Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bionik: Strategischer Workshop in Wien

16.10.2009
Bio-inspirierte Materialien gewinnen heutzutage mehr und mehr an Relevanz in zahlreichen Anwendungsfeldern.

Im Gegensatz zu den meisten technischen Materialien erreichen sie ihre hohe Leistungsfähigkeit und Vielfältigkeit in Bezug auf ihre Eigenschaften durch hierarchische Strukturierung des Materials, anstatt durch Hinzufügen zusätzlicher Materialkomponenten.

Dies erlaubt ihnen eine Reihe von Funktionen gleichzeitig zu erfüllen, wie zum Beispiel adaptives Design, Selbstorganisation, Selbstreparatur, mechanische Stabilität, Zähigkeit und viele weitere.

Das Ziel des COST finanzierten strategischen Workshops ist ein Forum bereitzustellen, dass die Interaktion zwischen den relevanten Disziplinen - Biologie, Materialwissenschaften, Bionik, Ingenieurswissenschaften, Physik und Chemie - in herausragender Weise stimuliert.

Der Workshop wird entlang der drei Hauptthemen organisiert:

Material Design Strategien der Natur
Implementierung der biologischen Konzepte (Abstraktion und Translation
Anwendungen
Die Vortragenden setzen sich zusammen aus zahlreichen renommierten Persönlichkeiten im Bereich bio-inspirierter Materialien:
Eduard ARZT (DE), and M. KAMPERMAN (DE): Bio-inspired adhesive surfaces
Friedrich BARTH (AT): The biological application of physics in sensory organs
Yuri ESTRIN (AU): Topological interlocking as a materials design concept
Peter FRATZL (DE): Hierarchical nanocomposites and mechanical function -learning from nature´s materials
Lorna GIBSON (US): Mechanically efficient cellular microstructures in plants
Takuya KITAOKA (JP): Synthesis and bio-applications of carbohydrate-gold nanoparticle conjugates
Cecilia LASCHI (IT): Bio-inspiration in robotics: towards a new generation of soft-bodied robots
Dierk RAABE (DE): Structure, properties, and modeling of the anthropod cuticle: example of lobster Homarus Americanus
Robert RITCHIE (US): Development of bio-inspired ceramic composites
Subra SURESH (US): Cell mechanics and human diseases
Sybrand VAN DER ZWAAG (NL): Self healing man-made engineering materials: bioinspired but respecting their intrinsic character
Viola VOGEL (CH): Mechanisms how mechanical forces can be exploited to switch function
Ernst WOLNER (AT): Bioartificial surfaces
Mao See WU (SG): Challenges and strategies for the mechanical modeling of bio-inspired materials
Manuel ELICES, G.V. Guinea, J Perez-Rigueiro and G.R. Plaza. (ES): Bio-inspiration from spider´s silks
Helmut KIRCHNER (FR): Are natural materials better than man-made ones?
Loredana MOIMAS (SE): Development of three-dimensional porous bioactive glass scaffolds, from bench testing to clinical investigation
Franz RIEMELMOSER (AT): Magnesium alloys for bio-resorbable implants
David TAYLOR (IR): Things that we can´t learn from nature
Stefanie TSCHEGG, Thomas Rosenau, Falk Liebner (AT): Wood as a bio-inspiration material
Yasumitsu URAKI (JP): Fabrication of honeycomb-patterned cellulose material mimicking woody cell wall formation

Veranstaltungsinformationen:

Kontakt:
Dr. Robin Seidel & Professor Dr. Thomas Speck
Universität Freiburg
Plant Biomechanics Group
Schänzlestraße 1
79104 Freiburg
Tel.: 0761 - 203 - 2930
E-Mail: robin.seidel@biologie.uni-freiburg.de

| VDI LifeScience
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de
http://www.kooperation-international.de/countries/themes/nc/info/detail/data/43707/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen
22.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Seminar zur prozessorientierten, statistischen Tolerierung von Bauteilen am 28.02. - 01.03. 2018 im HDT - Berlin
01.02.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics