Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sonderschau mit Forum auf der CeMAT: „Logistikfabrik – Automatisierung in der Logistik“

26.04.2011
Forscher des Bremer Instituts für Produktion und Logistik (BIBA) an der Universität Bremen schaffen besondere Plattform auf Weltleitmesse der Intralogistik / Mit neun Ausstellern, zahlreichen Attraktionen und Forum vom 2. bis 6. Mai auf der CeMAT in Hannover (Halle 27 Stand G19)

Nur besondere Messestände, Attraktionen und Themen nimmt die Deutsche Messe AG in das Programm der wenigen CeMAT-Sonderschauen auf. In diesem Jahr ist der vom Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) an der Universität Bremen initiierte Gemeinschaftsstand "Logistikfabrik – Automatisierung in der Logistik" dabei: In Halle 27 an Stand G19 auf der Weltleitmesse der Intralogistik vom 2. bis 6. Mai 2011 in Hannover präsentieren sich neun Institutionen und Unternehmen mit zahlreichen Projekten, Exponaten und einem umfassenden Forum.

Die Prozesse in der Produktion und der Logistik dürfen heute nicht mehr isoliert betrachtet werden, und ihre Gestaltung bedarf der Zusammenarbeit zahlreicher Disziplinen sowie enger Kooperationen von Wissenschaft und Industrie. Heute gilt es, den ganzen Material- und Informationsfluss im Blick zu haben: Ob im Seehafen oder im Gütertransport, im Hochregallager, bei der Warenannahme, in der Disposition oder dem Versand - von der Entladung bis zur Kommissionierung.

"Der Trend bei der Automatisierung in der Logistik geht deutlich in Richtung modularer Lösungen. Dabei dürfen keine Insellösungen entstehen. Die verschiedenen Elemente müssen in vorhandene Systeme integriert, der Datenaustausch innerhalb der ganzen Prozesskette gewährleistet und die Wechselwirkungen berücksichtigt werden", sagt BIBA-Wissenschaftlerin Dipl.-Ing. Ann-Kathrin Pallasch. Gemeinsam mit der Bremer Messemanagerin Alesja Alewelt von FAIRworldwide organisiert sie den außergewöhnlichen Messestand.

"Auf der CeMAT zeigen wir typische Elemente aus der logistischen Prozesskette und verdeutlichen die funktionalen Abläufe der Material- und Informationsflüsse", erklärt Pallasch. Mit seiner Initiative wolle das BIBA unter anderem die Bekanntheit und Akzeptanz von Automatisierungslösungen für die Logistik steigern sowie die Herausforderungen und Potenziale der Automatisierung in der Logistik veranschaulichen. "Wir bringen die unterschiedlichen Bereiche der Logistik interdisziplinär zusammen und zeigen ihre Verknüpfungen."

Namhafte Forschungsinstitute und Unternehmen - mit Eurogate auch Global Player dabei

Auf insgesamt knapp 300 Quadratmetern Fläche zeigen die neun Aussteller nun Neuestes aus Forschung und Entwicklung. Sie veranschaulichen auch Beispielhaftes aus der jüngsten Praxis. Gemeinsam bilden die Partner aus Forschung und Industrie die Logistikkette ab, demonstrieren exemplarisch aktuelle Projekte und bieten in ihrem Forum an allen Messetagen sowohl Fachvorträge als auch die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Nur ein paar Beispiele für das Angebot am Gemeinschaftsstand: Das Mini-Hochregallager, die Modell-Seilbahn zum Transport von Seecontainern und der Spezialgreifer für Kaffeesäcke sind zu sehen, das patentierte RFID-Tunnelgate zur Pulkerfassung, zum selber Ausprobieren das Robotersimulationssystem und das soeben am Markt platzierte Informationssystem Logistikfabriktisch. Wissenswertes gibt es beispielsweise auch zum dem Robotersystem für die automatische Entladung aller Arten von Stückgütern aus Containern.

An dem Sonderschau-Stand "Logistikfabrik - Automatisierung in der Logistik" sind beteiligt (aufgeführt nach Reihenfolge in der Logistikkette):
- Eurogate, einer der führenden Seehafenbetreiber Europas
- der Softwarehersteller für Robotersimulationen Easy-Rob aus Frankfurt
- das europäische Forschungsprojekt RobLog (7 Partner aus Forschung und Industrie aus ganz Europa, Koordination Reutlingen University/Prof. Dr. Wolfgang Echelmeyer)
- das BIBA
- die Bremer Logistik-Medienexperten von eventV
- das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg
- die Reutlingen University (Logistikfabrik – Kompetenz in Forschung, Beratung und Lehre sowie die ESB Business School)
- die Profibus Nutzerorganisation (PNO) sowie Profibus & Profinet International (PI)

- BITO-Lagertechnik Bittmann, einer der europäischen Marktführer im Bereich Lager- und Kommissioniertechnik

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Dipl.-Ing. Ann-Kathrin Pallasch (BIBA, Logistikfabrik - Automatisierung in der Logistik)

Telefon: 0421 218-55 17, E-Mail: pal@biba.uni-bremen.de

Alesja Alewelt (Messemanagement FAIRworldwide)
Telefon: 0421 696 205 92, mobil: 0176 623 350 98, E-Mail: a.alewelt@fairworldwide.com

Sabine Nollmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.biba.uni-bremen.de/aktuell
http://www.fairworldwide.com
http://www.cemat.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Lernen 4.0 – Digitale Potenziale für die Aus- und Weiterbildung
18.06.2018 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics