Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Luftverkehr und Lärmschutz" Thema beim Umweltrechtlichen Praktikerseminar

22.10.2008
Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Gießen bringt ab Donnerstag wieder Juristen aus Forschung und Praxis zusammen

Zum Auftakt des Umweltrechtlichen Praktikerseminars in diesem Wintersemester spricht am Donnerstag, 23. Oktober 2008, Rechtsanwalt Dr. Markus Deutsch über "Luftverkehr und Lärmschutz - Rechtsprobleme des neuen Fluglärmgesetzes".

Er ist seit 1990 Anwalt bei Gleiss Lutz Rechtsanwälte und seit 1995 im Frankfurter Büro der Sozietät. Zu seinen Tätigkeitsgebieten gehört unter anderem die Beratung von Unternehmen und Behörden im Planungs- und Umweltrecht.

Sein Vortrag beschäftigt sich mit einem der zentralen Streitpunkte der luftrechtlichen Fachplanung, der Lärmproblematik. Mit der am 7. Juni 2007 in Kraft getretenen Novelle des Fluglärmgesetzes hat der Gesetzgeber versucht, einen lange eingeforderten Lösungsbeitrag zu liefern. Der Referent stellt die Lärmproblematik dar, geht auf die rechtlichen Vorgaben für den Lärmschutz ein, beschreibt die Reaktionsmöglichkeiten zur Lösung der Lärmprobleme und nimmt eine rechtliche Bewertung des Gesetztes in diesem Gesamtzusammenhang vor.

Der öffentliche Vortrag beginnt um 18.15 Uhr in Hörsaal 021 des gemeinsamen Vorlesungs- und Seminargebäudes des Fachbereichs Rechtswissenschaft und des Fachbereichs Wirtschaftwissenschaften in der Licher Straße 68. Dem Vortrag wird eine Diskussion unter Leitung von Prof. Dr. Martin Eifert folgen. Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe und zum Gießener Forschungsschwerpunkt Umweltrecht finden sich im Internet unter www.uni-giessen.de/gifu.

Die weiteren Veranstaltungen des Umweltrechtlichen Praktikerseminars:

Donnerstag, 20. November 2008:
- 18.15 Uhr: "Europäisierung des Umweltrechts - praktische Konflikte, politische Enttäuschungen" (Stadträtin Dr. Manuela Rottmann, Dezernentin für Umwelt und Gesundheit , Frankfurt)
Donnerstag, 15. Januar 2009:
- 18.15 Uhr: "Umweltrechtliche Probleme in der Bauleitplanung anhand von Praxisbeispielen aus der Stadt Gießen" (Magistratsdirektor Dietrich Merz und

Diplom-Ingenieurin Kerstin Stingl, Gießen)

Donnerstag, 12. Februar 2009
- 18.15 Uhr: "Neuere Entwicklungen im deutschen Artenschutzrecht"
(Prof. Dr. Martin Oldiges, Universität Leipzig)
Kontakt:
Prof. Dr. Martin Eifert, Professur für Öffentliches Recht
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21090, Fax: 0641 99-21099
E-Mai: martin.eifert@recht.uni-giessen.de
Prof. Dr. Klaus Lange, Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21181, Fax: 0641 99-21189
E-Mail: klaus.lange@recht.uni-giessen.de
Prof. Dr. Franz Reimer, Professur für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21180, Fax: 0641 99-21189
E-Mail: franz.reimer@recht.uni-giessen.de

Lisa Dittrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/gifu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie