Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Luftverkehr und Lärmschutz" Thema beim Umweltrechtlichen Praktikerseminar

22.10.2008
Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Gießen bringt ab Donnerstag wieder Juristen aus Forschung und Praxis zusammen

Zum Auftakt des Umweltrechtlichen Praktikerseminars in diesem Wintersemester spricht am Donnerstag, 23. Oktober 2008, Rechtsanwalt Dr. Markus Deutsch über "Luftverkehr und Lärmschutz - Rechtsprobleme des neuen Fluglärmgesetzes".

Er ist seit 1990 Anwalt bei Gleiss Lutz Rechtsanwälte und seit 1995 im Frankfurter Büro der Sozietät. Zu seinen Tätigkeitsgebieten gehört unter anderem die Beratung von Unternehmen und Behörden im Planungs- und Umweltrecht.

Sein Vortrag beschäftigt sich mit einem der zentralen Streitpunkte der luftrechtlichen Fachplanung, der Lärmproblematik. Mit der am 7. Juni 2007 in Kraft getretenen Novelle des Fluglärmgesetzes hat der Gesetzgeber versucht, einen lange eingeforderten Lösungsbeitrag zu liefern. Der Referent stellt die Lärmproblematik dar, geht auf die rechtlichen Vorgaben für den Lärmschutz ein, beschreibt die Reaktionsmöglichkeiten zur Lösung der Lärmprobleme und nimmt eine rechtliche Bewertung des Gesetztes in diesem Gesamtzusammenhang vor.

Der öffentliche Vortrag beginnt um 18.15 Uhr in Hörsaal 021 des gemeinsamen Vorlesungs- und Seminargebäudes des Fachbereichs Rechtswissenschaft und des Fachbereichs Wirtschaftwissenschaften in der Licher Straße 68. Dem Vortrag wird eine Diskussion unter Leitung von Prof. Dr. Martin Eifert folgen. Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe und zum Gießener Forschungsschwerpunkt Umweltrecht finden sich im Internet unter www.uni-giessen.de/gifu.

Die weiteren Veranstaltungen des Umweltrechtlichen Praktikerseminars:

Donnerstag, 20. November 2008:
- 18.15 Uhr: "Europäisierung des Umweltrechts - praktische Konflikte, politische Enttäuschungen" (Stadträtin Dr. Manuela Rottmann, Dezernentin für Umwelt und Gesundheit , Frankfurt)
Donnerstag, 15. Januar 2009:
- 18.15 Uhr: "Umweltrechtliche Probleme in der Bauleitplanung anhand von Praxisbeispielen aus der Stadt Gießen" (Magistratsdirektor Dietrich Merz und

Diplom-Ingenieurin Kerstin Stingl, Gießen)

Donnerstag, 12. Februar 2009
- 18.15 Uhr: "Neuere Entwicklungen im deutschen Artenschutzrecht"
(Prof. Dr. Martin Oldiges, Universität Leipzig)
Kontakt:
Prof. Dr. Martin Eifert, Professur für Öffentliches Recht
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21090, Fax: 0641 99-21099
E-Mai: martin.eifert@recht.uni-giessen.de
Prof. Dr. Klaus Lange, Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21181, Fax: 0641 99-21189
E-Mail: klaus.lange@recht.uni-giessen.de
Prof. Dr. Franz Reimer, Professur für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21180, Fax: 0641 99-21189
E-Mail: franz.reimer@recht.uni-giessen.de

Lisa Dittrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/gifu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik