Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Webinar an der Freien Universität vom 24. bis 26. Oktober zu Erdbeben in Lateinamerika

23.10.2013
Der Umgang mit Erdbeben in Lateinamerika ist Gegenstand eines öffentlichen Internet-Seminars unter Federführung der Freien Universität vom 24. bis 26. Oktober.

Bei dem Webinar betrachten Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus Lateinamerika, die einen Teil ihres Studiums in Deutschland verbracht haben, die politischen, sozialen und kulturellen Dimensionen der Katastrophenbewältigung. Das Symposium gliedert sich in drei Teile und wird live aus Berlin übertragen.

Die Vorträge finden abwechselnd auf Französisch, Englisch und Spanisch statt. Die Online-Teilnahme ist kostenfrei; Teilnahmevoraussetzungen sind ein Internetzugang und eine kostenlose Registrierung in der Alumniportal-Deutschland-Community www.alumniportal-deutschland.org.

Das Thema der ersten Teilveranstaltung am 24. Oktober von 16.00 bis 18.00 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) lautet: „Erdbeben in Lateinamerika als politischer und sozialer Umbruch?“. Am Freitag, 25. Oktober von 14.00 bis 16.00 Uhr MESZ werden als Fallbeispiele das Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 und das Erdbeben von 1944 in Argentinien untersucht. Am Samstag, den 26. Oktober geht es von 13.30 bis 17.15 Uhr MESZ um ökonomische, humanitäre und kulturelle Folgen von Erdbeben. Herangezogen werden dazu Fallbeispiele aus Chile, Ecuador, Costa Rica und Brasilien.

Die meisten Länder Lateinamerikas liegen in tektonischen Gefahrenzonen und werden infolgedessen regelmäßig von schweren Erdbeben heimgesucht. Diesen Naturkatastrophen fallen nicht nur zahlreiche Menschen zum Opfer und verursachen nicht nur beträchtliche materielle Schäden, sondern erschüttern auch Staat und Gesellschaft der betroffenen Länder. Tragödien dieser Art durchziehen die Geschichte des Kontinents von der Frühzeit der indigenen Besiedlung bis in die Gegenwart.

Im Laufe des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts kam es in einer Reihe lateinamerikanischer Länder (vor allem in Argentinien, Peru, Mexiko, Nicaragua und Haiti) zu seismischen Katastrophen, die alle Lebensbereiche der betroffenen Regionen in Mitleidenschaft zogen. Gerade für die ärmeren Staaten Lateinamerikas stellt die Erdbebengefahr eine große Herausforderung dar, da sie diese zwingt, überproportional hohe Mittel für die Vorsorge und Beseitigung der materiellen Schäden dieser Naturkatastrophen bereitzustellen.

Da viele Erdbeben politische, soziale, kulturelle, psychologische und siedlungsgeografische Folgen hatten, stoßen diese Ereignisse nicht allein bei Geologen auf breites Interesse, sondern auch bei Historikern, Ethnologen, Soziologen und Politologen. Im Rahmen des Symposiums „Erdbeben in Lateinamerika“ werden Experten verschiedener Fachrichtungen zu verschiedenen Aspekten des Umgangs mit Erdbeben in den einzelnen Ländern der Hemisphäre referieren.

Bei dem Webinar kooperieren das Alumniportal Deutschland und die Freie Universität Berlin. Das Symposium findet im Rahmen der Förderung des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes statt; finanziert wird es aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Weitere Informationen:
Dr. Oliver Gliech, Tagungskoordinator,
Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin,
Telefon: 030 / 4953160, E-Mail: gliech1@zedat.fu-berlin.de
Ort der Tagung
Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin,
Rüdesheimer Str. 54–56, 14197 Berlin
Weitere Informationen:
http://www.alumniportal-deutschland.de/webinar-erdbeben-fuberlin
http://www.lai.fu-berlin.de/aktuelles/veranstaltungen/tagungen/erdbeben.html
http://www.alumniportal-deutschland.org/webinare-events/webinare/webinar-erdbeben-in-lateinamerika.html (Live-Stream)

Carsten Wette | idw
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie