Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Martin-Luther-Universität baut Netzwerk in Äthiopien auf

12.11.2007
Vom 19. November bis zum 1. Dezember 2007 veranstaltet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) eine Seminarreihe in Zusammenarbeit mit der Addis Ababa University (AAU). Die Seminare zur pharmazeutischen Technologie richten sich an Alumni der MLU, die im Zuge ihrer Strategie der Internationalisierung ein Netzwerk mit äthiopischen Wissenschaftlern aufbauen will.

Die zweiwöchige Seminarreihe trägt den Titel "Pharmazeutische Technologie unter Einbeziehung der Naturstoffe sowie ingenieurwissenschaftlicher Techniken bei der Konfektionierung". Sechs Professoren der MLU aus den Fachgebieten Pharmazeutische Technologie/Biopharmazie, Technische Kristallisation, Medizinische Chemie, Pharmazeutische Anorganische Chemie und Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung werden nach Äthiopien reisen, um mit dortigen Kollegen in einen wissenschaftlichen Diskurs zu treten.

Als externe Expertin kommt Gabriele von Fircks, Leiterin der Außenstelle Nairobi des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), hinzu. 29 Alumni der Martin-Luther-Universität werden an dem Programm teilnehmen, darunter Professor Tsige Gebre-Mariam, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs an der AAU.

"Um international bestehen zu können, ist es für Universitäten heute immer wichtiger, Aktivitäten zu forcieren, die das internationale Profil der Einrichtung stärken. Wesentlich dabei ist eine konzentrierte internationale Alumni-Arbeit", erklärt Prof. Dr. Joachim Ulrich, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs an der MLU. "Der Aufbau eines Netzwerkes mit der Addis Ababa University ist für uns interessant, weil sie als eine exzellente akademische Einrichtung identifiziert worden ist, die in ganz Afrika einen sehr guten Ruf hat. Wir interessieren uns vor allem für Regionen, die ein großes Wachstumspotenzial haben, von anderen Hochschulen in ihren Vernetzungsbemühungen aber oft nicht wahrgenommen werden."

... mehr zu:
»DAAD »MLU

Darüber hinaus verweist Ulrich darauf, dass die Zusammenarbeit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und anderer ostdeutscher Hochschulen mit äthiopischen Wissenschaftlern, gerade auf dem naturwissenschaftlichen Gebiet, eine lange Tradition hat. Hinzu komme die entwicklungspolitische Relevanz, schließlich sei Äthiopien eines der Schwerpunktländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Die Seminarreihe in Addis Ababa firmiert als "Summer School", die ein Modul aus dem Alumni-Förderprogramm des DAAD darstellt. "Summer Schools" haben sich als bewährtes Instrument erwiesen, um eine internationale Vernetzung zu initialisieren. Die MLU kann dabei auf diverse erfolgreiche, mittlerweile langjährige Kooperationen mit Hochschulen z.B. in Japan, Korea, Sudan und der VR China verweisen.

Das mit dieser Seminarreihe anlaufende Alumni-Programm mit Äthiopien wird vom DAAD, der auch schon die anderen Programme unterstützt hat, über einen Zeitraum von drei Jahren mit einer Gesamtsumme von mehr als 85.000 Euro gefördert. Im kommenden Jahr wird ein Expertenseminar mit äthiopischen Wissenschaftlern in Halle stattfinden.

Hinweis für die Medien:
Für eine Nachberichterstattung über das Äthiopien-Projekt der MLU können nach vorheriger Absprache Texte, Fotos und Audio-Beiträge zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie daran interessiert sein, melden Sie sich bitte bei Dagny Daheim (Kontaktdaten s.u.).
Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Ulrich
Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs an der Martin-Luther-Universität
Tel.: 0345 55 21450
E-Mail: joachim.ulrich@rektorat.uni-halle.de
Dagny Daheim
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Alumni-Projekt
Tel.: 0345 9196554 oder 0176 24896761
E-Mail: dagny.daheim@verwaltung.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.prorektoratfw.uni-halle.de/alumni/

Weitere Berichte zu: DAAD MLU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten - 2017
26.04.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Praxisworkshop Mikrooptische Beleuchtungsanwendungen, 12.09.17 in Göttingen
24.04.2017 | PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie