entwicklungen einzuschätzen.

The future of mobile markets - new business models, new value chains, new services?

Der Mobilfunkmarkt ist im stetigen Wandel durch den Markteintritt neuer Player, neuer Endgeräte und neuer, innovativer Dienste. Als Folge ist ein gesteigerter Wettbewerb im Markt sichtbar. In diesem Zusammenhang beschäftigt sich der Workshop von John Strand (CEO, Stand Consult) und Roslyn Layton (Vice President, Strand Consult und Ph.D. Fellow, Aalborg University) mit Fragen zu den Gewinnern und Verlieren im mobilen Wertschöpfungsnetz und zum Customer Ownership. Welche Dienste künftig unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Technologie und Endgeräte angeboten werden sollten, wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und diskutiert.

Mobile Services, aber wie? – 7 Schritte von der Idee bis zur fertigen Lösung

Mobile Services dienen als Tool zur Kundenbindung, Neukundengewinnung, Absatzförderung und Optimierung interner Unternehmensprozesse. Wie man mobile Strategien richtig entwickelt und welche Schritte nötig sind, um eine mobile Anwendung nachhaltig zu erstellen, zeigen Dr. Dietmar Wiedemann (Senior Consultant, Proventa) und Björn Richter (Softwareentwickler, Provanta). Im Workshop werden neben strategischen Überlegungen auch praktische Kenntnisse zu Plattformen, Umgebungen und Tools im Rahmen der Implementierung vermittelt. Die Teilnehmer erhalten kompakt, fokussiert und praxisbezogen die notwendigen Bausteine, um selbst aus Ideen die eigene Mobile-Strategie zu entwickeln und diese nachhaltig in Form von Mobile Services umzusetzen.

Beacons, NFC, Trusted Service Manager etc. – Mobile Wallets von A bis Z

Was sind Mobile Wallets, was sind deren Mehrwerte und für welche Einsatzszenarien sind sie gedacht? Dieser Workshop von Dr. Danny Fundinger (Managing Consultant Mobile Payments and Mobile Wallets, IBM) und Dr. Andreas Schauer (Senior Product Marketing Manager Payment and Transit, Giesecke & Devrient) zeigt verschiedene konzeptionelle Ansätze im Markt und technologische Enabler wie Beacons, NFC und Trusted Service Manager auf. Die aktuellen Trends hierzu werden diskutiert und gemeinsam mit den Teilnehmern bewertet.

Venture Capital for Mobile Startups - Optionen, Spielregeln, aktueller Markt

Ob Google, Facebook, Softcell oder Whatsapp – es gibt heute kaum mehr einen erfolgreichen Newcomer in der Technologie- oder Internetbranche, der nicht irgendwann Venture Capital zur Anschub- oder Wachstumsfinanzierung gebraucht hätte. Der Workshop von Wolfgang Seibold (Gründungspartner Growth Invest Partners und Mitglied des Vorstands beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften BVK e.V.) und Chiara Sommer (Analyst, High-Tech-Gründerfonds) adressiert die Rolle von Venture Capital (VC) im Rahmen der Unternehmensfinanzierung, den Markt für VC in Deutschland, die Art der finanzierten Geschäftsmodelle/Technologien, die Zusammenarbeit von Venture Capitalists mit Unternehmen sowie Tipps und Tricks, die Startups bei der Kapitalsuche beachten müssen.

Auftakt zum Conference Day am 13. Mai 2014

Am Abend des Workshop Days findet ein Networking Event statt. Dieser eignet sich sowohl für die Workshop-Teilnehmer, um die Diskussionen vom Nachmittag weiter zu vertiefen als auch für die Teilnehmer des Conference Days für einen fachlichen Austausch in gelöster Atmosphäre.

Aber auch der Conference Day bietet Möglichkeiten zur fachlichen Diskussion und Networking. Die MCTA umfasst Vorträge nationaler und internationaler Experten zu aktuellen Trends in Mobile Payment, Mobile Marketing, Mobile Retail, M-Couponing/M-Loyalty, M-Health/Quantified Self, Mobile Enterprise sowie weitere Zukunftsthemen wie Drohnen, 3D-Druck und Connected Car.

Alle MCTA 2014-Themen, -Vorträge und -Referenten auf http://www.mcta.de

Anmeldung nur noch bis zum 2. Mai möglich

Die MCTA findet am 12.05. (Workshop Day) und am 13.05.2014 (Conference Day) statt. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Webseite der Konferenz http://www.mcta.de. Anmeldeschluss ist der 02.05.2014. Da jedoch insbesondere in den Kleingruppen-Workshops die Platzanzahlen stark begrenzt sind, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Ausführliches Programm und Anmeldung:
http://www.mcta.de

Kontakt und weitere Informationen zur Konferenz:
Yvonne Hufenbach
Forschungsgruppe wi-mobile
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49 (821) 598-5929
Fax +49 (821) 598-4438
yvonne.hufenbach@wi-mobile.de

Pressekontakt:
PD Dr. Key Pousttchi
Forschungsgruppe wi-mobile Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49 (177) 6319508
key.pousttchi@wi-mobile.de

Die Forschungsgruppe wi-mobile im Web:
http://www.wi-mobile.de

Weitere Informationen:

http://www.mcta.de

Klaus P. Prem | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie