Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gewinn und/oder Moral

01.04.2011
Studierende setzen sich mit den Fragen nach der unternehmerischen Verantwortung auseinander / 7. CSR-Wochenende der Universität Mannheim am 15. und 16. April: Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussion „CSR - Mehr als Marketing?!“

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen - Corporate Social Responsibility (kurz: CSR) - hat sich zu einem vielfach diskutierten Thema in Wissenschaft und Praxis entwickelt. Dass CSR weit mehr sein kann und muss als eine Marketingmode, zeigt die Universität Mannheim mit einer Podiumsdiskussion im Rahmen ihres 7. CSR-Wochenendes.

Das CSR-Wochenende bietet Mannheimer Studierenden die Möglichkeit sich extra-curricular mit den Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen in unserer heutigen Gesellschaft zu beschäftigen. Den Einstieg in die Thematik bilden am Freitag, 15. April, Vorträge von Wissenschaftlern und Praktikern. Das Impulsreferat zur Eröffnung der Podiumsdiskussion am Freitagabend hält der Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Nick Lin-Hi, Inhaber der Juniorprofessur für Corporate Social Responsibility an der Universität Mannheim. Der Mannheimer Wissenschaftler wird die von ihm begleitete Integration von CSR-Kriterien in die Testberichte der Zeitschrift Öko-Test vorstellen und die damit verbundenen Implikationen für Unternehmen aufzeigen. Erst letztes Jahr hat Professor Lin-Hi den renommierten Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik erhalten.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion, die von Professor Lin-Hi moderiert wird, sind der Hauptgeschäftsführer der Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) und CEO der Business Social Compliance Initiative (BSCI), Jan Eggert, der Begründer des Informationsportals http://www.der-ehrbare-kaufmann.de, Daniel Klink, sowie die Geschäftsführerin der Pflanzen Kölle Gartencenter GmbH & Co.KG, Angelika Kölle.

In themenspezifischen Workshops können die Studierenden am folgenden Samstag ihr Wissen vertiefen und aktiv mitwirken. Hierbei können sie zwischen den folgenden Workshops wählen: „Fair Play und CSR im Doppelpass“ (mit Matthias Eiles vom Deutschen Fußball Bund e.V.), „Der Ehrbare Kaufmann – Zur Umsetzung und den Grenzen von verantwortungsvoller Unternehmensführung“ und „Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensethik – Zu einem fruchtbaren Umgang mit Ethiken der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung“.

Die Universität Mannheim gilt als deutschlandweit führende Universität im Fach BWL. Ihr Ziel ist es, Führungskräfte für Wirtschaft und Gesellschaft auszubilden. Die Überzeugung, dass hierfür den Fragen nach verantwortlichem Wirtschaften bereits im Studium nachgegangen werden muss, zeigt sich unter anderem auch in Form von Pflichtveranstaltungen zum Thema Wirtschaftsethik. Darüber hinaus haben die Studierenden zweimal im Jahr die Möglichkeit, sich bei den so genannten CSR-Wochenenden mit den Themen Corporate Social Responsibility und nachhaltigem Wirtschaften auseinanderzusetzen.

CSR, zu deutsch die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen, steht für nachhaltiges Wirtschaften entlang der gesamten Wertschöpfungskette. CSR ist an das Kerngeschäft gebunden, strategisch und langfristig ausgerichtet und in der Unternehmensphilosophie verankert. Einfach ausgedrückt, geht es bei CSR darum, WIE ein Unternehmen seine Gewinne erzielt, nämlich ökologisch und sozial verantwortlich und unter Berücksichtigung der Interessen unterschiedlichster Anspruchsgruppen. Profit und Moral, so der Grundgedanke, lassen sich schließen sich nicht gegenseitig aus.

Kontakt:

Daniel Khazarian
Referat - CSR
L9, 5 Zimmer 207
68131 Mannheim
Tel: 0621 - 181 1591
E-Mail: csr@rektorat.uni-mannheim.de
Prof. Dr. Nick Lin Hi
Juniorprofessur für Corporate Social Responsibility
Universität Mannheim
L 15, 1-6
Tel: 0621-181-3527
E-Mail: lin-hi@uni-mannheim.de

Achim Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://csr.uni-mannheim.de/csr_wochenende

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik