Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit und Innovation. Regionale Herausforderungen

06.10.2010
Das regionale Engagement von kleinen und mittelständischen sowie großen Unternehmen im ökologischen und sozialen Bereich nimmt stetig zu. Gleichzeitig erhöht sich die Forderung von zivilgesellschaftlichen Akteuren nach verantwortlichem Verhalten von Unternehmen.

Im Workshop „Gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit und Innovation. Regionale Herausforderungen“, veranstaltet vom Center for Responsibility Research (CRR) am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und dem Verein für Organisationsentwicklung (OrgLab) der Universität Duisburg-Essen, werden am 19. Oktober zukünftige Herausforderungen der gesellschaftlichen, regionalen Verantwortung thematisiert.

Innerhalb des Workshops werden Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft einen Überblick über regionale Besonderheiten gesellschaftlichen Engagements geben und mögliche Handlungsstrategien und Umsetzungskonzepte für Unternehmen und Verbände in den Bereichen regionaler Arbeitsmarkt, soziale Integration und Umweltschutz diskutieren. Der räumliche Fokus des Workshops liegt auf dem Rhein-Ruhr-Gebiet, inhaltlich soll eine Bestandsaufnahme des regionalen Engagements durch Experten gegeben sowie die Etablierung einer Verantwortungskultur erkundet werden, die zur Bewältigung drängender Zukunftsherausforderungen beiträgt,. Dabei stehen die Bildung von regionalen Lernallianzen, Partnerschaften und Netzwerken sowie die Entwicklung von Innovationspotentialen durch CSR-Aktivitäten für die Region und der Beitrag von Zivilgesellschaft und Kommunen zur Unterstützung von Nachhaltigkeitsinnovationen im Vordergrund der Debatte. Abschließend soll thematisiert werden, welchen Nutzen unternehmerisches Engagement hat und wie deren Wirkung bemessen werden kann.

Das Center for Responsibility Research (CRR) am KWI befasst sich mit der Frage nach der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Verantwortung moderner Gesellschaften. Zu weiteren aktuellen Forschungsthemen gehören die Zukunft der Marktwirtschaft, das Verhältnis von Moral und Ökonomie, der Klimawandel und die Transformation liberaler Gesellschaften.

TeilnehmerInnen:
Prof. Dr. Holger Backhaus-Maul (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Reinhild Hugenroth (Universität Duisburg-Essen), Peter Kusterer (IBM Deutschland), Dr. Susanne Lang (Centrum für Corporate Citizenship Deutschland), Dr. Georg Mildenberger (Heidelberger Centrum für soziale Investitionen und Innovation), Dr. Stefan Nährlich (Geschäftsführer Aktive Bürgerschaft e.V.), Birgit Riess (Bertelsmann Stiftung), Dieter Schöffmann (VIS a VIS Agentur für Kommunikation), Annabel von Klenck (Common Purpose Ruhrgebiet)
Organisation:
Prof. Dr. Ludger Heidbrink (Center for Responsibility Research; CRR) am KWI, und Prof. Dr. Wolfgang Stark, (Labor für Organisationsentwicklung; OrgLab)

Ausführliches Tagungsprogramm: http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltung-331.html

Datum: 19. Oktober 2010, 9:30 – 18:00 Uhr
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen
Anmeldung für die Tagung bis zum 12.Oktober bei Ursula Sanders, KWI, Tel. 0201/7204-154, ursula.sanders@kwi-nrw.de
Kontakt:
Armin Flender, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Tel. 0201/7204-152, armin.flender@kwi-nrw.de.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltung-331.html
http://www.kulturwissenschaften.de/verantwortungskultur
Über das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI):
Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) ist das Forschungskolleg der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR), zu der sich die Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen zusammengeschlossen haben. Seine Aufgabe ist die Förderung hervorragender interdisziplinärer Forschung in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern. Das KWI erforscht die Grundlagen der modernen Kultur praxisnah und mit Blick auf aktuelle relevante gesellschaftliche Fragen. Derzeit stehen die Themenfelder kollektive Erinnerung, kulturelle Vielfalt der Weltgesellschaft, soziale Verantwortung und kulturelle Aspekte des Klimawandels im Mittelpunkt. Mit seinen Veranstaltungen sucht das KWI den Dialog mit einer breiteren Öffentlichkeit, es unterhält enge Partnerschaften mit Kultureinrichtungen und Medien.

Magdalena Schaeffer | idw
Weitere Informationen:
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltung-331.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter internationaler Workshop „Innovations in Oncology“: Anmeldung offen
18.05.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Neue Materialien – neue Testanforderungen
17.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie