Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PV-Zulieferer präsentieren Spitzentechnologie und aktuelle Markttrends auf der Intersolar Europe 2015

29.04.2015

Die Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland konnten zuletzt mit positiven Nachrichten punkten. Umsatz- und Auftragsentwicklung entwickelten sich im Geschäftsjahr 2014 vielversprechend.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) prognostizierte in seiner Frühjahrs-Geschäftsklimaumfrage ein Umsatzwachstum von gut acht Prozent für das laufende Jahr.

Neben Investitionen in Retro-Fit und Up-Grades bestehender Produktionslinien werden in der Photovoltaik-Branche zunehmend auch wieder größere Investitionen ins Auge gefasst. Hauptabnehmer für innovative Fertigungslösungen und Spitzentechnologie bleiben zwar die Marktführer aus Fernost.

Durch die zunehmende Wettbewerbsfähigkeit setzt sich die Photovoltaik aber auch in anderen Regionen durch. Sind die Märkte groß genug, wird auch in lokale Produktion investiert. In diesem Kontext spielen Länder wie Indien, Brasilien und die Länder der arabischen Halbinsel und des Maghreb eine führende Rolle.

Dynamisch entwickelt sich die USA. Im Zuge der Reindustrialisierung und des hohen Sonnenstrombedarfs entstehen auch hier neue Photovoltaik-Fabriken. Partner Nummer eins, wenn es darum geht Spitzentechnologie made in Germany einem internationalem Publikum vorzustellen, ist für den Photovoltaik-Maschinenbau die Intersolar mit ihren internationalen Messe – und Konferenzveranstaltung.

Intersolar Europe: Marktplatz, Plattform und Katalysator der Photovoltaik-Branche
Als ideale Plattform für die aktuellsten Entwicklungen der Branche punktet die Intersolar Europe bei einen internationalem Publikum. Das Rahmenprogramm und die begleitende Intersolar Europe Conference bieten die optimale Gelegenheit, sich über Trends und Perspektiven auszutauschen.

Mit Foren, Workshops, Events und Networking-Veranstaltungen unterstreicht die Intersolar Europe ihren Anspruch, als globale Informations- und Strategieplattform die Wachstumsmärkte weltweit zu unterstützen. Die Photovoltaik-Zulieferer nutzen die Gelegenheit gerne und präsentieren Spitzentechnologie und aktuelle Markttrends in Halle A2.

Workshops: Markt und Technologie + Langzeitstabilität von Photovoltaikmodulen
Als ideell-fachlicher Träger der Intersolar Europe organisiert VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel in enger Kooperation mit dem Partnerverband SEMI und der Intersolar zwei Workshops zu Markt- und Technologie-Trends in der Photovoltaik-Produktion.

Der Workshop Technology and Market Perspectives for PV Equipment Manufacturers setzt sich intensiv mit den Themen Wettbewerbsfähigkeit, Marktentwicklung, technologischen Trends und Perspektiven für die PV-Zulieferer auseinander. Neben Top-Referenten stellen sich führende Branchengrößen in einer Podiumsdiskussion den drängendsten Fragen der Branche.

Der Workshop Long Term Stability of PV Modules thematisiert die langfristige Stabilität von Photovoltaikmodulen und die damit zusammenhängenden technischen Herausforderung. Ziel des Workshops ist es, die in diesem Kontext spezifischen Forschungs- und Entwicklungsthemen zu identifizieren. Beide Workshops finden am 11. Juni 2015 in der Halle B1, Raum B13 auf der Messe München statt.

Rund 100 VDMA-Mitglieder beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Photovoltaik. Das Thema startete 2007 als Zusammenarbeit der VDMA-Sparten Elektronikfertigung (Productronic), Glastechnik, Energie, Organic Electronics, Robotik+Automation, Laser-Fertigungstechnik und Photonik, Oberflächentechnik, Vakuumtechnik sowie Displays. Mit Gründung der erweiterten Plattform VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel am 30.03.2010 wurden die Aktivitäten für die Mitglieder ausgeweitet und die Sichtbarkeit der Branche erhöht.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.100 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit rund 1.008.000 Beschäftigten (Dezember 2014) im Inland und einem Umsatz von 205 Milliarden Euro (2013) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Dr. Florian Wessendorf
VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel
Geschäftsführer
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Germany
Phone: +49-69 6603 1879
Fax: +49-69 6603 2879
eMail: florian.wessendorf@vdma.org
Internet: www.vdma.org/pv

Dr. Florian Wessendorf | VDMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Form eine Funktion verleihen

23.06.2017 | Informationstechnologie

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms

23.06.2017 | Förderungen Preise