Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsforscher aus Stanford und vom HPI treiben Projekte voran

26.05.2010
Zu ihrem fünften Workshop treffen sich Forscher der Stanford University und des Hasso-Plattner-Instituts heute und morgen am HPI.

Die 55 Wissenschaftler, davon 17 aus Palo Alto, arbeiten in dem gemeinsamen Innovationsforschungsprogramm zusammen, das Stifter Prof. Hasso Plattner im Herbst 2008 gestartet hatte.

Es läuft über acht Jahre, wird von den Professoren Christoph Meinel (HPI-Direktor) und Larry Leifer (Stanford University) geleitet und soll dazu beitragen, Innovationsprozesse mit all ihren Einflussfaktoren von Grund auf zu analysieren und zu verstehen. Die wissenschaftliche Forschung konzentriert sich auf das „Design Thinking“, eine Kultur des ingenieurartigen und kreativen Entwickelns von Innovationen für alle Lebensbereiche. Untersucht wird, welche technischen, wirtschaftlichen und menschlichen Faktoren diese Methode so erfolgreich machen.

Auf dem Workshop werden die gegenwärtig 15 Forschungsprojekte präsentiert und diskutiert. Die Beiträge werden in Kürze auf der Tele-Teaching-Plattform www.tele-task.de zu betrachten sein, ebenso wie der Gastvortrag von Prof. Kees Dorst von der University of Technology in Sydney. Er spricht zum Thema „The Nature und Nurture of Design Thinking“. Bei begleitenden Aktivitäten in Berlin und Potsdam soll auch das Zusammengehörigkeitsgefühl der Teams aus Palo Alto und Potsdam gefördert werden.

Hintergrund Design Thinking-Forschung
Im Rahmen des von Stifter Prof. Hasso Plattner finanzierten bilateralen Forschungsprogramms untersuchen multidisziplinäre Teams von Wissenschaftlern der Stanford School of Engineering und des HPI vor allem, wie die Design Thinking-Methode mit den im technischen Bereich (zum Beispiel in der Informationstechnologie) sonst üblichen Herangehensweisen verbunden und wie bei der Zusammenarbeit von verteilten kreativen Entwicklungsteams räumliche und zeitliche Begrenzungen überwunden werden können. Ferner interessiert die Stanford- und HPI-Forscher zum Beispiel auch die Frage, wie man in unserer multidisziplinären, arbeitsteilig organisierten Welt Innovationskraft lehren und lernen kann. Zudem geht es um die Erforschung von Kenngrößen, welche die Leistung von Entwickler-teams vorhersagbar machen und die Steuerung erleichtern. In einem der 13 Projekte wird gerade ein innovatives Werkzeug für die persönliche Echtzeit-Interaktion in verteilt arbeitenden Teams entwickelt. Die Lösung heißt „Tele-Board“ (http://www.hpi.uni-potsdam.de/meinel/projekte/tele_board.html).

Katrin Augustin | idw
Weitere Informationen:
http://www.hpi.uni-potsdam.de
http://www.hpi.uni-potsdam.de/forschung/design_thinking/programm.html
http://www.tele-task.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics