Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Innovations, Solutions, Efficiency" auf der LIGNA HANNOVER

22.03.2012
ligna.career - der Treffpunkt für Nachwuchs und Karriere
- Fokusthemen: Leichtbau, Fenster und Bioenergie aus Holz
- Optimierte Geländebelegung schafft besseren Rundlauf
- Frühbucherrabatt läuft noch bis zum 31. Mai 2012
Mit innovativen und effizienten Lösungen präsentiert sich die LIGNA vom 6. bis 10. Mai 2013 unter dem Motto "Making more out of wood: Innovations, Solutions, Efficiency" in Hannover. Die weltweit bedeutendste Messe für die Holz be- und verarbeitende Industrie vereint die Kernbereiche Industrie und Handwerk, Forstwirtschaft und Forsttechnik sowie Bioenergie aus Holz und ist damit in der horizontalen Ausrichtung einzigartig. Sie steht für höchste Internationalität und Professionalität. Alle Weltmarktführer sind hier vertreten.

ligna.career - der Treffpunkt für Nachwuchs und Karriere auf der LIGNA Die demografische Entwicklung und der daraus resultierende Fachkräftemangel stellen Unternehmen der Forst- und Holzindustrie vor enorme Herausforderungen. "Mit 'ligna.career' schaffen wir erstmalig auf der Messe eine Karriereplattform über alle Angebotsbereiche hinweg. Auf einer Sonderpräsentationsfläche wird es ein umfangreiches Programm rund um Karriere und Nachwuchs in Forst und Holz geben.

Interessante Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops, aber auch Bewerbertrainings werden täglich auf der Messe geboten. Informieren kann man sich auch über die Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten in der Branche", sagt Alexander Wurst, Geschäftsbereichsleiter Internationale Messen bei der Deutschen Messe AG, Hannover. Unter www.facebook.com/ligna.career gibt es bereits die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen.

Fokusthemen Leichtbau, Fenster und Bioenergie aus Holz

Mit einem verstärkten Fokus auf die Bereiche Leichtbau, Fenster sowie Bioenergie aus Holz wird die LIGNA im kommenden Jahr Akzente setzen und wieder ihrem Ruf als Neuheitenmesse gerecht werden. Für den Bereich Leichtbau wird es in Halle 17 eine Sonderpräsentationsfläche mit integriertem Vortragsforum geben. Damit wird die erfolgreiche Premiere der Vorveranstaltung "Leichtbau in der Möbelindustrie und im Innenausbau" fortgesetzt. Geplant ist, eine Fertigungsstraße aufzubauen, die den Prozess der Leichtbau-Möbelfertigung live abbildet. Am Ende der Maschinenstraße kann der Besucher dann das fertige Leichtbau-Möbel begutachten.

Auf der "Handwerk, Holz & mehr", die führende Handwerksmesse für Tischler, Schreiner und Zimmerer innerhalb der LIGNA, wird im kommenden Jahr das Thema Fenster neu positioniert. Wohin der Trend in den nächsten Jahren geht, werden die Exponate der Fensterhersteller deutlich machen: Energieeffizienz ist auch hier das große Thema.

Anbieter von Spezialfenstern sowie Transport, Demontage, Montage, Sanierung und Sicherheit werden auf der LIGNA 2013 ein Thema und zu sehen sein.

In der Bioenergie-Branche ist viel Bewegung. Die hohe Nachfrage nach Bioenergie-Anlagen in der Holzwirtschaft sorgt für innovative Lösungen, die im nächsten Jahr auf der LIGNA zu sehen sein werden.

Von besonderem Interesse ist die Integration von Bioenergie-Anlagen in das Gesamtkonzept eines produzierenden Unternehmens. So hat die Gewinnung von Prozessenergie aus überschüssigem Material in der Holzwerkstoffindustrie eine enorme Bedeutung erlangt. Abfälle aus der Plattenproduktion können heute bereits genutzt werden, um gleichzeitig elektrische Energie und Wärme zu gewinnen. Neu ist hier beispielsweise der Gemeinschaftsstand baden-württembergischer Unternehmen unter dem Motto "Energie trifft Holz", in dessen Rahmen Bioenergie aus Holz, Massivholzverarbeitung, Forschung sowie Förder-,

Mess- und Regeltechnik gezeigt werden.

Handwerk und Möbelindustrie rücken näher zusammen

Eine neue Geländebelegung garantiert 2013 eine optimierte Anbindung des Handwerksbereichs an die Möbelindustrie. Die bisher von der Möbelindustrie belegten Hallen 22 bis 24 ziehen in die größeren Hallen 16 und 17 um. Die bislang dort untergebrachte "Messe in der Messe", die "Handwerk, Holz & mehr", zieht in die Hallen 11, 14 und 15 um. Die Aussteller des Bereiches Zimmerei / Holzbau werden in der Halle 15 ein neues Umfeld erhalten. "Damit wird die 'Handwerk, Holz und mehr' nicht nur kompakter, sondern wir haben damit auch dem Wunsch der Aussteller und Besucher nach einer näheren Anbindung der beiden Bereiche Industrie und Handwerk entsprochen", sagt Alexander Wurst. Die Anbindung an den wichtigen Eingang Nord bleibt bestehen.

Zudem bilden die belegten Hallen der LIGNA so einen geschlossenen Kreis, denn die Hallen des Angebotsschwerpunktes Möbelindustrie rücken näher zusammen. Darüber hinaus wird der besonderen Bedeutung der "Industriellen Oberflächenbearbeitung" in den Hallen 16 und 17 Rechnung getragen. Erstmalig sind die Ausstellungsbereiche für Besucher besonders gekennzeichnet.

Frühbucherrabatt bis 31. Mai 2012

Der aktuelle Anmeldestand für die LIGNA 2013 ist gut. Bereits 80 Prozent der Aussteller hatten nach der jüngsten LIGNA ihre Wiederbeteiligung angekündigt. Viele von ihnen nutzen den Frühbucherrabatt, der noch bis zum 31. Mai 2012 läuft.

Zur LIGNA HANNOVER 2011 präsentierten sich 1 723 Aussteller, davon aus dem Ausland 867 aus 48 Ländern, auf einer Nettofläche von 130 000 Quadratmetern. 88 000 Besucher aus mehr als 90 Ländern, davon mehr als ein Drittel aus dem Ausland, nutzten die Messe zur Kontaktpflege sowie für Geschäftsabschlüsse. Auch 2013 wird ein internationales Angebot industrieller Technologien und Lösungen in Hannover zu sehen sein. Denn auf der LIGNA werden vom 6. bis 10. Mai 2013 technische Weiterentwicklungen, Neuheiten und Trends zuerst gezeigt.

Pressekontakt:
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Anja Brokjans
Tel.: +49 511 89-31602
E-Mail: anja.brokjans@messe.de

Anja Brokjans | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.ligna.de/presseservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen