Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing

17.06.2014

An der zweiten Sindex, der Schweizer Messe für Technologie vom 2. bis 4. September 2014 in Bern, nimmt Siemens Industry die Besucher mit auf eine spannende Erlebnisreise. Unter dem Leitmotiv „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ können am Stand F05 in der Halle 2.0 die verschiedenen Produktlebenszyklus-Phasen entdeckt werden. Die letzte Station der Reise bietet dabei einen faszinierenden Ausblick auf die Zukunft.

Dabei ist „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ nicht nur Leitmotiv, sondern auch die Antwort auf die Frage, wie sich im Umfeld des globalen Wettbewerbs schneller, intelligenter und flexibler produzieren lässt. Ein entscheidender Hebel dafür ist die systematische Verzahnung aller Phasen der Produktentwicklung und Produktion.


Unser Messestand

Die Erlebnisreise am Stand F05 in Halle 2.0 führt in Etappen durch die komplette Herstellungs-Wertschöpfungskette - von der Planung über das Engineering und die Produktion bis hin zu den Dienstleistungen. Der zentrale Networking-Bereich lädt zu interessanten Fachgesprächen und kulinarischen Überraschungen ein. Dafür sorgt Starkoch Rolf Caviezel. Er nimmt die Struktur seiner Grundnahrungsmittel auseinander und setzt sie mit einer neuen Textur wieder zusammen.

Highlights

Die 3D-Visualisierungssoftware „Comos Walkinside“ zeigt eindrucksvoll, wie schon heute die reale und virtuelle Welt miteinander verknüpft werden können. Hochkomplexe Anlagenmodelle werden wirklichkeitsgetreu abgebildet. So lassen sich Wartungs- und Instandhaltungsmassnahmen effizienter planen, trainieren, simulieren und ausführen. Wie das funktioniert, können die Messebesucher live an der Station Zukunft am Siemens Stand ausprobieren. 

Ein weiteres Highlight ist das 3D-Live-Modell zum Thema Data-Driven Services. Diese datenbasierten Dienstleistungen erfassen und analysieren Daten in Echtzeit und leiten daraus die richtigen Produktionsentscheidungen ab. Neben Verfügbarkeits-, Performance- und Qualitätssteigerungen steht dabei auch die Optimierung von Energiekosten im Fokus.

Neue Produkte

Im Mittelpunkt der Präsentation auf der Sindex steht das TIA Portal V13. Die neue Version erschliesst Security Integrated für die Simatic S7-1200 und Safety Integrated für die Simatic S7-1500. So profitiert auch die neue fehlersichere – und bisher leistungsstärkste CPU S7-1518F vom effizienten Engineering. Die Simatic ET 200AL ist dank hoher Schutzart IP65/67 und kompaktem Design für Anwendungen auf engem Raum und bei Bewegung konzipiert. Die neue Version 3.12 des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture bietet Mobilität, mehr Flexibilität, einfaches Engineering und ein innovatives Look & Feel. Neben neuen Features wurden auch Optimierungen im Engineering und in der Bedienerführung sowie Erweiterungen bei den Anschlussmöglichkeiten implementiert.

Mit Lösungen von Siemens PLM Software kann die Wertschöpfung bei immer komplexer werdenden Produktionsprozessen über alle Herstellungsetappen optimiert werden – ganz gemäss dem Konzept von Industrie 4.0. So werden dem Nutzer die Informationen, die gebraucht werden, auf die einfachste und schnellste Weise zur Verfügung gestellt. Comos Mobile Solutions bündelt webbasierte Lösungen für Anlagenprojekte in der Prozessindustrie. Damit haben alle Projektbeteiligten Zugriff zu relevanten Informationen – immer und überall.

Die rundumerneuerte Logo! 8 kommuniziert mit allen Simatic S7 Systemen und zeichnet sich durch vereinfachtes Handling und geringen Platzbedarf bei mehr Digital- und Analogausgängen aus. Das HMI-Portfolio wurde durch Basic Panels 2nd Generation, einen Industrie-Rack-PC der Einstiegsklasse sowie Multitouchgeräte für das industrielle Umfeld erweitert. Die Simogear/Sinamics G110M-Kombination ist bestens für Fördertechnikanwendungen geeignet. Daneben gibt es eine Planetengetriebereihe bis 80 kNm, bestehend aus einem Flender Standard-Industrie-Planetengetriebe (SIP), einem Simogear Getriebemotor und dem neuen Umrichter Sinamics G110M, die Gewicht und Bauraum um ein Vielfaches reduziert. Das Konzept Integrated Drive Systems (IDS) sorgt für die konsequente Integration der Antriebstechnik in den gesamten Produktionsprozess.

Ansprechpartner
Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
Industry.ch@siemens.com

www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Industry Sector

Weitere Berichte zu: Comos Future Industry Manufacturing Mobilität Produktion Siemens Simatic Simogear Sinamics

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics