Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energetische Quartierskonzepte und Urban Labs

31.03.2015

Terminhinweis: Difu-Seminar, 4. und 5. Mai 2015 in Berlin

Energetische Quartierskonzepte und Urban Labs werden derzeit als zwei Schlüsselinstrumente angesehen, um den Umbau der Städte und ihrer Infrastrukturen voranzutreiben. Sie werden eingesetzt, um Neuerungen in technischer und prozessualer Hinsicht auf Quartiersebene pilothaft zu erproben, beispielsweise bei der Transformation städtischer Energiesysteme, aber auch in anderen Handlungsfeldern.

Energetische Quartierskonzepte dienen der zusammenführenden Betrachtung von Gebäudesanierungsständen, Heizungsanlagen, individuellen Verbräuchen und vorhandener Infrastruktur zur Steigerung der Energieeffizienz und des Anteils erneuerbarer Energien. Angesprochen ist folglich ein breiter Akteurskreis aus Stadtpolitik und -verwaltung, Energieversorgung, Wohnungswirtschaft und Bewohnerschaft.

Urban Labs oder Reallaboren kommt eine wachsende Bedeutung im Zuge zukunftsgerichteter Stadt- und Quartiersentwicklung zu. In Reallaboren lassen sich nicht nur technische Komponenten implementieren; sie eignen sich vor allem dazu, den Prozess der Transformation besser zu erproben, zu verstehen und zu gestalten. Zu diskutieren sind die wesentlichen Charakteristika von Urban Labs im Vergleich zu anderen etablierten Formaten wie Modellvorhaben oder Pilotprojekten sowie die Möglichkeiten und Grenzen solcher Experimentierräume.

Gemeinsam ist beiden Instrumenten, dass das Quartier den Handlungsraum und räumlichen Kontext darstellt. Es sollen daher auch die Aspekte der Verstetigung im Alltag sowie des Beitrags solcher Quartiersansätze für die Stadtentwicklungsplanung diskutiert werden. Im Seminar werden vorliegende Erfahrungen diskutiert und Empfehlungen zur Ausgestaltung dieser Instrumente entwickelt. Folgende und weitere Fragen sollen im Seminar erörtert werden:

• Welche Lösungen hinsichtlich Gebäudesanierung und Transformation der Energieinfrastruktur werden mittels energetischer Quartierskonzepte vorbereitet und wie lassen sie sich umsetzen?

• Was sind die typischen Merkmale von Urban Labs? Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden?

• Wie sind energetische Konzepte und Urban Labs, verstanden als Experimentierräume auf Quartiersebene, in gesamtstädtische Planungen einzuordnen und welchen Beitrag können sie dazu leisten?

Leitung:
Dipl.-Sozialökonom/Dipl.-Volkswirt Jens Libbe, Robert Riechel, Deutsches Institut für Urbanistik

Programm mit Detailinfos/Konditionen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2015-05-04/energetische-quartierskonzepte-und...

Teilnehmerkreis:
Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung, Bauleitplanung, Energie und Klimaschutz, Umwelt, Entscheidungsträger aus der Versorgungswirtschaft sowie Ratsmitglieder

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 14-15
10969 Berlin

Ansprechpartnerin/Anmeldung:
Sylvia Koenig
Tel.: 030/39001-258
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: koenig@difu.de


Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut – mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) – bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.


Difu-Website:
http://www.difu.de

Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
https://www.facebook.com/difu.de

Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
http://www.idw-online.de/de/pressreleases225

Weitere Informationen:

http://www.difu.de
http://www.difu.de/veranstaltungen
http://www.difu.de/veranstaltungen/2015-05-04/energetische-quartierskonzepte-und...

Sybille Wenke-Thiem | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung