Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SPS IPC DRIVES 2014: Neue Stromversorgungen mit Basisfunktionalität

26.11.2014

Phoenix Contact auf der sps ipc drives in Halle 9 Stand 310

Mit zwei neuen kompakten und hocheffizienten Stromversorgungen wird die Produktfamilie Uno Power von Phoenix Contact jetzt erweitert.

Neben der einstellbaren DC-Ausgangsspannung von 24 bis 28 V DC erhöht sich die bisherige Leistungsdichte von 240 W/dm³ auf über 325 W/dm³. Somit versorgen auch diese Geräte zuverlässig Lasten mit 150 und 240 W.

Durch ihre hohe Leistungsdichte sparen die Stromversorgungen im Vergleich zu anderen handelsüblichen Produkten mehr Energie ein. Erreicht wird dies durch niedrige Leerlaufverluste unter 0,3 W und einen optimierten Wirkungsgrad von über 94 Prozent. Mit der UL-Zulassung und dem Weitbereichseingang eignen sich die Geräte für den weltweiten Einsatz.

Aufgrund der hohen Energieeffizienz wird nur wenig elektrische Energie in unerwünschte Wärmeenergie umgewandelt. Die Produktfamilie gestattet Eingangsspannungen von 85 bis 264 V AC und arbeitet damit auch bei Spannungsschwankungen des Versorgungsnetzes zuverlässig.

Bei höheren Eingangsspannungen von 264 bis 575 V AC kommt das Gerät 2AC mit 24 V und 90 W zum Einsatz. Für Anwendungen, die eine Zertifizierung nach UL 1310/508 Listed Class 2 erfordern, eigenen sich zwei Module mit 90 W Ausgangsleistung.

Netzausfall-Überbrückungszeiten bis 140 Millisekunden unter Volllast und die MTBF (Mean Time Between Failure) gemäß IEC 61709 / SN 29500 von über 500.000 Stunden bei 40 °C Umgebungstemperatur stehen für eine hohe Betriebssicherheit und Wertigkeit der Stromversorgungen.

Der große Betriebstemperaturbereich von -25 bis +70 °C ermöglicht zudem den Einsatz im Außenbereich. Die Familie Uno Power besteht damit nun aus insgesamt 17 Modulen. Die Stromversorgungen für 5, 12, 15, 24 und 48 V DC Ausgangsspannung sind in den Leistungsklassen 25, 30, 40, 55, 60, 90, 100, 150 und 240 W verfügbar.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Eva von der Weppen | PHOENIX CONTACT
Weitere Informationen:
http://www.phoenixcontact.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Grossmäuliger Fisch war nach Massenaussterben Spitzenräuber

26.07.2017 | Geowissenschaften

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung