Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Top-Unternehmen und Hochschulen aus NRW zeigen gemeinsam ihre Innovationen auf der COMPOSITES EUROPE

02.08.2010
Unter der Überschrift "Leichtbau NRW" werden sich Unternehmen und Hochschulen aus Nordrhein-Westfalen gemeinsam vom 14. bis 16. September auf der Fachmesse COMPOSITES EUROPE 2010 in Essen präsentieren.

Auf einem Gemeinschaftsstand zeigen das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und die Cluster Kunststoff.NRW, NanoMikro+Werkstoffe.NRW und das ABC-Cluster Luft- und Raumfahrt NRW, was Nordrhein-Westfalen auf diesem Feld zu bieten hat. In NRW beschäftigen sich mehr als 1.000 Unternehmen mit dieser zukunftsweisenden Querschnittstechnologie, die insbesondere durch Gewichtsreduktion einen wichtigen Beitrag zur Ressourcen- und Energieeffizienz leistet. Insofern ist das Land im Leichtbau kein Leichtgewicht.

Ein hochinteressanter Mix aus Großunternehmen, Mittelständlern und Forschungsinstituten wird sich präsentieren. Auf Unternehmensseite werden Benteler-SGL GmbH & Co. KG, Bond-Laminates GmbH, Composite Impulse GmbH & Co., Lanxess Deutschland GmbH & Co. KG und die ThyssenKrupp AG dabei sein. Auf Seiten der nordrhein-westfälischen Hochschulen ist die gesamte Kompetenz von Aachen bis Paderborn abgebildet, im Einzelnen sind dies das Institut für Kraftfahrzeuge (IKA) und das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen, die Universität Paderborn (Leichtbau im Automobil - LiA) und die Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit der Leichtbauoffensive OWL.

Lanxess und Bond-Laminates zeigen gemeinsames Projekt
Auch Lanxess und Bond-Laminates, ein hochinnovatives mittelständisches Unternehmen aus dem sauerländischen Brilon, werden ihre Leichtbaukompetenz auf dem Gemeinschaftsstand des Landes präsentieren. Veranschaulicht wird dies anhand eines A8 Front End Exponats. Durch innovative Hybridtechnik mit dem kombinierten Einsatz von Aluminium und Organoblechen konnte hier das Bauteilgewicht signifikant gesenkt werden. Bei Organoblechen handelt es sich um endlosfaserverstärkte thermoplastische Kunststoffe, welche sich in sehr kurzen Zykluszeiten zu dreidimensionalen, hochsteifen und hochfesten Bauteilen umformen lassen.
Benteler-SGL - Joint Venture für Leichtbaustrukturen im Automobilbau
Benteler-SGL entwickelt für den Automobilbau Leichtbaustrukturen aus faserverstärktem Kunststoff, bevorzugt aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), aber auch glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), mit gesteigerter Crash-Performance und implementiert optimierte Fertigungsprozesse für die Serienproduktion. Die Automobile Kompetenz von Benteler-SGL umfasst Konstruktion und Simulation, Werkzeug- und Prozessauslegung, Prototypenherstellung, Test, Fertigung und Montage und wird anhand einer B-Säule und einem Porsche GT3 Cup Türkörper veranschaulicht.
Über die COMPOSITES EUROPE:
Die Fachmesse COMPOSITES EUROPE zeigt vom 14. bis 16. September 2010 in Essen die gesamte Wertschöpfungskette für verstärkte Kunststoffe vom Rohmaterial bis zum Fertigprodukt sowie die neuesten Technologien in Verarbeitung und Fertigung. Zur fünften Auflage der Messe werden mehr als 300 internationale Aussteller erwartet. Veranstaltet wird die COMPOSITES EUROPE von Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics. Den Auftakt zur Messe bildet vom 13. bis 14. September die wieder die Internationale Tagung der AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V.

Firmengemeinschaftsstand des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr NRW mit den Clustern Kunststoff.NRW, NanoMikro+Werkstoffe.NRW und dem ABC-Cluster Luft- und Raumfahrt NRW

Halle 10-11 Stand F60

Christian Reiß | Reed Exhibitions
Weitere Informationen:
http://www.composites-europe.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie