Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing

17.06.2014

An der zweiten Sindex, der Schweizer Messe für Technologie vom 2. bis 4. September 2014 in Bern, nimmt Siemens Industry die Besucher mit auf eine spannende Erlebnisreise. Unter dem Leitmotiv „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ können am Stand F05 in der Halle 2.0 die verschiedenen Produktlebenszyklus-Phasen entdeckt werden. Die letzte Station der Reise bietet dabei einen faszinierenden Ausblick auf die Zukunft.

Dabei ist „Making Things Right – The Future of Swiss Manufacturing“ nicht nur Leitmotiv, sondern auch die Antwort auf die Frage, wie sich im Umfeld des globalen Wettbewerbs schneller, intelligenter und flexibler produzieren lässt. Ein entscheidender Hebel dafür ist die systematische Verzahnung aller Phasen der Produktentwicklung und Produktion.


Unser Messestand

Die Erlebnisreise am Stand F05 in Halle 2.0 führt in Etappen durch die komplette Herstellungs-Wertschöpfungskette - von der Planung über das Engineering und die Produktion bis hin zu den Dienstleistungen. Der zentrale Networking-Bereich lädt zu interessanten Fachgesprächen und kulinarischen Überraschungen ein. Dafür sorgt Starkoch Rolf Caviezel. Er nimmt die Struktur seiner Grundnahrungsmittel auseinander und setzt sie mit einer neuen Textur wieder zusammen.

Highlights

Die 3D-Visualisierungssoftware „Comos Walkinside“ zeigt eindrucksvoll, wie schon heute die reale und virtuelle Welt miteinander verknüpft werden können. Hochkomplexe Anlagenmodelle werden wirklichkeitsgetreu abgebildet. So lassen sich Wartungs- und Instandhaltungsmassnahmen effizienter planen, trainieren, simulieren und ausführen. Wie das funktioniert, können die Messebesucher live an der Station Zukunft am Siemens Stand ausprobieren. 

Ein weiteres Highlight ist das 3D-Live-Modell zum Thema Data-Driven Services. Diese datenbasierten Dienstleistungen erfassen und analysieren Daten in Echtzeit und leiten daraus die richtigen Produktionsentscheidungen ab. Neben Verfügbarkeits-, Performance- und Qualitätssteigerungen steht dabei auch die Optimierung von Energiekosten im Fokus.

Neue Produkte

Im Mittelpunkt der Präsentation auf der Sindex steht das TIA Portal V13. Die neue Version erschliesst Security Integrated für die Simatic S7-1200 und Safety Integrated für die Simatic S7-1500. So profitiert auch die neue fehlersichere – und bisher leistungsstärkste CPU S7-1518F vom effizienten Engineering. Die Simatic ET 200AL ist dank hoher Schutzart IP65/67 und kompaktem Design für Anwendungen auf engem Raum und bei Bewegung konzipiert. Die neue Version 3.12 des Scada-Systems Simatic WinCC Open Architecture bietet Mobilität, mehr Flexibilität, einfaches Engineering und ein innovatives Look & Feel. Neben neuen Features wurden auch Optimierungen im Engineering und in der Bedienerführung sowie Erweiterungen bei den Anschlussmöglichkeiten implementiert.

Mit Lösungen von Siemens PLM Software kann die Wertschöpfung bei immer komplexer werdenden Produktionsprozessen über alle Herstellungsetappen optimiert werden – ganz gemäss dem Konzept von Industrie 4.0. So werden dem Nutzer die Informationen, die gebraucht werden, auf die einfachste und schnellste Weise zur Verfügung gestellt. Comos Mobile Solutions bündelt webbasierte Lösungen für Anlagenprojekte in der Prozessindustrie. Damit haben alle Projektbeteiligten Zugriff zu relevanten Informationen – immer und überall.

Die rundumerneuerte Logo! 8 kommuniziert mit allen Simatic S7 Systemen und zeichnet sich durch vereinfachtes Handling und geringen Platzbedarf bei mehr Digital- und Analogausgängen aus. Das HMI-Portfolio wurde durch Basic Panels 2nd Generation, einen Industrie-Rack-PC der Einstiegsklasse sowie Multitouchgeräte für das industrielle Umfeld erweitert. Die Simogear/Sinamics G110M-Kombination ist bestens für Fördertechnikanwendungen geeignet. Daneben gibt es eine Planetengetriebereihe bis 80 kNm, bestehend aus einem Flender Standard-Industrie-Planetengetriebe (SIP), einem Simogear Getriebemotor und dem neuen Umrichter Sinamics G110M, die Gewicht und Bauraum um ein Vielfaches reduziert. Das Konzept Integrated Drive Systems (IDS) sorgt für die konsequente Integration der Antriebstechnik in den gesamten Produktionsprozess.

Ansprechpartner
Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
Industry.ch@siemens.com

www.siemens.ch/industry

Nadine Paterlini | Siemens Industry Sector

Weitere Berichte zu: Comos Future Industry Manufacturing Mobilität Produktion Siemens Simatic Simogear Sinamics

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie