Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eLearning Baltics mit abwechslungsreichem Programm

10.05.2011
Bereits zum vierten Mal findet die Konferenz eLearning Baltics (eLBa) am 26. und 27. Mai in Rostock statt.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft über Trends im eLearning zu diskutieren. Das Wirtschaftsforum eLBa Business präsentiert in zwei parallelen Workshop-Reihen Produkte und Innovationen in der Anwendung von computergestützten Trainingslösungen.

Auftakt zu der zweitägigen Konferenz bilden die Keynotes von Laura Himmelreich (stern) und Judith Horchert (GEO) indem sie in einer journalistischen Expedition ins Internet begutachten, ob dieses Medium „gut oder böse“ ist. Prof. Dr. Linda Breitlauch (Mediadesign Hochschule Düsseldorf) stellt in ihrer Keynote am zweiten Tag die Frage „Lernst Du noch oder spielst Du schon?“.

In dem Workshop „eLearning: Dauerbrenner statt Eintagsfliege“ diskutieren die Teilnehmer beispielsweise über die Anwendung von eLearning in der Personalentwicklung. Anhand von Praxisbeispielen wird gezeigt, wie eLearning in die betrieblichen Abläufe zu integrieren ist, so dass Kostenvorteile und Nutzenpotenziale vom ersten Pilotprojekt bis zum Regelbetrieb voll zum Tragen kommen.

Im anschließenden Workshop „eTesting - Erbsenzählen oder Mitarbeiterentwicklung?“ wird hinterfragt welche Lernkultur Unternehmen benötigen, um zukunftsfähig zu sein. Wo wird eTesting eingesetzt? Welche Kompetenzen werden geprüft? Was wird zur Qualitätssicherung unternommen?

Ein weiterer Teil des Wirtschaftsforums ist der eLBa Contest. Hier werden die vielen didaktischen Möglichkeiten bei der Umsetzung von eLearning-Inhalten demonstriert. Aufgabe der teilnehmenden Teams ist es, eLearning-Sequenzen zu konzipieren, die Informationen, Tipps, Fakten, Historie, Handlungsanleitungen rund um das diesjährige Thema Seemannsgarn geben.

Die Abendveranstaltung am Strand am Abend des ersten Konferenztages bietet eine hervorragende Gelegenheit in entspannter Atmosphäre bei Sonnenuntergang mit einem Glas Wein oder Bier Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.

Mirko Boldt | idw
Weitere Informationen:
http://www.e-learning-baltics.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie