Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Webinar an der Freien Universität vom 24. bis 26. Oktober zu Erdbeben in Lateinamerika

23.10.2013
Der Umgang mit Erdbeben in Lateinamerika ist Gegenstand eines öffentlichen Internet-Seminars unter Federführung der Freien Universität vom 24. bis 26. Oktober.

Bei dem Webinar betrachten Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus Lateinamerika, die einen Teil ihres Studiums in Deutschland verbracht haben, die politischen, sozialen und kulturellen Dimensionen der Katastrophenbewältigung. Das Symposium gliedert sich in drei Teile und wird live aus Berlin übertragen.

Die Vorträge finden abwechselnd auf Französisch, Englisch und Spanisch statt. Die Online-Teilnahme ist kostenfrei; Teilnahmevoraussetzungen sind ein Internetzugang und eine kostenlose Registrierung in der Alumniportal-Deutschland-Community www.alumniportal-deutschland.org.

Das Thema der ersten Teilveranstaltung am 24. Oktober von 16.00 bis 18.00 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) lautet: „Erdbeben in Lateinamerika als politischer und sozialer Umbruch?“. Am Freitag, 25. Oktober von 14.00 bis 16.00 Uhr MESZ werden als Fallbeispiele das Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 und das Erdbeben von 1944 in Argentinien untersucht. Am Samstag, den 26. Oktober geht es von 13.30 bis 17.15 Uhr MESZ um ökonomische, humanitäre und kulturelle Folgen von Erdbeben. Herangezogen werden dazu Fallbeispiele aus Chile, Ecuador, Costa Rica und Brasilien.

Die meisten Länder Lateinamerikas liegen in tektonischen Gefahrenzonen und werden infolgedessen regelmäßig von schweren Erdbeben heimgesucht. Diesen Naturkatastrophen fallen nicht nur zahlreiche Menschen zum Opfer und verursachen nicht nur beträchtliche materielle Schäden, sondern erschüttern auch Staat und Gesellschaft der betroffenen Länder. Tragödien dieser Art durchziehen die Geschichte des Kontinents von der Frühzeit der indigenen Besiedlung bis in die Gegenwart.

Im Laufe des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts kam es in einer Reihe lateinamerikanischer Länder (vor allem in Argentinien, Peru, Mexiko, Nicaragua und Haiti) zu seismischen Katastrophen, die alle Lebensbereiche der betroffenen Regionen in Mitleidenschaft zogen. Gerade für die ärmeren Staaten Lateinamerikas stellt die Erdbebengefahr eine große Herausforderung dar, da sie diese zwingt, überproportional hohe Mittel für die Vorsorge und Beseitigung der materiellen Schäden dieser Naturkatastrophen bereitzustellen.

Da viele Erdbeben politische, soziale, kulturelle, psychologische und siedlungsgeografische Folgen hatten, stoßen diese Ereignisse nicht allein bei Geologen auf breites Interesse, sondern auch bei Historikern, Ethnologen, Soziologen und Politologen. Im Rahmen des Symposiums „Erdbeben in Lateinamerika“ werden Experten verschiedener Fachrichtungen zu verschiedenen Aspekten des Umgangs mit Erdbeben in den einzelnen Ländern der Hemisphäre referieren.

Bei dem Webinar kooperieren das Alumniportal Deutschland und die Freie Universität Berlin. Das Symposium findet im Rahmen der Förderung des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes statt; finanziert wird es aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Weitere Informationen:
Dr. Oliver Gliech, Tagungskoordinator,
Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin,
Telefon: 030 / 4953160, E-Mail: gliech1@zedat.fu-berlin.de
Ort der Tagung
Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin,
Rüdesheimer Str. 54–56, 14197 Berlin
Weitere Informationen:
http://www.alumniportal-deutschland.de/webinar-erdbeben-fuberlin
http://www.lai.fu-berlin.de/aktuelles/veranstaltungen/tagungen/erdbeben.html
http://www.alumniportal-deutschland.org/webinare-events/webinare/webinar-erdbeben-in-lateinamerika.html (Live-Stream)

Carsten Wette | idw
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise