Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusammenarbeit von DuPont und der Kabelindustrie führt zur Entwicklung halogenfrei flammgeschützter Vamac® Compounds für ...

03.07.2012
... sicherere, haltbarere Kabel

Flammgeschützte Kabel und Schläuche für Eisenbahn-, Marine-, Militär- und Automobilanwendungen unterliegen strengen Vorschriften. Sie haben mit Isolierungen und Ummantelungen auf der Basis von DuPont™ Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuk (AEM) ein neues Niveau hinsichtlich Sicherheit, Haltbarkeit und Montagefreundlichkeit erreicht.


Bild: DuPont
Kabel mit Ummantelungen aus halogenfrei flammwidrigen (HFFR) Compounds auf der Basis des Ethylen-Acrylat-Elastomers (AEM) DuPont™ Vamac® DP bieten in Eisenbahn-, Marine-, Militär- und Automobilanwendungen mit ihren strengen Vorschriften ein neues Niveau hinsichtlich Sicherheit, Haltbarkeit und Montagefreundlichkeit in engen Räumen.

Das Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen DuPont und der Kabel- und Leitungsindustrie bei der Entwicklung optimaler Formulierungen mit Vamac® ist eine besondere Eigenschaftskombination. Sie übertrifft die anderer, üblicherweise für flammwidrige Kabel und Schläuche verwendeter Polymere, wie Ethylen-Vinyl-Acetat (EVM). Diese optimierten Vamac® Compounds verbinden erhöhte Feuer- und Ölbeständigkeit mit höherer Tieftemperaturflexibilität (ohne Weichmacher) und erhöhter Hitzebeständigkeit bis 175 °C.

So haben diese Kooperationsprogramme innovative Lösungen für Ummantelungen und Isolierungen ermöglicht, die auf die Erfüllung strengster Branchenanforderungen, beispielsweise in der Automobil- und der Eisenbahnindustrie, ausgelegt sind:

- Im Automobilbau ist Vamac® G eine bevorzugte Lösung für Anwendungen wie Ummantelungen für Signalkabel, Zünd- und Batteriekabel.
- In der Eisenbahnindustrie, wo hohe Flammwidrigkeit sowie geringe Rauchentwicklung und Toxizität entscheidend sind, ist Vamac® DP eine bevorzugte Lösung für Strom- und Datenkabel. Darüber hinaus nimmt der Ethylenacrylatkautschuk (AEM) von DuPont die hohen Anteile an Metalloxid-Füllstoffen auf, die für flammgeschützte Hochleistungscompounds in Bahn-, Militär-, Marine sowie Öl- und Gasanwendungen erforderlich sind.

Dazu Anne-Laure Brison, Wire & Cable EMEA Market Segment Leader, DuPont Performance Polymers: „Für besonders anspruchsvolle Einsatzbedingungen, die jeden Kompromiss bei der Leistung verbieten, wählen unsere Kunden aus der Kabel- und Leitungsindustrie DuPont™ Vamac® AEM als Basiselastomer für ihre HFFR-Ummantelungscompounds, um die Haltbarkeit und den Flammschutz zu maximieren. Die gesteigerte Haltbarkeit ist das Ergebnis der besonderen Kombination aus überlegener Medienbeständigkeit, Tieftemperaturflexibilität ohne Weichmacher und langzeitiger Hitzebeständigkeit. Weil Vamac® einen hohen Anteil an Flammschutzmitteln aufnehmen kann, ermöglicht es die Formulierung von Compounds mit geringer Brandgefahr für Spezialkabel. Alles in allem bietet Vamac® eine sehr flexible Lösung für anspruchsvolle Kabelanwendungen.“

Auf seinem Stand auf der DKT 2012 zeigt DuPont diverse Beispiele für Hochleistungskabel, deren flammwidrige Ummantelungen und Isolierungen auf Vamac® basieren.

DuPont Performance Polymers entwickelt zusammen mit Kunden weltweit Produkte, Bauteile und Systeme, die zu einer verminderten Abhängigkeit von fossilen Energieträgern sowie zum Schutz der Menschen und der Umwelt beitragen. In über 40 weltweit verteilten Produktions-, Entwicklungs- und Forschungszentren nutzt DuPont Performance Polymers das branchenweit breiteste Portfolio an Kunststoffen, Elastomeren, biobasierten Kunststoffen, Filamenten sowie Hochleistungsteilen und -halbzeugen zur Bereitstellung kosteneffizienter Lösungen für Kunden in der Luft- und Raumfahrt-, der Automobil-, Konsumgüter-, Elektro- und Elektronik- und der Sportartikelindustrie sowie dem Maschinenbau und anderen Branchen.

Seit 1802 bietet DuPont den globalen Märkten Wissenschaft und Entwicklungen auf Weltklasseniveau in Form von Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass durch eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Meinungsführern gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen gefunden werden können. Dazu zählen die Bereitstellung von gesunden Nahrungsmitteln für alle Menschen auf der Welt, die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Schutz von Leben und Umwelt. Weitere Informationen zu DuPont und Inclusive Innovation unter www.dupont.com.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® und ™ sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

PP-EU-dkt-2012-11

Kontakt:
Rémi Daneyrole
Tel.: +41 (0) 22 717 54 19
Fax: +41 (0) 22 580 22 45
Remi.daneyrole@dupont.com

Rémi Daneyrole | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive