Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsch/afrikanischer Workshop zum Management von Biosphärenreservaten

01.07.2011
Unter Beteiligung von 18 afrikanischen Ländern fand heute ein Workshop zum Thema „Managing Challenges of Biosphere Reserves in Africa“ seinen Abschluss.

Dazu hatte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium (BMU), dem in Nairobi/Kenia ansässigen afrikanischen MAB-Netzwerk AfriMAB, dem internationalen MAB-Sekretariat und der Deutschen UNESCO-Kommission eingeladen.

Der Workshop war Teil der Internationalen Fachtagung „Biosphärenreservate und Klimawandel“, mit der das 40jährige Jubiläum des internationalen „Man and the Biosphere Programme" (MAB) der UNESCO begangen wurde, sowie der erstmals in Deutschland stattfindenden Sitzung des Internationalen Koordinierungsrates des MAB-Programms der UNESCO.

Biosphärenreservate kennzeichnet die Idee, Schutz und nachhaltige Entwicklung in einer Modellregion miteinander zu verbinden. „Gerade auf dem afrikanischen Kontinent bieten Biosphärenreservate die Chance, beispielhafte Ansätze zu entwickeln, um den jetzt schon spürbaren Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen und gleichzeitig die Ernährungssicherung mit einer nachhaltigen Nutzung zu verbinden", hob BfN-Präsidentin Beate Jessel zu Beginn der Fachtagung hervor.

„Hierbei spielen nachhaltige Formen der Landnutzung und Synergien mit Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität eine herausragende Rolle", so Jessel.

Neben den regional angepassten Möglichkeiten von Biosphärenreservaten zu Klimaschutz und -anpassung wurden auf dem Workshop zudem Themen rund um das Management und die Finanzierung von Biosphärenreservaten, deren Kooperationsmöglichkeiten und die Partizipation der Lokalbevölkerung erörtert. Fragen zu Monitoring, zur Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie zur Management-Planung wurden ebenfalls behandelt.

Deutlich wurde: Biosphärenreservate stellen überall dort funktionierende Modelle dar, wo es gelingt, die örtliche Bevölkerung so einzubinden, dass sie vom Schutz und der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen auch ökonomisch profitiert. „Der Workshop bietet ein großartiges Forum für den Erfahrungsaustausch so vieler Regionen Afrikas und gibt der weiteren Entwicklung von Biosphärenreservaten auf unserem Kontinent einen wichtigen Impuls“, freute sich Prof. Paul Makenzi, Vorsitzender des AfriMAB-Netzwerks. Gemeinsam mit AfriMAB und der UNESCO will das BfN sich daher weiter für die Einrichtung insbesondere grenzüberschreitender Biosphärenreservate in Afrika engagieren.

Während der heutigen Exkursion in die Rhön geht es um die Vermarktung lokaler Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, um nachhaltige Tourismusentwicklung und erneuerbare Energien als Beitrag zu einer dezentralen Energieversorgung.

Link zur Veranstaltung: http://www.mab40-conference.org/index.php?id=460

Franz August Emde | Bundesamt für Naturschutz
Weitere Informationen:
http://www.mab40-conference.org/index.php?id=460

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf
09.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Wie weggeblasen!
08.12.2016 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie