Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PV-Zulieferer präsentieren Spitzentechnologie und aktuelle Markttrends auf der Intersolar Europe 2015

29.04.2015

Die Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland konnten zuletzt mit positiven Nachrichten punkten. Umsatz- und Auftragsentwicklung entwickelten sich im Geschäftsjahr 2014 vielversprechend.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) prognostizierte in seiner Frühjahrs-Geschäftsklimaumfrage ein Umsatzwachstum von gut acht Prozent für das laufende Jahr.

Neben Investitionen in Retro-Fit und Up-Grades bestehender Produktionslinien werden in der Photovoltaik-Branche zunehmend auch wieder größere Investitionen ins Auge gefasst. Hauptabnehmer für innovative Fertigungslösungen und Spitzentechnologie bleiben zwar die Marktführer aus Fernost.

Durch die zunehmende Wettbewerbsfähigkeit setzt sich die Photovoltaik aber auch in anderen Regionen durch. Sind die Märkte groß genug, wird auch in lokale Produktion investiert. In diesem Kontext spielen Länder wie Indien, Brasilien und die Länder der arabischen Halbinsel und des Maghreb eine führende Rolle.

Dynamisch entwickelt sich die USA. Im Zuge der Reindustrialisierung und des hohen Sonnenstrombedarfs entstehen auch hier neue Photovoltaik-Fabriken. Partner Nummer eins, wenn es darum geht Spitzentechnologie made in Germany einem internationalem Publikum vorzustellen, ist für den Photovoltaik-Maschinenbau die Intersolar mit ihren internationalen Messe – und Konferenzveranstaltung.

Intersolar Europe: Marktplatz, Plattform und Katalysator der Photovoltaik-Branche
Als ideale Plattform für die aktuellsten Entwicklungen der Branche punktet die Intersolar Europe bei einen internationalem Publikum. Das Rahmenprogramm und die begleitende Intersolar Europe Conference bieten die optimale Gelegenheit, sich über Trends und Perspektiven auszutauschen.

Mit Foren, Workshops, Events und Networking-Veranstaltungen unterstreicht die Intersolar Europe ihren Anspruch, als globale Informations- und Strategieplattform die Wachstumsmärkte weltweit zu unterstützen. Die Photovoltaik-Zulieferer nutzen die Gelegenheit gerne und präsentieren Spitzentechnologie und aktuelle Markttrends in Halle A2.

Workshops: Markt und Technologie + Langzeitstabilität von Photovoltaikmodulen
Als ideell-fachlicher Träger der Intersolar Europe organisiert VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel in enger Kooperation mit dem Partnerverband SEMI und der Intersolar zwei Workshops zu Markt- und Technologie-Trends in der Photovoltaik-Produktion.

Der Workshop Technology and Market Perspectives for PV Equipment Manufacturers setzt sich intensiv mit den Themen Wettbewerbsfähigkeit, Marktentwicklung, technologischen Trends und Perspektiven für die PV-Zulieferer auseinander. Neben Top-Referenten stellen sich führende Branchengrößen in einer Podiumsdiskussion den drängendsten Fragen der Branche.

Der Workshop Long Term Stability of PV Modules thematisiert die langfristige Stabilität von Photovoltaikmodulen und die damit zusammenhängenden technischen Herausforderung. Ziel des Workshops ist es, die in diesem Kontext spezifischen Forschungs- und Entwicklungsthemen zu identifizieren. Beide Workshops finden am 11. Juni 2015 in der Halle B1, Raum B13 auf der Messe München statt.

Rund 100 VDMA-Mitglieder beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Photovoltaik. Das Thema startete 2007 als Zusammenarbeit der VDMA-Sparten Elektronikfertigung (Productronic), Glastechnik, Energie, Organic Electronics, Robotik+Automation, Laser-Fertigungstechnik und Photonik, Oberflächentechnik, Vakuumtechnik sowie Displays. Mit Gründung der erweiterten Plattform VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel am 30.03.2010 wurden die Aktivitäten für die Mitglieder ausgeweitet und die Sichtbarkeit der Branche erhöht.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.100 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit rund 1.008.000 Beschäftigten (Dezember 2014) im Inland und einem Umsatz von 205 Milliarden Euro (2013) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Dr. Florian Wessendorf
VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel
Geschäftsführer
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Germany
Phone: +49-69 6603 1879
Fax: +49-69 6603 2879
eMail: florian.wessendorf@vdma.org
Internet: www.vdma.org/pv

Dr. Florian Wessendorf | VDMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie