Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erforschung des Satelliten Titan

20.10.2004


Universität zu Köln an Cassini/Huygens-Mission beteiligt



Das Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln ist an der am 1. Juli in die Umlaufbahn um den Ringplaneten Saturn gegangenen Cassini/Huygens-Mission durch Professor Dr. Fritz Manfred Neubauer beteiligt. Er nimmt als Mitglied zweier Experimentteams speziell an der Erforschung des mysteriösen Satelliten Titan im Rahmen der Mission teil und setzt damit die Arbeiten fort, die er als einziges deutsches Mitglied des Wissenschaftlerteams der Voyagermission um 1980 begann.



Mit dem ersten ganz nahen Vorbeiflug Raumsonde Cassini am Saturnmond Titan beginnt am 26. Oktober die intensive Erforschung dieses zweitgrößten Satelliten in unserem Planetensystem. Diesem ersten Titan-Vorbeiflug werden während der bis 2008 dauernden Hauptmission 44 weitere folgen. Am 26. Oktober wird Cassini in einer Höhe von nur 1.200 km gerade so nahe an Titan vorbeifliegen, daß ein Verglühen in der Atmosphäre noch mit Sicherheit vermieden wird. Für die Arbeiten zum Vorbeiflug wird sich ein Teil der Gruppe von Professor Neubauer am Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasadena bei Los Angeles aufhalten, ein anderer Teil in Köln. Diese Arbeitsteilung innerhalb des Teams ist nur möglich durch schnelle Datenverbindungen innerhalb des weltweiten Internets.

Die Kölner Universität ist vor allem beteiligt am Magnetometerexperiment MAG, dessen Federführung am Imperial College in London liegt. Außer der globalen Erforschung des Titan ist die genaue Erkundung der dichten kalten Atmosphäre ein Hauptziel des Vorbeiflugs, um den Weg zu bereiten für die Europäische Huygenssonde, die am 15. Januar 2005, gebremst von Fallschirmen, in die Atmosphäre bis zur Titanoberfläche absinken soll.
Das Kölner Team nimmt an der Auswertung der mannigfaltigen Meßprogramme intensiv teil.

Für Rückfragen steht Ihnen Professor Fritz Manfred Neubauer unter den Telefonnummern 0221/470-2310, 02235/922740 und 0177/5077099, den Fax-Nummern 0221/470-5198 und 02235/922741 unter der Email-Adresse fmneubauer@t-online.de. zur Verfügung.

Gabriele Rutzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-koeln.de

Weitere Berichte zu: Cassini/Huygens-Mission Satellit Titan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Der überraschend schnelle Fall des Felix Baumgartner
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Eine blühende Sternentstehungsregion
14.12.2017 | ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik