Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing

17.06.2014

An der zweiten Sindex, der Schweizer Messe für Technologie vom 2. bis 4. September 2014 in Bern, nimmt Siemens Industry die Besucher mit auf eine spannende Erlebnisreise. Unter dem Leitmotiv „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ können am Stand F05 in der Halle 2.0 die verschiedenen Produktlebenszyklus-Phasen entdeckt werden. Die letzte Station der Reise bietet dabei einen faszinierenden Ausblick auf die Zukunft.

Dabei ist „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ nicht nur Leitmotiv, sondern auch die Antwort auf die Frage, wie sich im Umfeld des globalen Wettbewerbs schneller, intelligenter und flexibler produzieren lässt. Ein entscheidender Hebel dafür ist die systematische Verzahnung aller Phasen der Produktentwicklung und Produktion.


Unser Messestand

Die Erlebnisreise am Stand F05 in Halle 2.0 führt in Etappen durch die komplette Herstellungs-Wertschöpfungskette - von der Planung über das Engineering und die Produktion bis hin zu den Dienstleistungen. Der zentrale Networking-Bereich lädt zu interessanten Fachgesprächen und kulinarischen Überraschungen ein. Dafür sorgt Starkoch Rolf Caviezel. Er nimmt die Struktur seiner Grundnahrungsmittel auseinander und setzt sie mit einer neuen Textur wieder zusammen.

Highlights

Die 3D-Visualisierungssoftware „Comos Walkinside“ zeigt eindrucksvoll, wie schon heute die reale und virtuelle Welt miteinander verknüpft werden können. Hochkomplexe Anlagenmodelle werden wirklichkeitsgetreu abgebildet. So lassen sich Wartungs- und Instandhaltungsmassnahmen effizienter planen, trainieren, simulieren und ausführen. Wie das funktioniert, können die Messebesucher live an der Station Zukunft am Siemens Stand ausprobieren. 

Ein weiteres Highlight ist das 3D-Live-Modell zum Thema Data-Driven Services. Diese datenbasierten Dienstleistungen erfassen und analysieren Daten in Echtzeit und leiten daraus die richtigen Produktionsentscheidungen ab. Neben Verfügbarkeits-, Performance- und Qualitätssteigerungen steht dabei auch die Optimierung von Energiekosten im Fokus.

Neue Produkte

Im Mittelpunkt der Präsentation auf der Sindex steht das TIA Portal V13. Die neue Version erschliesst Security Integrated für die Simatic S7-1200 und Safety Integrated für die Simatic S7-1500. So profitiert auch die neue fehlersichere – und bisher leistungsstärkste CPU S7-1518F vom effizienten Engineering. Die Simatic ET 200AL ist dank hoher Schutzart IP65/67 und kompaktem Design für Anwendungen auf engem Raum und bei Bewegung konzipiert. Die neue Version 3.12 des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture bietet Mobilität, mehr Flexibilität, einfaches Engineering und ein innovatives Look & Feel. Neben neuen Features wurden auch Optimierungen im Engineering und in der Bedienerführung sowie Erweiterungen bei den Anschlussmöglichkeiten implementiert.

Mit Lösungen von Siemens PLM Software kann die Wertschöpfung bei immer komplexer werdenden Produktionsprozessen über alle Herstellungsetappen optimiert werden – ganz gemäss dem Konzept von Industrie 4.0. So werden dem Nutzer die Informationen, die gebraucht werden, auf die einfachste und schnellste Weise zur Verfügung gestellt. Comos Mobile Solutions bündelt webbasierte Lösungen für Anlagenprojekte in der Prozessindustrie. Damit haben alle Projektbeteiligten Zugriff zu relevanten Informationen – immer und überall.

Die rundumerneuerte Logo! 8 kommuniziert mit allen Simatic S7 Systemen und zeichnet sich durch vereinfachtes Handling und geringen Platzbedarf bei mehr Digital- und Analogausgängen aus. Das HMI-Portfolio wurde durch Basic Panels 2nd Generation, einen Industrie-Rack-PC der Einstiegsklasse sowie Multitouchgeräte für das industrielle Umfeld erweitert. Die Simogear/Sinamics G110M-Kombination ist bestens für Fördertechnikanwendungen geeignet. Daneben gibt es eine Planetengetriebereihe bis 80 kNm, bestehend aus einem Flender Standard-Industrie-Planetengetriebe (SIP), einem Simogear Getriebemotor und dem neuen Umrichter Sinamics G110M, die Gewicht und Bauraum um ein Vielfaches reduziert. Das Konzept Integrated Drive Systems (IDS) sorgt für die konsequente Integration der Antriebstechnik in den gesamten Produktionsprozess.

Ansprechpartner
Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
Industry.ch@siemens.com

www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Industry Sector

Weitere Berichte zu: Comos Future Industry Manufacturing Mobilität Produktion Siemens Simatic Simogear Sinamics

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops