Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehrere Energienetze übergreifend simulieren

06.02.2018

Das Fraunhofer-Institut SCAI präsentiert auf der Messe E-world in Essen vom 6. bis 8. Februar 2018 die aktuelle Version seines Simulationstools MYNTS.

Mit MYNTS können die Betreiber von Energienetzen komplexe Netze planen und ihr Verhalten im Betrieb simulieren. Die Simulationssoftware des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI ermöglicht es zu erkennen, wie sich Änderungen verschiedener Faktoren auswirken. Auf der Messe E-world in Essen präsentiert SCAI den multiphysikalischen Netzwerksimulator in der Version 3.9 und eine Vorschau auf Version 4.0.


Mit der Software MYNTS (Multiphysical Network Simulation Framework) lassen sich komplexe Netze planen und ihr Verhalten im Betrieb vorherberechnen.

© Fraunhofer SCAI

MYNTS ist eine Entwicklung der Abteilung High Performance Analytics (HPA) von Fraunhofer SCAI. Die Forschungsarbeiten umfassen Netzwerkanalyse, -simulation und -optimierung. Weitere Themen sind das Energiemanagement, Data und Graph Mining sowie die Digitalisierung der Energienetze. Kunden und Kooperationspartner stammen aus den Bereichen Gas, Chemie, Strom, Fernwärme und Engineering.

Die Software unterstützt unter anderem die übergreifende Simulation voneinander getrennter Energienetze (Gas, Strom, Wärme). Dabei erlaubt MYNTS nun den Nutzern neben Editierungen von Topologien, Szenarien und (neu) Varianten auch eigene Modellierungen für Gleichungen, Nebenbedingungen und Elemente.

Ein weiteres neues Feature in diesem Kontext sind Baugruppen. Nutzern ist es nun erlaubt, solche Baugruppen, also Subnetze mit eigenen Parametern und Formeln, zu erstellen und in Netze ähnlich Makroelementen einzubauen. Sinnvoll sind solche Baugruppen etwa für Verdichterstationen (mehrere Maschineneinheiten mit unterschiedlichen Fahrwegen und Steuerungsoptionen) sowie Reglersubnetze.

Weitere neue Features umfassen Graphenreduktionsverfahren, Arbeiten am numerischen Kernel – insbesondere zur Aufdeckung nicht zulässiger Szenariokonfigurationen – und neue Optionen für den In- und Output (JSON, REST, remote workspaces) sowie das Auslesen (etwa einer Excel-API).

Datenanalysen und Visualisierungen, beispielsweise für Ensemble-Simulationen, wurden weiter verbessert. Dies ist ein großer Vorteil für Planer, die die Ergebnisse für statistische Analysen sowie für die Vorbereitung und Optimierung der Energienetze nutzen.

Typische Fragestellungen hierbei sind: Welchen Einfluss haben Schwankungen von Temperaturen, Höhen und Durchmessern auf die Simulationsergebnisse? oder: Wie beeinflussen sich Einspeisungen und Abnahmen?

Auf der Messe E-world finden Sie SCAI in Halle 7 / Stand 7-640.

Ansprechpartnerin:
Prof. Dr. Tanja Clees
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI
Schloss Birlinghoven, 53757 Sankt Augustin
und Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
tanja.clees@scai.fraunhofer.de und tanja.clees@h-brs.de

Weitere Informationen:

https://www.scai.fraunhofer.de/de/geschaeftsfelder/high-performance-analytics.ht...

Dipl.-Journalist (TU Dortmund) Michael Krapp | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Weitere Berichte zu: Algorithmen E-world Energienetze Fernwärme Fraunhofer-Institut Gas Netzwerkanalyse SCAI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics