Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDA startet Info-Workshops für Ingenieur-Nachwuchs auf der IAA

04.09.2007
Mit "GoIng" den passenden Weg finden zum Ingenieurberuf rund ums Automobil

Zum Auftakt der neuen maßgeschneiderten Nachwuchsaktion "GoIng" lädt die deutsche Automobilindustrie Schülerinnen und Schüler direkt ins Herz der Branche, auf die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main, zum Info-Gespräch ein.

In der zweiten Woche der weltgrößten Mobilitätsmesse führen Hersteller und Zulieferer unter der Federführung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) täglich branchenweit bisher einzigartige Info-Workshops durch, um junge Menschen ab der 10. Klasse neugierig auf den Ingenieurberuf rund ums Automobil zu machen. Für das Workshop-Konzept, das einerseits praxisnah über das Berufsbild informiert und andererseits durch vielfältige Aspekte auf individuelle Interessen eingehen kann, hat Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, die Schirmherrschaft übernommen.

"Wer künftig als Automobil-Ingenieur etwas bewegen will, kann sich mit GoIng schon heute für den richtigen Weg orientieren und auf der IAA die passenden Kontakte finden", fasst Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), das Ziel der VDA-Nachwuchsaktion zusammen. Auch die Unternehmen nutzen die Workshop-Gespräche für ihre Zukunft: "Die Innovationsstärke der deutschen Automobilindustrie hängt stark von der Ausbildung und der Motivation ihrer Ingenieure ab. Bereits die Oberstufe ist dabei wegweisend für das Interesse am zukünftigen Beruf. Daher suchen wir das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern, um zu zeigen, welche vielfältigen und teilweise gerade für junge Frauen neuen Karriere-Möglichkeiten die deutsche Automobilindustrie als Arbeitgeber bietet."

... mehr zu:
»Automobil-Ingenieur »IAA

"GoIng" eröffnet auf der IAA praxisnahe Einblicke in Ausbildung, Trainee-Programme und Berufsbilder der Automobil-Ingenieure und ermöglicht erste Kontakte. Ingenieure und Ingenieurinnen aus mehreren Unternehmen berichten anschaulich über die aktuellen Herausforderungen ihres Berufsalltags. Professoren geben Einblicke in die aktuellen Master- und Bachelor-Studiengänge für Ingenieurswissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen. Und bei Rundgängen zu den IAA-Messeständen der beteiligten Unternehmen stellen Personalverantwortliche den jeweiligen Berufseinstieg und oftmals weltweite Karriere-Perspektiven dar. Und natürlich können auf der IAA die neuesten Innovationen des "German Engineering" direkt am Objekt vor Ort besichtigt werden.

Der VDA hat mit Unterstützung der teilnehmenden Mitgliedsunternehmen die Gruppengrößen der halbtägigen Workshops verstärkt und kann daher noch weitere Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern für die Zeit vom 17. bis 21. September annehmen.

Anmeldeschluss ist der 7. September. Ansprechpartnerin beim VDA für die GoIng-Workshops ist Sabine Steinhoff, steinhoff@vda.de.

Eckehart Rotter | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vda.de

Weitere Berichte zu: Automobil-Ingenieur IAA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie