Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parkraummanagement in den Städten

18.10.2010
Terminhinweis: Parkraummanagement in den Städten
06. - 07. Dezember 2010 in Berlin

In vielen Städten wird der für die Aufenthaltsqualität innerstädtischer Straßenräume dringend benötigte Platz durch geparkte Fahrzeuge belegt. Insgesamt ist die städtische Umwelt durch den Autoverkehr und seine Folgen über Gebühr belastet.

Die Förderung von ÖPNV und Radverkehr ist zwar vielerorts von Erfolg gekrönt - indes fehlen zunehmend die finanziellen Mittel zur konsequenten Fortsetzung dieser umweltfreundlichen Strategien. Was tun? Flächenhafte Parkraumkonzepte sind unter Fachleuten seit geraumer Zeit als taugliches und differenziert steuerndes Instrument anerkannt, um den Autoverkehr tatsächlich spürbar zu reduzieren.

Nach einer Phase relativ zurückhaltender Umsetzung in den Kommunen ist in den letzten Jahren eine Renaissance der Anwendung des Parkraummanagements vornehmlich in größeren Städten mit großen regionalen Einzugsbereichen zu beobachten. Bei der Einführung und Erweiterung dieses Instruments werden immer wieder Aspekte der Effizienz, der Akzeptanz, der Wirtschaftlichkeit, der rechtlichen Machbarkeit und der Überwachung in den Blick genommen.

Hier setzt das Seminar an und wird - in Fortsetzung der Veranstaltung vom November 2008 - eine Reihe damit verbundener Fragen anhand kommunaler Fallbeispiele behandeln:

* Welche Auswirkungen hat die Parkraumbewirtschaftung auf die Stadtentwicklung und Mobilität?

* Über welche aktuellen Erfahrungen mit Strategien und Instrumenten zum Parkraummanagement kann aus Anwenderstädten berichtet werden?

* Welche Spielräume eröffnet das Recht dem Parkraummanagement und wo setzt es ihm Grenzen?

* Radverkehr und umweltfreundliche Mobilität: Auf welche Weise kann der Bedarf für Fahrradabstellplätze in den Städten gedeckt werden?

* Wie kann Car-Sharing in ein quartierbezogenes Parkraummanagement integriert werden?

* Wie kann den nach wie vor bestehenden Akzeptanzproblemen im Umgang mit unpopulären Bewirtschaftungsmaßnahmen besser begegnet werden?

* Wie ist es um die Wirtschaftlichkeit von Umsetzungsmaßnahmen bestellt? Was kostet die Parkraumbewirtschaftung wirklich?

* Welche neuen Erfahrungen bei der erfolgreichen Kontrolle des Parkierungsgeschehens liegen vor?

Teilnehmerkreis:
Dezernenten, Führungs- und Fachpersonal aus den Ämtern und Bereichen für Stadt- und Verkehrsplanung, Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung, den Ordnungsämtern, aus öffentlichen Verkehrsbetrieben sowie Ratsmitglieder, Vertreter von Kammern und Planungsbüros
Seminarleitung:
Dipl.-Volkswirt Tilman Bracher, Dr. rer.nat. Gerd Kühn, Deutsches Institut für Urbanistik

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung