Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsch/afrikanischer Workshop zum Management von Biosphärenreservaten

01.07.2011
Unter Beteiligung von 18 afrikanischen Ländern fand heute ein Workshop zum Thema „Managing Challenges of Biosphere Reserves in Africa“ seinen Abschluss.

Dazu hatte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium (BMU), dem in Nairobi/Kenia ansässigen afrikanischen MAB-Netzwerk AfriMAB, dem internationalen MAB-Sekretariat und der Deutschen UNESCO-Kommission eingeladen.

Der Workshop war Teil der Internationalen Fachtagung „Biosphärenreservate und Klimawandel“, mit der das 40jährige Jubiläum des internationalen „Man and the Biosphere Programme" (MAB) der UNESCO begangen wurde, sowie der erstmals in Deutschland stattfindenden Sitzung des Internationalen Koordinierungsrates des MAB-Programms der UNESCO.

Biosphärenreservate kennzeichnet die Idee, Schutz und nachhaltige Entwicklung in einer Modellregion miteinander zu verbinden. „Gerade auf dem afrikanischen Kontinent bieten Biosphärenreservate die Chance, beispielhafte Ansätze zu entwickeln, um den jetzt schon spürbaren Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen und gleichzeitig die Ernährungssicherung mit einer nachhaltigen Nutzung zu verbinden", hob BfN-Präsidentin Beate Jessel zu Beginn der Fachtagung hervor.

„Hierbei spielen nachhaltige Formen der Landnutzung und Synergien mit Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität eine herausragende Rolle", so Jessel.

Neben den regional angepassten Möglichkeiten von Biosphärenreservaten zu Klimaschutz und -anpassung wurden auf dem Workshop zudem Themen rund um das Management und die Finanzierung von Biosphärenreservaten, deren Kooperationsmöglichkeiten und die Partizipation der Lokalbevölkerung erörtert. Fragen zu Monitoring, zur Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie zur Management-Planung wurden ebenfalls behandelt.

Deutlich wurde: Biosphärenreservate stellen überall dort funktionierende Modelle dar, wo es gelingt, die örtliche Bevölkerung so einzubinden, dass sie vom Schutz und der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen auch ökonomisch profitiert. „Der Workshop bietet ein großartiges Forum für den Erfahrungsaustausch so vieler Regionen Afrikas und gibt der weiteren Entwicklung von Biosphärenreservaten auf unserem Kontinent einen wichtigen Impuls“, freute sich Prof. Paul Makenzi, Vorsitzender des AfriMAB-Netzwerks. Gemeinsam mit AfriMAB und der UNESCO will das BfN sich daher weiter für die Einrichtung insbesondere grenzüberschreitender Biosphärenreservate in Afrika engagieren.

Während der heutigen Exkursion in die Rhön geht es um die Vermarktung lokaler Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, um nachhaltige Tourismusentwicklung und erneuerbare Energien als Beitrag zu einer dezentralen Energieversorgung.

Link zur Veranstaltung: http://www.mab40-conference.org/index.php?id=460

Franz August Emde | Bundesamt für Naturschutz
Weitere Informationen:
http://www.mab40-conference.org/index.php?id=460

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten