Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine neue Branche bildet sich – LOPE-C als internationaler Marktplatz für die organische und gedruckte Elektronik

12.06.2012
In mehr und mehr Produkten und zahlreichen Branchen von der Consumer Elektronik bis zum Automobil kommt organische und gedruckte Elektronik zum Einsatz und es wird weltweit in Produktionslinien investiert. Auf der LOPE-C, der international führenden Konferenzmesse, zeigen über 100 Aussteller vom 19.-21. Juni in München neueste Entwicklungen und Anwendungen.
Organische und gedruckte Elektronik ermöglicht neue Anwendungen und eröffnet etablierten Branchen neue Zukunftsperspektiven. Zahlreiche Produkte, die auf dieser neuen Technologie basieren, kommen auf den Markt: Ultraflache OLED-Fernseher und Leuchten, Touch Screens, Antennen und Bedienoberflächen in Autos, intelligente Verpackungen und interaktive Printprodukte“, so Dr. Stephan Kirchmeyer, Vorstandsvorsitzender der OE-A und Leiter der Business

Unit Functional Coatings von Heraeus Precious Metals GmbH & Co. KG.

„Vermehrt entstehen auch Hybrid-Produkte, welche gedruckte Elektronik und
klassische Elektronik-Komponenten kombinieren. Dies ist ein gutes Zeichen:
Organische und gedruckte Elektronik wird schrittweise zu einer etablierten
Technologie.“
Anwendungen im Focus, Demo-Linie zeigt Produktion auf der Messe
Anwendungen und Produkte stehen im Mittelpunkt der LOPE-C 2012 (Large-area,
Organic and Printed Electronics Convention) die vom 19.-21. Juni im ICM der Messe München stattfindet. Mit über 100 ausstellenden Firmen und über 180 Konferenzbeiträgen ist die LOPE-C der international führende Marktplatz für die Branche. „Erstmalig auf einer Messe werden wir dieses Jahr in einem Demo Center Produktionsprozesse live zeigen und die Teilnehmer können diese in Hands-on Sessions selbst umsetzen, “ so Wolfgang Mildner, General Chair der LOPE-C und Managing Director PolyIC GmbH & Co. KG.
OE-A zeigt Zukunftsanwendungen – Demonstrator-Wettbewerb
Am Stand der OE-A werden zahlreiche neue Anwendungen gezeigt. Diese wurden im Rahmen des Demonstrator-Wettbewerbs der OE-A erstellt und zeigen die

Innovationskraft der Branche und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Interaktive Werbeplakate, Fahrzeugumfelderkennung für Autos, elektronische Notiztafeln, Biosensoren und zahlreiche medizintechnische Anwendungen sind hierbei nur einige Beispiele.

Über die OE-A:
Die OE-A (Organic and Printed Electronics Association) wurde im Dezember 2004 gegründet und ist der führende internationale Industrieverband für die organische und gedruckte Elektronik. Die OE-A repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette dieser jungen Industrie. Unsere Mitglieder sind international führende Firmen und Einrichtungen von F&E-Instituten, Komponenten- und Materialherstellern über Produzenten bis hin zu Endanwendern. Mehr als 190 Firmen aus Europa, Nord-Amerika, Asien und Australien arbeiten in der OE-A zusammen, um den Aufbau einer wettbewerbsfähigen Infrastruktur für die Produktion von organischer Elektronik zu fördern. Die Vision der OE-A ist es, eine Brücke zwischen Wissenschaft, Technologie und Anwendung zu bauen. Die OE-A ist eine Arbeitsgemeinschaft im VDMA, dem mit mehr als 3000 Firmenmitgliedern aus der Investitionsgüterindustrie größten Branchenverband Europas.
Die OE-A veranstaltet gemeinsam mit der Messe München International die führende internationale Konferenz und Ausstellung LOPE-C – Large-area, Organic and Printed Electronics Convention, die sich an Anwender, Ingenieure, Hersteller und Investoren richtet. Die LOPE-C 2012 findet vom 19.-21. Juni im

ICM, Messe München statt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Klaus Hecker
(Tel.: 069-6603-1336 klaus.hecker@vdma.org) gerne zur Verfügung.
Alena Siebecke
Project Assistant
OE-A (Organic and Printed Electronics Association)
A working group within VDMA
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Germany
Phone: +49-69 6603 1737
Fax: +49-69 6603 2737
eMail: alena.siebecke@vdma.org

LOPE-C 2012
June 19-21, 2012, New Messe Munich Trade Fair Center, Germany
www.messe-muenchen.de/LOPE-C
www.lope-c.com

Alena Siebecke | VDMA
Weitere Informationen:
http://www.oe-a.org
http://www.lope-c.com
http://www.vdma.org/oe-a

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie