Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China besser verstehen - Interkulturelles Training

02.03.2010
Am 29. April 2010 findet das erste von drei vorgesehenen interkulturellen Trainings statt. Unter dem Titel "China besser verstehen" veranstalten die Fachhochschule Lübeck und die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) diese Reihe für interessierte Unternehmen im Rahmen des Deutsch-chinesischen Studienmodells.

Das Deutsch-chinesische Studienmodell ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fachhochschule Lübeck und der East China University of Science and Technology (ECUST), Shanghai.

Mit Stäbchen essen - das ist für uns typisch chinesisch. Doch welche Sitten und Bräuche gibt es noch? Insbesondere wenn es um die Pflege und den Aufbau von Geschäftsbeziehungen geht? Welche ungeschriebenen Regeln sollte man bei Verhandlungen einhalten? Wie kann man Fettnäpfchen vermeiden? Was hier gefragt ist, ist ein kleiner Knigge für Unternehmer, die bereits im China Geschäft tätig sind oder Beziehungen dorthin auf- und ausbauen möchten.

Diese Seminare sind für alle Unternehmen und Betreuer von besonderem Interesse, die bereits am Deutsch-chinesischen Studienmodell teilnehmen. Die WTSH vermittelt in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck chinesische Diplomanden in schleswig-holsteinische Unternehmen, wobei individuelle Problemstellungen der Unternehmen aus den Bereichen der Kommunikations-, Informations- und Medientechnik sowie der Umwelttechnik von den fachlich qualifizierten Diplomanden wissenschaftlich bearbeitet werden können. Besondere Aspekte des chinesischen Marktes können dabei gleichermaßen berücksichtigt werden.

Aber auch für andere schleswig-holsteinische Unternehmen sind diese Seminare interessant, wenn sie ein Engagement in China planen oder dort bereits aktiv sind. In den interkulturellen Trainings lernen die Teilnehmenden, eventuelle Unsicherheiten im Umgang oder in der Kommunikation mit chinesischen Partnern zu reduzieren. Darüber hinaus erfahren sie, welche Sitten und Gebräuche in der chinesischen Kultur von besonderer Bedeutung sind. Insbesondere wenn es um die Pflege und den Aufbau von Geschäftsbeziehungen geht, sollten Interessierte wissen, welche ungeschriebenen Regeln bei Verhandlungen eingehalten werden müssen, um Fettnäpfchen zu vermeiden.

Im Rahmen des interkulturellen Trainings entwickeln die Teilnehmer flexible Handlungsstrategien. Diese sollen ihnen helfen, eine konstruktive und effektive Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern oder auch Praktikanten und Mitarbeitern zu fördern.

Die Fachhochschule Lübeck und die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) laden gemeinsam zu dem interkulturellen Seminar

"China besser verstehen"
am 29. April 2010
Beginn: 9.00 Uhr
in der FH Lübeck,
Mönkhofer Weg 239,
Raum 36.1.02 ein.
Anmeldung unter: Diana Wieben, Telefon: 0431/66666-838, Fax: 0431/66666-769
E-Mail: wieben@wtsh.de
Onlineanmeldung: http://www.wtsh.de/wtsh/de/service/termine/

Frank Mindt | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-luebeck.de
http://www.wtsh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics