Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laser analysiert Brennstoffflamme

15.11.2002


In einem Projekt der Technologiestiftung STW hat der Forscher Rogier Evertsen eine neue Methode eingeführt, um die Zusammensetzung von Flammen von Brennstoffen zu messen. Die Technik nutzt Laserlicht und ist nicht nur schnell, sondern auch äußerst empfindlich. Evertsen hat mit dieser Forschung am 12. November an der Katholischen Universität Nimwegen promoviert.

... mehr zu:
»Laser »Laserlicht »Teilchen

Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Erdgas und Öl werden Verbrennungsgase frei. Das sind hauptsächlich Wasserdampf und Kohlendioxid. Während des Verbrennungsprozesses kommen jedoch in der Flamme allerlei teilweise verwandelte Brennstoffteilchen vor. In einer chemischen Notierung werden einige dieser Exoten mit OH, CH, HCO, CH2, NO und NO2 bezeichnet. Wo und in welcher Menge diese Stoffe in der Verbrennungskette vorkommen, ist jedoch nicht ganz klar. Um darüber mehr Klarheit zu bekommen, führte Rogier Evertsen Messungen in der Flamme verbrennenden Erdgases durch.

Die Messungen fanden mit einer Technik statt, die Laserlicht nutzt, das durch die Flamme gesteuert wird. Beidseitig der Flamme stehen Spiegel, sodass das Licht fast ununterbrochen durch die Flamme zurückstrahlt. Bei jedem Durchgang absorbieren die glühenden Verbrennungsprodukte ein bisschen Laserlicht. Dadurch nimmt die Klarheit des Lasers allmählich ab. Wenn eine hohe Konzentration eines absorbierenden Stoffs wie OH in der Flamme vorkommt, nimmt die Intensität des Laserlichts schnell ab. Wenn die Konzentration des Zwischenprodukts klein ist, wie bei CH und CH2, so wird weniger Laserlicht absorbiert werden. Das Maß und die Geschwindigkeit, mit der diese Absorption stattfindet, ist ein Maß für die Menge an Verbrennungsgas in der Flamme. Jeder Stoff ist empfindlich gegen eine bestimmte Wellenlänge (Farbe) des Laserlichts, sodass pro Stoff ein anderer Laser eingesetzt wird.


Der Forscher entdeckte mit dieser ’Cavity Ring-Down Spectroscopie’ HCO- und CH2-Konzentrationen bis zu 430 beziehungsweise 80 Teilchen pro Millionen anderer Teilchen in der Flamme. Die giftigen NO- und NO2-Gase, die schwer auf andere Art und Weise zu messen sind, wurden sogar bei Konzentrationen von 25 beziehungsweise 3 Teilchen pro Millionen detektiert. CH-Teilchen konnten festgestellt werden, wenn sich nur einige Teilchen CH zwischen einer Milliarde anderer Teilchen befanden.

Der STW-Forscher führte die Messungen bei niedrigem sowie normalem Luftdruck durch. Bei normalem Luftdruck ist der Bereich, in dem sich alle chemischen Reaktion abspielen, nicht viel dicker als einen Millimeter. Messungen bei niedrigem Druck sind viel praktischer, weil die Flammen dann viel größer sind. (Die Größe der Flamme steht im umgekehrten Verhältnis zur Abnahme des Drucks.) Um an die Wirklichkeit in einem Durchlauferhitzer oder Gasherd heranzukommen, wurden die Experimente bei normalem Druck durchgeführt.

Nähere Informationen bei Dr. Rogier Evertsen (KUN, Fachbereich Angewandte Physik), Tel. +31 (0)243430725, Fax +31 (0)24 3653311, Email: rogier.evertsen@sci.kun.nl. Die Promotion fand am 12. November statt, Doktorvater waren Prof. Dr. Hans ter Meulen (KUN) und Prof. Dr. Dipl.-Ing. Philip de Goey (TUE).

Michel Philippens | idw

Weitere Berichte zu: Laser Laserlicht Teilchen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Flashmob der Moleküle
19.01.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Verkehrsstau im Nichts
19.01.2017 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie