Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spielwarenmesse 2010 startet durch mit erweiterten Wissensangebot: vom Kongress bis zum Krabbelspielzeug

28.01.2010
Wissen wird groß geschrieben auf der Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg 2010. Mit dem Sonderthema Baby'sWorld und der Premiere des 1. Internationalen Spielwarenkongress baut die Spielwarenmesse eG ihr Angebot für schnellen Wissenserwerb und gezielte Interaktion deutlich aus.

Vom 4. bis 9. Februar 2010 präsentieren 2.625 Aussteller (2009: 2.689) aus 64 Ländern ihre Neuheiten und Produktprogramme in Nürnberg. Der internationale Anteil der Unternehmen liegt konstant bei 67 Prozent und stellt die vertretenen Spielwarenmärkte repräsentativ dar. Zuletzt kamen 75.409 Fachbesucher aus 115 Ländern zur Spielwarenmesse, um aus rund 1 Million Produkten und 70.000 Neuheiten ihr Sortiment zusammenzustellen.

Auf der Spielwarenmesse 2010 führen 389 Aussteller auch Babyartikel in ihrem Programm. Damit dieses umfangreiche Angebot für die 0-2Jährigen in Nürnberg noch transparenter wird, werden alle relevanten Unternehmen in einem Guide "Babyartikel - Aussteller A-Z" aufgeführt. Das Sonderthema Baby'sWorld zeigt in der kompletten Halle 2 zudem mit 52 Unternehmen einen gebündelten Ausschnitt der zahlreichen Produkte für die Kleinsten - für Spielwarenfachhändler ein äußerst interessantes Wachstumssegment.

Wie auch eine Verbraucher- und Handelsstudie zum Einkaufsverhalten von Babyartikeln, beauftragt von der Spielwarenmesse eG, ergeben hat. Die Studie ist in einer Wissensbroschüre zusammengefasst, die im Loungebereich von Baby'sWorld ausliegt und im Internet unter www.spielwarenmesse.de/babysworld bestellbar ist.

Mit dem 1. Internationalen Spielwarenkongress eröffnet die Spielwarenmesse eG der Branche eine ganz neue Qualität der Wissensvermittlung. Die individuell zugeschnittenen Programme richten sich am 8. + 9. Februar 2010 an die Händler und am 9. Februar 2010 an die Hersteller. Händler erhalten Vorträge zu Warenpräsentation, Sortimentsgestaltung oder Marketing. Den Spielzeugherstellern erfahren von hochrangige Vertretern der Europäischen Kommission die neusten Informationen zur Spielzeugsicherheit in Europa und erfahren vieles über die unterschiedlichen Richtlinien in den USA und China. Ausführliche Informationen zu Programm und Eintrittskarten sind im Internet unter: www.spielwarenmesse.de/kongress .

Nirgendwo sonst in der Welt, kommen so viele Spielwarenprofis zusammen, wie in Nürnberg. Diese Expertise wird erstmals in einer Zukunftskonferenz zusammengeführt. 22 Vordenker aus aller Welt in einem exklusiven Kreis Zukunftsszenarien für die Spielwarenbranche.

Die Ergebnisse stellt der Moderator Richard Gottlieb, Präsident der US Toy Experts, unter dem Thema "Schlüsseltrends von morgen - Weltweite Spielwarenmärkte" zum Auftakt des Toy Business Forums am Freitag 05.02.2010 in Halle 4 vor.

Die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg 2010 ist gut gerüstet. Das umfangreiche Produkt- und Neuheitenangebot der Aussteller in elf Produktgruppen, ergänzt das Messeteam um ein praxisnahes Wissensangebot. Die zahlreichen Impulse des Spielwarenmessebesuchs, haben somit einen entscheidenden Anteil an der Gestaltung des Sortiments für das Jahresgeschäft des Handels.

Online-Pressemappe&Trendbericht: www.spielwarenmesse.de/pk Fotomaterial: www.spielwarenmesse.de/photos

Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg Der Messe- und Marketingdienstleister Spielwarenmesse eG veranstaltet die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg, die international führende Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit.

Kyra Mende | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.spielwarenmesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften